teaser bild
Seite 206 von 206 ErsteErste ... 106156196202203204205206
Ergebnis 1.026 bis 1.030 von 1030
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1026
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2018
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Bin kein Profi aber ich hatte am Anfang das selbe Problem. Bei mir hat sich der Knoten mit folgenden Tipps von meinem OA gelöst:
    Lagerung ist superwichtig. Tief einatmen lassen und beim Ausatmen die Schultern runterdrücken und dem Patienten sagen dass er zusammensacken soll wie nach 2-3 Bier. 1-2 mg Midazolam helfen beträchtlich um die Lagerung gut hinzukriegen.
    Und: im Zweifelsfall eine Etage höher. Wenn du auf Höhe der Beckenkämme den Raum zwischen den Dornfortsätzen nicht richtig gut tastest, direkt eine Etage höher punktieren. Und mit der Infiltrationsnadel für die LA schon die richtige Richtung abtasten. Wenn du da nicht gut zwischen die Fortsätze kommst garnicht erst probieren sondern Lagerung optimieren oder wie gesagt eine Etage höher.
    Damit hat sich dann meine Quote deutlich erhöht auf >90%. Bei ganz alten oder ner heftigen Skoliose gehts aber dann halt manchmal auch nicht.


    In eigener Sache: bin vor 2 Monaten auf die interdisziplinäre Intensiv gewechselt und muss sagen, bin echt am Schwimmen. Hab das Gefühl nie fertig zu werden und immer mieses Gefühl bei der Übergabe dass x noch nicht getan ist. Habe schon gehört dass man mit dem Insuffizienzgefühl am Anfang einfach zurecht kommen muss aber habe das Gefühl dass man die ganze Zeit am Brandlöschen ist und die Regelarbeit daneben zu erledigen kaum möglich ist. Die Pflege ist auch überlastet weil unterbesetzt sodass die ganze Zeit gefühlt Kriegsgebiet- ähnliche Zustände herrschen. Ich hoffe das ist subjektiv und meiner Überforderung geschuldet. Wie waren eure ersten Monate auf ITS?



  2. #1027
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.403
    Zitat Zitat von bmfbagels Beitrag anzeigen
    In eigener Sache: bin vor 2 Monaten auf die interdisziplinäre Intensiv gewechselt und muss sagen, bin echt am Schwimmen. Hab das Gefühl nie fertig zu werden und immer mieses Gefühl bei der Übergabe dass x noch nicht getan ist. Habe schon gehört dass man mit dem Insuffizienzgefühl am Anfang einfach zurecht kommen muss aber habe das Gefühl dass man die ganze Zeit am Brandlöschen ist und die Regelarbeit daneben zu erledigen kaum möglich ist. Die Pflege ist auch überlastet weil unterbesetzt sodass die ganze Zeit gefühlt Kriegsgebiet- ähnliche Zustände herrschen. Ich hoffe das ist subjektiv und meiner Überforderung geschuldet. Wie waren eure ersten Monate auf ITS?
    Ich hab die Intensiv nächstest Jahr vor mir.
    Ich kann dir nur auch die Worte einer netten Kollegen weitergeben: "Wenn man sich mal damit abgefunden hat, dass man gar nicht alles schaffen kann, lebt es sich bedeutend leichter auf der Intensiv."
    I can't fix stupid but I can sedate it.



  3. #1028
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    49
    @mcc: ich hatte mal so einen "Seuchentag" da waren 3 von 3 Spinalen zur Sectio nicht möglich und ich musste um Hilfe rufen...eine haben wir dann aber tatsächlich schlafen gelegt, nachdem auch der Chef 7x vergeblich versucht hat zu punktieren. Trotzdem hab ich mich nach diesem Tag auch sehr unzulänglich gefühlt...Lagerung hab ich für mich aber auch als einen der wichtigsten Punkte ausgemacht und versuche mir das schon vorher ganz bewusst anzuschauen zu planen und zu optimieren-noch bevor abgewaschen wird.



  4. #1029
    Chuck Norris Avatar von bipolarbär
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    330
    Hat jemand den TraumaManagement-Kurs gemacht oder kennt jemanden, der ihn gemacht hat? Ist das empfehlenswert insb. im Vergleich mit den PHTLS-Kursen?



  5. #1030
    Es gibt Studien, ... Avatar von Bille11
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    10.618
    Mir hat er sehr gefallen.
    Wenn mans runterbricht, ists alles eins und dasselbe.. ob phtl, atls, etc, traumamamagement..
    harmlos, naiv & unschuldig.
    Gut bekannt mit lauter ehemaligen Chorknaben.

    "Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling.
    "Ich brauche Sonne, Freiheit
    und eine kleine Blume."



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019