teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.2002
    Ort
    n/a
    Semester:
    n/a
    Beiträge
    120
    Hallo,

    ich bin ein bisschen verwirrt.
    Im Algorithmus des ERC steht ja, dass man bei den paroxysmalen supraventrikulären Tachykardien (schamlkomplex) Adenosin geben soll. Darunter fallen AV Knoten Reentrytachykardien und AV Reentrytachykardien. Jetzt habe ich aber gelesen, dass bei den AVRT/WPW Syndrom, Adenosin kontraindiziert ist.

    Kann mich jemand vielleicht ein wenig aufklären? Was wäre denn eine Alternative,? Ajmalin?

    Grüße



  2. #2
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.474
    Nö das ist schon so richtig. Und funktioniert super. Oft demaskiert sich das WPW- Syndrom schön nach Adenosingabe.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Nat-
    Registriert seit
    23.10.2007
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Semester:
    rum
    Beiträge
    134
    Kontraindiziert wäre es z.B. bei ner FBI-Tachykardie (fast-broad-irregular, also Vorhofflimmern bei WPW). Hier würde man durch Adenosin den AV-Knoten blockieren und dadurch ne alleinige Überleitung über die akzessorische Bahn ermöglichen, die keine dekrementale Leitungseigenschaften besitzt (also langsamer überleitet, je höher die Frequenz wird).
    Dadurch würde das Vorhofflimmern 1:1 auf die Kammer übergeleitet werden.
    Bei nem "normalen" WPW kommts, wie bereits gesagt, zur Beendigung bzw. Demaskierung hierdurch.



  4. #4
    Kognitive Sollbruchstelle Avatar von Sebastian1
    Registriert seit
    04.04.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    10.804
    Aber bei FBI kommt hoffentlich auch keiner auf die Idee, Adenosin zu geben...



  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.402
    Zitat Zitat von Nat- Beitrag anzeigen
    Kontraindiziert wäre es z.B. bei ner FBI-Tachykardie (fast-broad-irregular, also Vorhofflimmern bei WPW). Hier würde man durch Adenosin den AV-Knoten blockieren und dadurch ne alleinige Überleitung über die akzessorische Bahn ermöglichen, die keine dekrementale Leitungseigenschaften besitzt (also langsamer überleitet, je höher die Frequenz wird).
    Dadurch würde das Vorhofflimmern 1:1 auf die Kammer übergeleitet werden.
    Wieso schießt die akzessorische Leitung denn eigentlich nicht schon die ganze Zeit das VHF weiter?
    I can't fix stupid but I can sedate it.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019