Monatsarchiv für Mai 2009

Das Leben und das Leben an sich.

Sonntag, den 31. Mai 2009

Freitag morgen ging schon schlecht los. Ich musste noch drei Patienten entlassen und wusste, ich würde den Tag im OP verbringen (der geliebte Freitags-Whipple), also hieß die Devise: Blitz-Visite und vor der Frühbesprechung noch schnell die Tags zuvor diktierten Briefe korrigieren, ausdrucken und bereit legen. Also schnell über die Station gerannt, überall reingeschaut, hallo gesagt, […]

Frühling lässt sein blaues Band…

Mittwoch, den 27. Mai 2009

Darf man in seinem Chirurgen-Blog auch über Männer schreiben? Schon, oder? Vor allem, wenn es Frühling ist und die Kollegen nur so platzen vor Testosteron… ich weiß nicht woran es sonst liegen soll, aber im Moment surrt die Luft im OP nur so… nicht, dass das nicht alles im echten Leben gestandene Familienväter wären. Aber […]

Selbstverarschung in Vollendung

Dienstag, den 26. Mai 2009

Oh weia, hab ich mich grad selbst verarscht… ich bin aufgewacht und dachte, der Wecker hat geklingelt, und jetzt habe ich geduscht, gefrühstückt und Kaffee getrunken, um nun festzustellen dass es JETZT erst halb sechs ist statt halb sieben. Da hätte ich wohl noch eine Stunde schlafen können. Argh. Mir ist das überhaupt nicht aufgefallen… […]

die Crux

Montag, den 25. Mai 2009

jaja… liebevolle Hinweise meiner Mitbloggerinnen haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich so lange nichts geschrieben habe. Wie Recht ihr doch habt, Mädels! Der Punkt ist, hier steht nichts. Trotzdem beschäftigt mich dieses Blog doch sehr. Ständig erlebe ich lauter Situationen, die es wert wären, geschliffen ausgeschmückt einen Ehrenplatz auf diesen Seiten zu erlangen, und […]

Grün grün grün sind alle meine Kleider…

Mittwoch, den 13. Mai 2009

la la la … ich lauf ja gerne in Grün rum in der Klinik. Mit Kittel drüber. Ist bequem und praktisch. Leider auch verboten… “Keine Funktionskleidung außerhalb der Funktionsbereiche” … was dazu führt, dass ich immer wieder Versuche unternehme, umzustellen auf weiße Hose und T-Shirt. Die weißen Hosen hab ich mir irgendwann mal gekauft. Denn […]

uooohhh

Freitag, den 8. Mai 2009

Wie konnte es so schnell Freitag werden? Diese Woche ist geflogen! Und wieso ist es immer sooo früh ?(ich muss weg, sollte schon im Auto sitzen!)

Kamerakind

Mittwoch, den 6. Mai 2009

“Ich wünsche mir nen roten Rahmen!” Heute war ich Kamerakind. Den ganzen Tag. Mit Chef. Mein Chef ist ein großartiger Operateur, ich würde mich jederzeit von ihm operieren lassen, wenn ich was am Bauch hätte. Aber mein Chef hat ein Manko: Ein sensibles Innenohr. Und deshalb wird ihm immer schlecht, wenn man mit der Kamera […]

Schattenseiten

Dienstag, den 5. Mai 2009

Arx. Da sitze ich doch gemütlich bei einem Feierabendbierchen mit meinen wie immer vernachlässigten Freunden, und dann fällt es mir siedendheiß ein. Morgen nachmittag müssen meine Lieblingskollegin und ich präsentieren, was wir auf dem Kongress so glelernt haben. Doppelarx. Hatte ich eiskalt verdrängt. Naja, mach ich mich mal ans Folien-Basteln. Ich fürchte, dass die Fotos […]

Surfer und Chirurgen

Montag, den 4. Mai 2009

Da bin ich wieder, zurück aus München und ganz beeindruckt in mehreren Hinsichten. Zum einen der Kongress… das ging schon ganz sexy los, dass der auf der Autobahn mit so digitalen Hinweisschildern ausgeschildert war. Chirurgenkongress… da war ich schon ganz aufgeregt. Diese Aufregung legte sich aber dann doch relativ zügig, denn als ich dann da […]