teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.06.2015
    Ort
    hoffentlich Aachen
    Beiträge
    57
    Hey Leuts,

    ich habe mal eine eher organisatorische Frage welche die Zeit zwischen Zulassung und Studienbeginn betrifft. Ich habe mir nun schon öfters die Termine für die Bescheidvergabe auf hochschulstart.de angeschaut.

    In meinem Fall ist es so, dass ich zum Einen nicht davon ausgehen kann, in der Abibesten- und Wartezeitquote zugelassen zu werden und zum Anderen auch nicht in der ersten Stufe des AdH. Falls ich eine Zulassung erhalten sollte, dann wird diese voraussichtlich in der zweiten Stufe des AdH erteilt; der Termin für diesen Bescheidversand wäre laut hochschulstart.de der 24. September. Das Wintersemester beginnt am 01. Oktober. Dazwischen liegt eine Woche.

    Ich habe enorme Bedenken wie man es in dieser kurzen Zeit einrichten kann, alles nötige zu erledigen und damit beziehe ich mich auch sehr stark auf den Wohnortswechsel und der damit verbundenen Unterkunftssuche (welche je nach Stadt ja (vorallem in genau dieser Zeit) enorm schwierig sein kann).

    Aufgrunddessen wäre es sehr schön von Leuten und deren Erfahrungen zu hören, die diese Zeit erfolgreich "gemeistert" haben. Möglicherweise ist es ja doch viel einfacher als ich es mir vorstelle



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.05.2015
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    6
    Beiträge
    24
    Vorlesungen fangen idR erst Mitte Oktober an, dann sinds schon 3 Wochen. Viel Zeit ist das natürlich trotzdem nicht.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.05.2013
    Beiträge
    206
    Hey,
    ich würde mich vorher schon mal um einen Wohnheimsplatz bewerben.
    Ich hab einfach geschaut, wo ich die größten Chancen habe und dann hab ich mich auf der Internetseite der Studierendenwerke schlau gemacht, was es für mich bedeuten würde, wenn ich den Wohnheimsplatz erst annehme, aber dann keinen Studienplatz bekomme. Meist war dann nur ne kleine Bearbeitungsgebühr fällig, zumindest wenn sofort ein Nachmieter gefunden wird (was zu Semesterbeginn gut funktionieren sollte ;) ).
    Und das war es mir Wert, denn ich hatte wenig Lust am Ende erstmal ohne Wohnung da zu stehen ;)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    straight outta hell
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    über den Berg.
    Beiträge
    4.961
    Ich bin sowohl zum ersten Semester als ich zum 1. klinischen Semester nachgerückt und beide Male hatte das Semester schon angefangen (13.4/29.4 kamen die Zulassungen). Lässt sich alles regeln, macht nur kein Spaß.
    Bezüglich Wohnungssuche würde ich mich auch in den Städten, in denen du dich beworben hast, für einen Wohnheimplatz bewerben. Und falls du bis zur Zusage noch keinen Wohnheimplatz hast, auch nochmal im Wohnheim anrufen und nachfragen ob evtl. was frei ist. Ansonsten: Zwischenmiete. Da findet sich oft spontan noch irgendwas, man hat ein Dach überm Kopf und ein paar Monate Zeit, in der neuen Stadt Fuß zu fassen und sich eine Wohnung zu suchen, wenn das Semester begonnen hat. Nicht direkt am Anfang nach DER Wohnung suchen, in der man 6 Jahre leben möchte und dann enttäuscht sein, dass man auf die schnell nichts findet.
    Wenn gar nichts geht, mal im Studentenwerk, bei der Asta oder der Fachschaft nachfragen. In Städten mit extrem vielen Studenten gibts oft am Anfang irgendwo Sporthallen etc. in denen man spontan unterkommen kann. Für die ersten Tage dürfte das auch reichen. Von dort kann man dann vor Ort weiter suchen. Oft findet man auch neue Komilitonen, mit denen man dann zusammen was suchen kann usw.

    Außerdem fangen die Verstaltungen meistens erst Mitte Oktober an und man hat noch ein paar Wochen Zeit.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Premium Mitglied
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    152
    Bzgl. Wohnheimsplatz: Bekommt man nicht in der Regel einen Mietvertrag deutlich vor dem 24.9.? Am 1.9. kann man den ja schlecht unterschreiben, denn dann müsste man es ja an 6 Unis tun und viele Studentenwohnheime haben eine mehrmonatige Kündigungsfrist....oder sehe ich das falsch?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook