teaser bild
Seite 6 von 48 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 240
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Emotionaler Fliegenpilz Avatar von Minoo
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    847
    Hi,
    ich kann euch gut verstehen. Ich stehe nun kurz vorm Eintritt ins Berufsleben und mache mir ganz ähnliche Gedanken.
    In einem Unternehmen ist es natürlich leichter in andere Bereiche zu kommen als in der Apotheke. Da kann man einfach mal die Abteilung wechseln.
    Trotzdem halte ich die Arbeit in der Apotheke nüber mehrere Berufsjahre nicht für tot langweilig. Es ändert sich doch ständig was. Meistens sind es lästige Vorschriften, die eine Abgabe eines Arzneimittels fast zu einer Rechtsprüfung machen, aber dafür wird es nicht monoton.
    Außerdem kann man neben seinem Apothekerdasein auch andere Tätigkeiten ausüben, z.B Berufspolitisch aktiv sein etc.
    "Kunstwerke bleiben nur hängen, wenn sie aus dem Rahmen fallen"



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #27
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.07.2014
    Beiträge
    739
    also ich denke nicht dass es langweilig wird. man muss sich aber auch darauf einstellen, dass irgendwann der alltag einkehrt.. das ist nicht nur in unserem beruf so. ich will auch unterschiedliche bereiche kennenlernen, aber ständig zu switchen ist ja auch anstrengend. irgendwann wird man sich ja dann doch festlegen oder?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #28
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.07.2014
    Beiträge
    1.825
    ja irgendwann legt man sich ja auch fest, aber ich habe für mich schon entschieden, dass es mir in der Apotheke zu langweilig werden würde. Auf Dauer wäre das also nichts für mich. Vielleicht ändert sich meine Meinung im PJ, wenn ich nicht Brötchen holen muss, sondern auch was kann.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #29
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von janis02 Beitrag anzeigen
    Vielleicht ändert sich meine Meinung im PJ, wenn ich nicht Brötchen holen muss, sondern auch was kann.
    hast du etwa in deiner famulatur brötchen holen müssen?

    ich finde das ein unding. hast du dich beschwert? wenn nicht, möchte ich dir gerne den rat geben beim nächsten mal das zu tun.
    ich habe auch freunde von mir erlebt, denen es ähnlich erging und die nichts gesagt haben. das ist auf jeden fall dein gutes recht. du musst nämlich bestimmte ausbildungs-anforderungen erzielen und dazu gehört auch die famulatur mit ihren entsprechenden pharmazeutischen tätigkeiten. das unterschreibt dir dein arbeitgeber sogar.

    nicht immer so schüchtern sein



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #30
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.07.2014
    Beiträge
    1.131
    Solche Famulatur Storys hört man schon häufiger. Wirklich doof, aber manchmal traut man sich nicht, etwas zu sagen, weil man eben nur der/die Praktikant/in ist.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 6 von 48 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019