teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Thema: Ortsantrag

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.08.2015
    Beiträge
    1


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Hi Zusammen,

    vorneweg. Falls dieses Thema unter der falschen Rubrik eingeordnet ist bitte ich um Entschuldigung und bin offen für konstruktive Änderungen. Zum eigentlichen Thema.


    Dadurch, dass ich lange genug gearbeitet habe und ebenso mir schon eine Eigentumswohnung gekauft habe, macht es Sinn, nur in meiner Heimatstadt zu studieren. Ich würde elternunabhängiges Bafög bekommen, allerdings nur wenn ich verständlicherweise auch in meiner Wohnung selbst wohne. Würde ich woanders studieren, klar kann man argumentieren man solle Pendeln, allerdings spielt die Zeit eine enorme Rolle umd schnellstmöglich sein Studium zu absolvieren. Jetzt ist meine Frage, reicht der Besitz von Eigentum und damit das Wohnen im Eigentum in Verbindung mit Kopplung von Bafög aus um einen Ortsantrag mit wirtschaftlichen Interessen zu begrünen? Schließlich kann ich ja im Falle eines Auswärtsstudiums nicht meine Wohnung so hoch vermieten, dass es mir den Wegfall des Bafögs kompensiert.

    Ich freue mich auf Antworten

    LG



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Ort
    Berlin
    Semester:
    6
    Beiträge
    315
    Ich würde elternunabhängiges Bafög bekommen, allerdings nur wenn ich verständlicherweise auch in meiner Wohnung selbst wohne.

    Du bekommst elternunabhängiges Bafög, wenn du die Kriterien erfüllst. Eine eigene Wohnung wäre mir da neu.

    Von welcher Uni reden wir hier? Du bekommst doch schon durch ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis die 3. SK2 bedeutet heiraten oder eigene Kinder.
    Erzähl mir nicht, wie meine Chancen stehen. (Han Solo)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.12.2017
    Beiträge
    33
    Erfahrungsgemäß ist es so dass Eigentum kein Grund ist, einen günstigeren SK zu bekommen. Und das Argument mit dem Pendeln kannst du gleich vergessen Aus dem Text lese ich heraus, dass du bereits arbeitest. Also eine Empfehlung wäre an dich einen Ortsantrag 3.3 zu stellen. Da du nicht verheiratet bist oder Kinder hast und geschweige denn behindert, wird es schwierig hier was zu machen und zu argumentieren. Was man noch als wirtschaftliche Gründe benennen kann, steht auf der Seite von HS genau aufgeschrieben.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook