teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.03.2004
    Beiträge
    128

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,


    ich bin Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie und befinde mich gerade in der Weiterbildung "spezielle Unfallchirurgie".

    Ich schaue mir gerade den gewünschten OP-Katalog an ( https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...8Wrz-WJy0csR7g ) und verstehe teilweise nur Bahnhof.


    Vielleicht könnt Ihr mir helfen?

    Was ist mit folgenden Punkten gemeint:


    "Operative Eingriffe bei schweren Verletzungen und Verletzungsfolgen, davon an der Wirbelsäule,
    davon bei Frakturen,
    Luxationen, mit und
    ohne neurologischem
    Defizit 10
    - dorsale und ventrale
    Dekompression,
    Korrektur, Stabilisierung 10"

    ----> Kann ich da beim ersten Punkt Kyphoplastien und beim zweiten Punkt Fixateur interne auflisten oder erwarten die da Cage-Implantationen und ähnliches?


    "- an Unterarm/Handgelenken,
    Hand,
    davon

    - Versorgung
    multistruktureller
    Verletzungen und
    Folgezuständen, auch
    unter Anwendung
    mikrochirurgischer
    Verfahren: 10"

    -----> Was meinen die damit? Nervennähte? Gefäßrekonstruktionen? Kann eigentlich nicht sein, weil weiter unten noch mal Nerven- und Gefäßnähte erwähnt werden


    "Behandlung von thermischen und chemischen Schädigungen"

    -----> Meinen die damit Eröffnen von Brandblasen oder große Verbrennungschirurgie?



    Bin über jeden Rat dankbar



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2015
    Semester:
    5. WBJ - PCH + HCH
    Beiträge
    207
    Zitat Zitat von DevaShiva Beitrag anzeigen


    "Behandlung von thermischen und chemischen Schädigungen"

    -----> Meinen die damit Eröffnen von Brandblasen oder große Verbrennungschirurgie?



    Bin über jeden Rat dankbar
    fürchte da wird beides möglich sein. in unserem weiterbildungskatalog (plastische chirurgie) wird hier nochmal explizit in erstversorgung (blasenabtragung), intensivmaßnahmen, wiederherstellung des hautmantels und behandlung von verbrennungsfolgen unterschieden.
    wenn das so allgemein gehalten ist, gehe ich davon aus, dass es auch entsprechend allgemein gemeint ist.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.557
    Zitat Zitat von DevaShiva Beitrag anzeigen
    Hallo,


    ich bin Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie und befinde mich gerade in der Weiterbildung "spezielle Unfallchirurgie".

    Ich schaue mir gerade den gewünschten OP-Katalog an ( https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...8Wrz-WJy0csR7g ) und verstehe teilweise nur Bahnhof.


    Vielleicht könnt Ihr mir helfen?

    Was ist mit folgenden Punkten gemeint:


    "Operative Eingriffe bei schweren Verletzungen und Verletzungsfolgen, davon an der Wirbelsäule,
    davon bei Frakturen,
    Luxationen, mit und
    ohne neurologischem
    Defizit 10
    - dorsale und ventrale
    Dekompression,
    Korrektur, Stabilisierung 10"

    ----> Kann ich da beim ersten Punkt Kyphoplastien und beim zweiten Punkt Fixateur interne auflisten oder erwarten die da Cage-Implantationen und ähnliches?
    Denke bei Punkt 1 zählen Kyphoplastien und bei Punkt zwei dürfte auch die dorsale Versorgung reichen. Da steht ja nicht dorso-ventrale Versorgung. Und mal ehrlich: wie realistisch ist es, als frisch gebackener Facharzt, eine ventrale Versorgung zu machen, wenn man nicht gerade in einer Wirbelsäulenabteilung arbeitet.

    Zitat Zitat von DevaShiva Beitrag anzeigen

    "- an Unterarm/Handgelenken,
    Hand,
    davon

    - Versorgung
    multistruktureller
    Verletzungen und
    Folgezuständen, auch
    unter Anwendung
    mikrochirurgischer
    Verfahren: 10"

    -----> Was meinen die damit? Nervennähte? Gefäßrekonstruktionen? Kann eigentlich nicht sein, weil weiter unten noch mal Nerven- und Gefäßnähte erwähnt werden
    Im Katalog für den FA war ja auch einiges doppelt gemoppelt. Viele Sachen hätte man ja unter verschiedenen Punkten zählen können. Ich denke, die meinen einfach schwere Verletzungen oder Korrekturen nach fehlverheilten Frakturen oder so. Halt mehr als die einfach Radiusfrakur. Eine Radiusfraktur mit gleichzeitig bestehender SL-Bandruptur würde ich da jetzt z.B. auch dazu zählen


    Zitat Zitat von DevaShiva Beitrag anzeigen

    "Behandlung von thermischen und chemischen Schädigungen"

    -----> Meinen die damit Eröffnen von Brandblasen oder große Verbrennungschirurgie?



    Bin über jeden Rat dankbar
    Das taucht ja auch schon in der WB zum Facharzt auf. Hab da einfach die simplen Verletzungen gezählt, die man in der Notaufnahme hat. Verbrennungen, Verbrühungen, Verätzungen.

    Gibst bei dir in der Klinik keinen, den du fragen kannst? Was ist mit deinen Oberärzten?

    Mir wird ehrlich gesagt Angst und bange, wenn ich den Katalog sehe. Da schafft man doch niemals! Jedenfalls in meiner Klinik werde ich das in 3 Jahren nicht schaffen. Mein Chef hat das auch schon angedeutet Nicht mal all unsere Oberärzte haben die spezielle Unfallchirurgie.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.03.2004
    Beiträge
    128
    Jetzt habe ich es endlich geschafft, die ganzen OPs zusammenzuschreiben....ein paar fehlen mir noch


    Könnt Ihr mir sagen, was auf der Anlage zum Zeugnis der Punkt "Mitwirkung bei Eingriffen höherer Schwierigkeitsgrade" soll? Ich kann nirgends eine Mindestzahl erreichter Assistenzen finden.

    Ist es also völlig egal, was ich da hinschreibe? Ich habe 5 ventrale Wirbelkörperersätze und 3 Densverschraubungen assistiert, zudem 5 ventrale Acetabulumversorgungen...reicht das?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.557
    Also ich meine da wurden 10 Eingriffe gefordert und die von dir genannten reichen da völlig aus.


    Ach, ich sehe gerade dass im Logbuch von BaWü je 10 mal Eingriffe an der Wirbelsäule und 10 am Becken gefordert werden. In welchem Bundesland bist du?
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021