teaser bild
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 36 bis 37 von 37
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2016
    Beiträge
    26

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Na also. Jetzt überzeugt, dass das Physikum kein Hexenwerk ist und man dafür keine 90 Tage lernen muss?

    Sinnvoller ist natürlich wenn man fächerweise kreuzt, da sonst das soeben Gelernte noch zu frisch im Kopf ist. Aber auch dann wirst du bestimmt gute Ergebnisse haben.
    Fächerweise kreuzen würde dann aber erst dann Sinn machen, wenn man schon alles kann oder?
    Meinst du damit eigentlich "Schnellzugang Fächer"?
    Geändert von runningMan18 (26.05.2018 um 11:10 Uhr)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #37
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    5.583
    Finde ich nicht. Ich habe immer das ganze Fach gekreuzt (in Anatomie z.B. ein Examen pro Tag, chronologisch). So hat man nämlich den Vorteil, dass man den eigenen Lernfortschritt verfolgen kann. (Das funktioniert natürlich nicht immer, da die Examen doch ziemlich unterschiedlich in ihrem Schwierigkeitsgrad sind, und man natürlich auch mal bessere und schlechtere Tage hat, aber so im Großen und Ganzen klappt das schon.) Wenn man immer das kreuzt, was man am gleichen Tag gelernt hat, ist das IMHO zum Teil Selbstbetrug, und außerdem hat man so überhaupt keinen Wiederholungseffekt. Wenn man die Examen chronologisch kreuzt, wird man bei Anatomie 1-2 Wochen lang jeden Tag mit allen Teilgebieten der Anatomie konfrontiert - das festigt das Wissen IMHO schon. Aber vielleicht ist das auch zu viel overthinking - es gab auch Leute, die einfach stur den Endspurt-Lernplan gemacht haben und trotzdem deutlich besser als ich waren

    Ich hab damals im Februar, also mehr als vier Monate vor dem Start meiner Lernphase, mal ein Examen gekreuzt, nur um etwas einschätzen zu können wo ich stehe. Da lag ich bei 58% - in Anatomie (Makro/Histo zusammen) erstaunlicherweise bei immerhin 59%. In Bio war ich echt absolut katastrophal (sind zum Glück nur wenige Fragen, die sich immer um dieselben Themen drehen, da wusste ich also, dass dieses Problem leicht zu beheben ist), und in BC und in Chemie hatte ich auch nur knapp 50%. Aber ich fand es recht entspannend zu wissen, dass ich mich eigentlich nur minimal verbessern musste um zu bestehen



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

MEDI-LEARN bei Facebook