teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Banned
    Mitglied seit
    02.04.2016
    Beiträge
    108
    Hallo zusammen,

    würde gerne mal Eure Einschätzung wissen, ob man während des Medizinstudiums nebenbei Jobben kann oder nicht? Ist es zeitlich sowie leistungsbezogen machbar? Wie sieht es in der Vorklinik aus wie im klinischen Abschnitt?

    Wie ist die Nebenjob Situation in Heidelberg? Findet man dort Jobs oder ist es eher rar dort, da nicht die größte Stadt.

    Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn ihr mal hier Eure ehrliche Einschätzung mitteilt? Man hört ja immer das man gerade in der Vorklinik super viel lernen muss. Ich frage mich dann wo bleibt die Zeit zu arbeiten. Die einen sagen ja das geht, die anderen wiederum sagt es gibt keine Zeit. Es gibt sicherlich doch noch andere, die kein Bafög erhalten und wo die Eltern kein Geld zur Unterstützung beisteuern können. Wie machen diese Leute das oder muss man davon ausgehen, dass nur solche Leute Ärzte werden wo die Eltern unterstützen?

    Wie viele Std. im Monat schätzt ihr ein, dass man arbeiten kann, sowohl Vorklinik als auch klinischer Abschnitt?

    Danke schon vorab für Eure Antworten.

    VG



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    straight outta hell
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    über den Berg.
    Beiträge
    5.430
    Es gibt tausend Threads, die dieses Thema ausführlich behandeln und alle kommen zum selben Schluss: nebenbei arbeiten geht.
    Ist alles eine Frage von Disziplin, guten Zeitmanagement und flexiblen Arbeitszeiten aber es geht. Auch in der Vorklinik.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.07.2011
    Semester:
    Erledigt!
    Beiträge
    106
    Jepp, das geht! Ich habe zwar kein Vergleich mit anderen Unis, aber in HD kannst auch in der Vorklinik nebenher arbeiten, machen viele und das auch dauerhaft. Manche schieben noch Dienste am WE oder Nachtwachen, andere arbeiten als Tutoren an der Uni und wieder andere irgendwo draußen. Flexibilität ist halt gefragt, starr von 8-17 Uhr bei einem festen Job dürfte wegen Pflichtveranstaltungen schwierig mit der Orga werden. Wieviel Stunden Du tatsächlich schaffst hängt von Dir ab, daher ist die Prognose schwer.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.09.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    63
    Und Studentenjobs gibt es in Heidelberg wirklich viele. Wenn man sich nicht ganz dumm anstellt hat man schnell einen.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook