Abenteuer Zahnmedizin

Beta-Version des MEDI-LEARN Bereiches für Studienbewerber, Zahnmedizinstudenten und junge Zahnärzte

7h OP – 232 (!) extrahierte Zähne

Mit starken Schmerzen und einer stark geschwollenen rechten Gesichtshälfte kam ein 17-jähriger in das J.J. Hospital in Mumbai.

 

Unter Leitung der Chefärztin Sunanda Dhivare-Palwanker entschieden sich die Ärzte zu einer Operation.

Sie staunten nicht schlecht, als sie im Kiefer des Jungen 232 (!) perlenförmige Zähne fanden, welche aus einem einzigen Molaren (3,5 x 2 cm) wucherten- und das offenbar schon seit Jahren!
Die Diagnose , die Chefärztin Dhivare-Palwankar stelllte, lautete „complex composite odontoma“. Hierbei handelt es sich um einen sehr seltenen, aber gutartigen Tumor, der die vielen Zähne hervorgebracht hat. Odontome (Gebilde aus Zahnsubstanzen)können aus einer Fehlbildung vom Zahnkeim entstehen, bleiben aber meist ohne Symptome. Eine Entdeckung erfolgt meist zufällig durch eine Röntgenaufnahme.

Auch nach einschlägiger Recherche in der Fachliteratur konnte Dhivare-Palwankar weltweit keinen vergleichbaren Fall finden. Die Ärzte gehen daher von einem „Weltrekord“ aus.

Trotz der 7-stündigen, invasiven Operation werde der Junge keine bleibenden Schäden behalten.

 

ÜBRIGENS: Den offiziellen Weltrekord für die meisten Zähne im Mund hält ebenfalls ein Inder. Vijay Kumar V.A besitzt 37 Zähne, die z.T. durch eine zweite, im linken oberen Quadranten lokalisierte, Zahnleiste genügend Platz haben.

 

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera