teaser bild
Seite 1 von 27 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 134
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Confused.
    Mitglied seit
    07.07.2014
    Ort
    Leipzig
    Semester:
    Zeit ist nur ein Konstrukt
    Beiträge
    332
    Hallihallo, meine Frage steht direkt im Titel: "Pharmaziestudium ohne grundlegende Chemiekenntnisse?", ich hatte bis zum Abitur Chemie auf LK Niveau (Das Fach hat mich interessiert, nur hab ich ein paar Klassen gepennt und den Anschluss verpasst und verstehe deswegen meistens nur Bahnhof).

    Mein Punkteverlauf in Chemie sah so aus: 5 - 2 - 3 - 4, also Note 4 abwärts.

    Wie sehen die Chancen für jemanden, der von Chemie kaum Ahnung hat, für das Studium aus?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    ehemals RVT
    Mitglied seit
    17.01.2014
    Beiträge
    186
    hallo, ich möchte nicht böse klingen, aber dieses thema wurde schon 1000 mal durchgekaut. einfach mal bei google eingeben und selbst hier im forum gibts schon einen thread dazu.
    ich hatte seit der 10 kein chemie mehr und bin kurz vorm 2. examen, hat auch alles so geklappt



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Confused.
    Mitglied seit
    07.07.2014
    Ort
    Leipzig
    Semester:
    Zeit ist nur ein Konstrukt
    Beiträge
    332
    Ich weiß, ich hab auch zuerst gegooglet und hier nachgelesen. Aber es ist nicht so, dass ich kein Chemie hatte. Ich hatte als LK Fach Chemie, mit den entsprechenden Noten dazu, das lag vor allem an Faulheit aber auch Wissenslücken.

    Aber ich nehm deine Antwort einfach mal als "Ja, es ist möglich ohne Vorkenntnisse aber mit entsprechendem Aufwand Pharmazie zu studieren und auch abzuschließen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Lissminder
    Mitglied seit
    20.01.2014
    Beiträge
    766
    Zitat Zitat von Confused. Beitrag anzeigen
    Ich weiß, ich hab auch zuerst gegooglet und hier nachgelesen. Aber es ist nicht so, dass ich kein Chemie hatte. Ich hatte als LK Fach Chemie, mit den entsprechenden Noten dazu, das lag vor allem an Faulheit aber auch Wissenslücken.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade in Chemie die Leistungen extrem vom Lehrer abhängen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Meine erste Chemielehrerin war didaktisch einfach so schlecht, dass ich ziemlich schnell nur noch Bahnhof verstand und das Fach sobald es möglich wäre, abwählen wollte. Nach einem Jahr bekamen wir dann zum Glück einen anderen Lehrern und wie ein wunder rutschten meine vier auf eine zwei und das Fach machte mir auf einmal Spaß. Chemie ist einfach lehrerabhängig. Also lass dich nicht entmutigen. Wenn du auch noch bereit bist etwas Fleiß aufzubringen, schaffst du das bestimmt. Ab dem Hauptstudium verbindet sich die Chemie auch zunehmend mit pharmazeutisch relevanten Inhalten. Da weiß man dann wenigstens wofür man das lernt.
    Vollzeit-PhiP



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.07.2014
    Beiträge
    720
    Hi,
    ich denke auch, dass man das schaffen kann. Habe zwar noch nicht angefangen,zu studieren, aber das wird schon. Wenn man von Anfang an mitarbeitet, dann klappt es hoffentlich. Vielleicht muss man sich aber von Anfang an mehr anstrengen als andere, die grundlegende Chemiekenntnisse haben. Aber mein Motto: Wenn man etwas will, dann schafft man es auch. Mit ein wenig Disziplin gepaart mit Ehrgeiz und eventuell Spaß an der Sache schaffen wir das

    Herzliche Grüße



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 27 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019