Abenteuer Zahnmedizin

Beta-Version des MEDI-LEARN Bereiches für Studienbewerber, Zahnmedizinstudenten und junge Zahnärzte

Wo studiert man am besten Zahnmedizin?

Welche Uni ist die beste für mich? Besonders diejenigen, die mit einem Top-Abi aufwarten könne und somit „freie Wahl“ beim Studienort haben, stehen vor dieser Frage.

Falls du noch Orientierung bei der Wahl des Studienortes brauchst, schau‘ doch mal auf unsere Karte (klicke auf die Karte, um sie zu vergrößern) :

karte_deutschland zm

Soll es die Uni nahe der Heimat sein? Dort, wo die Freundin/der Freund auch studiert? Dort, wo man Surfen kann oder Bergsteigen? Oder diejenige Hochschule, die in Rankings top bewertet wird?
Wem besonders der letztgenannte Punkt, also ein Spitzenplatz im Vergleich der Hochschulen wichtig ist, kommt um das CHE-Ranking nicht herum. Die Abkürzung steht für Centrum für Hochschulentwicklung und die Ergebnisse werden jährlich im Zeit-Studienführer herausgegeben.
Für die diesjährige Ausgabe wurde unter anderem das Fach Zahnmedizin neu bewertet und eine entsprechende Rangliste erstellt. Neben der Beurteilung der Situation für Studierende erhältst du auch ein paar Informationen über den Hochschulstandort (z.B. Höhe der Miete im Studentenwohnheim).
Nach Registrierung kannst du dir das Hochschulranking für Zahnmedizin hier anschauen.

Leider gibt es auch einige „weiße Flecken“, d.h. einige Unis konnten in bestimmten Kriterien nicht in den Rankings berücksichtigt werden.
Besonders positiv schnitten im aktuellen Ranking die Unis Greifswald und Halle-Wittenberg sowie die (private) Hochschule Witten-Herdecke ab. Alle drei Hochschulen konnten sich in den Rankings in der Spitzengruppe positionieren.
Die zm-online hat die Chefs aus Greifswald und Witten befragt, worin sie ihr starkes Abschneiden begründet sehen. Das Interview kannst du hier nachlesen.

 

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera