Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 72
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.04.2015
    Beiträge
    8

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zunächst einmal: ich habe hier durchaus durchs Archiv geschaut und einige ähnliche Themen gefunden, doch sind diese schon veraltet & ich denke, dass sich in den letzten Jahren einiges getan hat in diesem Bereich.

    Nun meine Fragen: Wie empfindet ihr zur Zeit die Arbeitsbedingungen in der Klinik oder auch als Selbstständige?
    Wie viele Dienste habt ihr (und welche)?
    An Oberärzte: wie viele Hintergrunddienste leistet ihr & kann man sich an diese gewöhnen mit der Zeit?
    Überstunden?
    Empfindet ihr im Anbetracht eurer Leistung die Bezahlung als gerecht?
    Habt ihr noch Spaß oder findet ihr, dass alles nur noch Routine ist?
    Würdet ihr wieder Arzt werden?


    Ich frage, da ich mir überleg evtl. das Studium zu wechseln. Von Ärzten kommt immer nur sowas wie "Muss jeder selbst wissen, ob ihn Medizin noch glücklich macht" oder "Mach lieber was anständiges". Wenn ich im Internet google, kommen Berichte wie "jeder 2. Arzt Suizidgedanken" und Artikel über Ärzte-Bournout. So schlimm wird es wohl hoff. nicht sein.

    Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #2
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    There and back again
    Semester:
    FA
    Beiträge
    20.043
    Naja, das hängt doch sehr stark vom jeweiligen Fach und der Größe der Abteilung ab, wieviel man arbeitet und wieviele Dienste man hat...
    Everybody knows, what's in their hearts is right - Bad Religion



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #3
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    771
    .....



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #4
    Airborne Avatar von gnuff
    Mitglied seit
    25.03.2002
    Ort
    North of the Wall
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    1.412
    Falls es einige der Stammuser nicht mehr hören könne, so bitte ich diese einfach hierüber hinweg zu lesen
    Auch wenn meine Situation nicht als repräsentativ gelten kann, so ist sie dennoch eine Möglichkeit, die im Prinzip jedem offensteht. Ich lebe und arbeite als Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin an einer Uniklinik in Schweden, wir sind haupysächlich auf Grund meiner Arbeitssituation vor ca. 6 Jahren "ausgewandert". Die Sprache ist absolut kein Problem, das System mehr "verstaatlicht" und teilweise nervtötend bürokratisch, der Umgang miteinander freundlicher, die Hierarchie in der Klinik flacher... von Natur usw. ganz zu schweigen. Vielen Menschen ist es zu weit weg, uns nicht und Abstände sind relativ, der Rekord meiner Schwiegermutter liegt bei 5h Haustür --> Haustür...

    Zitat Zitat von MAP74 Beitrag anzeigen
    Wie empfindet ihr zur Zeit die Arbeitsbedingungen in der Klinik...
    Gerecht, ausgeglichen und transparent.

    Wie viele Dienste habt ihr (und welche)?
    4-5 x 24h Rufbereitschaft Intensivtransport/Monat (Kollegen die diese Qualifikation nicht haben machen 3-4 Hausdienste/Monat, 10 - 14 Stunden, je nach dem wann). Jede achte Woche mache ich 7x24h auf dem RTH am Stück (freiwillig, aber nicht zusätzlich).

    Überstunden?
    Keine

    Empfindet ihr im Anbetracht eurer Leistung die Bezahlung als gerecht?
    Absolut, vergangenes Jahr mit Diensten EUR 130.000,-

    Habt ihr noch Spaß oder findet ihr, dass alles nur noch Routine ist?
    Viel ist Routine, das ist völlig normal nach zehn Jahren im Job, ich gehe gerne zur Arbeit und habe jeden Tag Spass...

    Würdet ihr wieder Arzt werden?
    Jederzeit

    Falls Du Fragen hast, stell sie einfach...
    Dermatologist is Greek for "fake doctor"! - Perry Cox, MD



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.04.2015
    Beiträge
    8
    Wow, das klingt ja wirklich überzeugend so geht das also auch!!!

    meinst du mit 10 Jahren im Job 10jahre in deiner jetzigen Position als FA (+6jahre assi) oder 10 jahre einschließlich die assi-zeit?
    130.000€? Ist das normales Oberarztgehalt in Schweden?

    Was hat dich denn an D am meisten gestört?



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook