teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Semester:
    13
    Beiträge
    7

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    So. Nun habe ich es schwarz auf weiß auf meinem Lohnstreifen: Arztsein lohnt sich finanziell vorallem, wenn man durch Dienste Mehrarbeit leistet.
    Aufgrund gesundheitlichen Probleme bin ich aktuell von Diensten befreit und komme mit dem Grundgehalt geradeso über die Runden. Mich würde es interessieren, ob es anderen ähnlich geht, und wie andere mit einer solchen Situation umgehen.



    Der Turbo für deine Fortbildung: - mehr als 50 medizinische Seminare kostenfrei - [Klick hier]
  2. #2
    Flacharzt
    Mitglied seit
    20.04.2003
    Semester:
    jenseits von gut und böse
    Beiträge
    2.787
    Wie bist Du denn tariflich eingeordnet? In der Patho hatte ich auch nie Dienste, aber kleines Zubrot durch Gutachten und Unterricht.



    Der Turbo für deine Fortbildung: - mehr als 50 medizinische Seminare kostenfrei - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.03.2010
    Ort
    Maastricht
    Semester:
    10
    Beiträge
    312
    Musst Du eine Familie ernähren und wohnst Du in München (oder vergleichbar teure Stadt?) ? Ansonsten sollte man selbst mit dem Grundgehalt eines Assistenzarztes prima über die Runden komme . Ich mache keine Dienste, hab eine schöne Wohnung und ein komfortables Auto und weiß trotzdem nicht, wohin mit meinem Geld.



    Der Turbo für deine Fortbildung: - mehr als 50 medizinische Seminare kostenfrei - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Mitglied seit
    10.06.2005
    Ort
    Bromberlin
    Semester:
    Silvestersemester
    Beiträge
    10.093
    Zitat Zitat von Kaas Beitrag anzeigen
    Musst Du eine Familie ernähren und wohnst Du in München (oder vergleichbar teure Stadt?) ? Ansonsten sollte man selbst mit dem Grundgehalt eines Assistenzarztes prima über die Runden komme . Ich mache keine Dienste, hab eine schöne Wohnung und ein komfortables Auto und weiß trotzdem nicht, wohin mit meinem Geld.
    Hier auch so, Alleinverdienerin einer 4-köpfigen Familie und es lässt sich trotzdem was ansparen, Studienkredit längst zurückgezahlt. Vielleicht kannst du ja mal erklären, was es dir so schwer macht, über die Runden zu kommen, vieviel % vom Einkommen gibts du zb für Miete aus?
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



    Der Turbo für deine Fortbildung: - mehr als 50 medizinische Seminare kostenfrei - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Semester:
    13
    Beiträge
    7
    Habe ohne Dienste 2500 Euro netto. Bin Alleinverdiener mit einem Kind. Der Kindergarten soll 300 Euro kosten. Die Miete kostet 1000 Euro kalt. Ähnliches Mietnieveau und Situation wie in München. Tariflich bin ich im AVR Tarif eingruppiert als Facharzt. Muss aber dazu sagen sagen, dass ich eine 4 Tage Woche habe. Letztens hat mir eine befreundete Sozialarbeiterin aus dem öffentlichen Dienst gesagt, dass sie mit ihrer 75% Stelle ähnlich viel raus habe. Das hat mich echt stutzig gemacht. Nun will ich mal ordnen, was ich zukünftig verändern kann.



    Der Turbo für deine Fortbildung: - mehr als 50 medizinische Seminare kostenfrei - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook