PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suchen Höhere Semester aus Göttingen



Seiten : [1] 2 3 4

neroxita
28.03.2004, 22:12
Hallo zusammen,
wir suchen ein paar Leute aus den höheren Semestern, welche an der Uni Göttingen Humanmedizin studieren.
Wir kommen jetzt ins zweite Semester.

Das Problem: Vor dem Präp-Kurs findet eine Eingangsklausur statt, da wir keine Altklausuren haben, können wir nicht einschätzen inwieweit dort tiefgründiges Wissen verlangt wird.

Könnt ihr uns helfen?

Schon mal vielen Dank im Voraus

goeme
28.03.2004, 22:52
Tachen ihr!

Joa mit den Altklasuren ist das seit ein paar Semstern wirklich son Ding!

Hoffe mal ihr habt euch den Stoffkatalog angeschaut, daraus sind eigentlich alle Themen ersichtlich!
Das mit der Tiefgründigkeit kann man finde ich so pauschal nicht beantworten! Die Fragen fand ich schon ziemlich fair, beim letzten mal standen schon das ein odere andere spezielle Detail in der Antwort, aber das kam durch Ausschlussverfahren dann nicht in Frage!
Ist halt einfach auch ne Frage von dem was man gelernt hat.
Schwarze Reihe kreuzen und Anatomie in Frage und Antwort fand ich hilfreich, allerdings weiss ich nicht wie weit ihr mit lernen seit, weil die Klausur ja schon in 2 Wochen ist, daher sind die beiden Bücher eher dann was wenn man schon den Stoffkatalog einmal durch hat!

bei Fragen einfach mal ne PM schicken

mfg

neroxita
28.03.2004, 23:33
Vielen Dank für deine Infos
Ja den Stoffkatalog haben wir, ich persönlich finde ihn aber ein wenig schwammig.
Bekommt man die geschriebenen Klausuren denn? Wenn ja vielleicht könntest du uns ja deine zukommen lassen?!
gruß

goeme
29.03.2004, 00:02
Klausuren gibst nicht zurück, lediglich einen Antwortbogen auf dem die Antworten in einen Satz eingebaut geschrieben sind, den hab ich damals aber nicht mitgenommen, kann aber mal rumfragen ob den noch wer hat, wenn sag ich euch bescheid!

Stoffkatalog schwammig? hm also steht doch eigentlich alles drauf was wissenswert ist, was findest denn schwammig?

neroxita
29.03.2004, 08:34
Hey,
vielen Dank für deine Bemühungen, wär echt super wenn du da was organisieren könntest.

Zum Stoffkatalog: Bei "allgemeine Knochen-, Gelenk- und Muskellehre" z.B. wird überhaupt nicht verlangt, zu wissen wie die Sehnen aufgebaut sind.
Inwieweit überschneidet sich das mit Histo. Wahrscheinlich setzten sie Histo voraus.

Ein anderes Bsp.: "Spezielle Osteologie" alle Knochen, einschließlich Schädel, mit den wesentlichen Abschnitten und Bestandteilen.
Woher sollen wir jetzt wissen was die wesentlichen Bestandteile sind? Ist doch Definitionssache, oder?

Was uns auch noch interessieren würde: Müssen wir den Aufbau des Herzens können? Ich finds nämlich schon wichtig, ist aber im Stoffkatalog nicht erwähnt. (In der Vorlesung aber besprochen)

Du siehst schon. Fragen über Fragen.....
Naja trotzdem vielen Dank!

Grüße

goeme
29.03.2004, 11:20
Naja das ja nun kein Problem Leutz zu fragen mit denen ich Kurs hatte ob die den Antwortbogen noch haben!


Aufbau von Sehnen, meinst du sicher was histologischen Aufbau betrifft, nun Fragen zu den 4 Grundgewebearten können drankommen, waren bei uns sogar extra mit aufgelistet, seh aber das dem bei euch nicht so ist, eigentlich sollen eher Fragen die die makroskopische Anatomie betreffen drankommen, nicht mikroskopische Anatomie.

Spezielle Osteologie
tolles Thema und immer wieder auch in den Testaten wirds gebraucht
damit ist gemeint, dass ihr Knochen x (z.B. Femur) wisst und dann wisst welche Knochenpunkte an diesem zu finden sind (z.B. Trochanter minor) Knochenpunkte werden wieder ganz heiss wenns drum geht Ursprung und Ansatz von Muskeln zu büffeln, insofern je mehr du weisst je weniger wirst du dich dann mit quälen müssen, aber hier sei gesagt bei uns kam nicht eine Frage dran die so allgemein war, dafür mussten wir dann wissen welche Knochen irgendein Foramina im Schädel bilden!
Aber wie gesagt kann bei euch anders sein, und wenn du es schon weisst und es kommt nichts dran Vorteil für Testate!

Sicher ist wesentlichen Definitionssache, aber schau einfach mal ein wenig bei Muskeln nach und welche Ursprünge und Ansätze es da so gibt, die Knochenpunkte sind mit wesentlich gemeint!

Am Schädel wird das ganze schon ein wenig verzwickter, aber dank Atlas findet man da eigentlich dann auch raus welche wohl wichtig sind, kan man nun nicht pauschal sagen welche das sind, hab damals n halben Tag lang einfach stur den Schädel gepaukt!

Aufbau des Herzens inwiefern? Histologisch betrachtet? Dann siehe was ich oben geschreiben habe was Histo angeht, Anatomischen Aufbau steht im Stoffkatalog zu Herz nichts drin, werdet ihr später Testat wo es um Brust- und Bauchsitus geht dann wissen müssen!

Das ganze ist allerdings ohne Gewähr, weil ich nur das sagen kann was bei uns war und euch keien Garantie geben kann das es bei euch auch sos ein wird!

Wenn sonst was ist schaut Abends einfach mal in der Bib im Klinikum vorbei und sucht nach nem Typ der Biochemie paukt ;-)

mfg

blanko
29.03.2004, 12:07
Tach,
die Eingangsklausur ist bei mir zwar schon ein paar Jährschenhin, aber so kreativ sich was total neues einfallen zu lassen sind die guten ja seltentst.

Nach meinem Wissensstand wird Histo nicht gefragt (höchstens vielleicht mal oberflächlich als ne Antwortmöglichkeit). Innere Organe werden auch nicht geprüft. Würde mich da eher auf Knochen, Knochenpunkte und Gelenke konzentrieren.
Eine Frage könnte z.B. sein, wie viele Freiheitsgrade das Großzehengrundgelenk hat (so bei uns gestellt gewesen).

Ansonsten schließ ich mich GoemedStudi an, der Katalog ist eigentlich ziemlich aussagekräftig und mit einem guten Überblick ist die Klausur eigentlich gut zu schaffen.

Viel Erfolg

neroxita
29.03.2004, 12:10
Vielen Dank für deine Tipps für spez Osteologie.
Die müssen wir ja eigentlich nur mit dem Atlas lernen, oder?

Zum Aufbau des Herzens meinte ich schon den antomischen. Der ist nämlich ausführlich in den Vorlesungen besprochen worden, genauso wie Errungssystem des Herzen etc.

Wir sind uns halt einfach nur unsicher inwieweit wir das Besprochenen der Vorlesungen auch können müssen.
Da die Profs uns immer "eingebläut" haben, dass die Vorlesungen sozusagen ein roter Faden durch unsere Lernvorbereitungen für die Eingangsklausur sein sollen!

Ich hätte da nochmal ne Frage.
Und zwar zu Embryologie:
Habt ihr euch da ein spez. Buch gekauft (wie Rochen) oder hat das was im Anatomiebuch drinsteht gereicht (wir lernen mit dem Schiebler)
Embryologie find ich nämlich ziemlich anspruchsvoll.
Was ist den genau mit Körperabfaltung gemeint?

Würd gern in der Bib vorbeikommen, bin momentan nur nicht in Göttingen sonder noch zuhause.

Also viele Grüße werd mich jetzt wieder Anatomie zuwenden. :-))

goeme
29.03.2004, 12:15
@blanko

die Klausuren gegenüber von vor ein paar Järchen haben sich schon ein wenig gewandelt was Inhalt angeht, zumindest die letzte.
Von 16 Fragen war eine zum Theme Gelenke,Knochen, Knochenpunkte, Freiheitsgrade und da gings dann drum irgend ein Foramina den Knochen aus denen es aufgebaut ist zuzuordnen!
Hab mich hinterher sehr gefreut gehabt das ich die ganze Gelenke etc. so intensiv gelernt habe, da wusste ich ja noch nciht das mir das zu den Testaten wieder helfen würde :-)

Aber naja vielleicht kommen nun 14 Fragen genau zu dem Thema dran, wissen kann mans ja nie!

neroxita
29.03.2004, 12:17
Mir ist grad noch was eingefallen.

Hab jetzt schon von mehreren gehört das wir die Eingangsklausur gar nicht bestehen müssen, sondern das die Punkte, die man dort erreicht hat mit in die Endklausur zählen.

Stimmt das?!

goeme
29.03.2004, 12:32
Osteologie kannst eigentlich nur aus dem Atlas lernen joa, es sei denn du hast n Skelett daheim stehen an dem das ganze ein wenig anschaulicher ist und wie ich fand auch nicht so stupide war! Ausserdem wird son Teil in einem Testat auch gern herangeholt!
Ansonsten kannst den Altas nehmen und vielleicht halt immer mal n Blick in den Schiebler werfen !

Also Erregungssystem brauchst du für die Eingangsklausur nicht, jedenfalls habe ich es bislang noch nicht erlebt das es in einer Klausur mal gefragt wurde, wie gesagt innere Organe kommen später im Testat dran und da kanns dann sein das man es von dir wissen will!
Wenn du also genug Zeit hast schau es dir schonmal an wenn du die nicht hast lass es sein!

Profs haben immer wieder drauf hingewiesen, ja Prof. Schulz hat bei seinen ach so lustigen Gelenkslehrevorlesungen auch immer wieder gesagt das müssen sie unbedingt bei der Eingangsklausur wissen und bei uns kam keine einzige Frage in die Richtung!
Meine Erfahrung Profs können viel sagen wenn der Tag lang ist, mit der Zeit merkt man was da dann wirklich wichtig ist oder nicht, oder man fragt Leute aus höheren Semestern so wie du das machst!

Embyrologie, mein Lieblingsthema, also ich selber bin nie auch nur eine Frage zur Embryo gefragt worden, und ein Extrabuch dazu habe ich mir auch net gekauft, manche sagen man brauch das unbedingt vor allem um die Pertitonealverhältnisse zu verstehen, hm ich meine ich habs auch ohne Embryo verstanden!
Wie das in der Klinik mit Embryo aussieht musst du Blanko mal fragen der kann dir da vielleicht weiterhelfen!

Körperabfaltung: keine Ahnung nie gehört und auch nie gebraucht bislang, aber bitte bitte sagt nicht Embryo braucht man nicht, ich habe es zum Bestehen des Scheins nicht gebraucht übern Weg laufen kanns mir schon noch und dann müsst ich mein schwarzes Loch hell färben!

Joa dann musst halt vorbeikucken wenn du wieder da bist, Fragen zu Testaten gabs ja immer tausende :-)

Zu deiner Frage des Klasur bestehen müssens oder nicht schau mal folgendes an!

http://www.anatomie.uni-goettingen.de/lehre/pdf_lehre/Praep_Scheinkrit_FS2_WS0304.pdf

findest du die Kriterien wie es für uns damals war, meines Wissens nach wurde daran nichts geändert!!

Sidewinder
29.03.2004, 12:34
Ich will mich ja in die "Göttinger Unterhlatung" nicht einmischen ;-) , aber grad mal so ein Kommentar zu der Embryologie: ich finde es unheimlich wichtig, dass man da ein gutes Buch hat, ansonsten ist das nämlich ein echt aussichtsloses Unterfangen, wenn man versuch da was zu kapieren und ich kann die Funktionelle Embryologie von Rohen nur wärmstens empfehlen...das steht auf gut 120 Seiten alles, was in der Embryologie wichtig ist, mit tollen Bildern.
Klar, so wichtig ist das Fach vielleicht nicht, aber trotzdem...so Grundlagen sollte man halt schon beherrschen.

Sebastian

P.S. Unter körperabfaltung versteht man zweierlei: zum einen faltet sich der Embryo an den Seiten ab, also wie wenn man ein Blatt aufrollt, dadurch ensteht z.B. das Darmrohr, aus dem sich alle Teile des Verdauungstraktes bilden, zum anderen faltet sich der Embryo kraniokaudal ab, also wie wenn man das aufgerollte Blatt am oberen und unteren Ende nochmal abknickt, dadurch kommt es zustande, dass unser Mund z.B. nicht oben am Kopf, sondern vorne ist....aber wie gesagt, diese ganzen Erlärungen helfen nix, wenn man es sich nicht bildlich vorstellen kann und dazu sind eben Illustrationen von größter Bedeutung und im Rohen sind die super!

P.S. Ich muss noch ergänzen, dass ich persönlich Embryologie halt verdammt interessant finde, es stimmt schon, dass es für den Anatomiekurs an sich nicht unbedingt essentiell ist! :-blush

goeme
29.03.2004, 12:37
@Sidewinder
So unterschiedlich sind Meinungen :-)
hast du an deiner Uni Embryo gebraucht?
Wie gesagt ich habe zu da nie eine Frage zu gestellt bekommen!

Edit:
Ok hast in deinem Edit ja schon ne Antwort auf meine Frage gegeben :-)

Sidewinder
29.03.2004, 12:41
Unser Tischdozent hat zwar nicht den Schwerpunkt drauf gelegt, aber grundsätzliche Kenntnisse, v.a. bei der Entwicklung der inneren Organe und des Nervensystems waren schon verlangt und wurden auch ab und an gefragt, auch was so grundlegende Derivate der drei Keimblätter sind etc.
In den Klausuren kamen auch ein paar Fragen dazu dran...also wie gesagt, zwar eher moderat, aber es wurde schon Wert drauf gelegt, dass wir uns auch mit der Embryologie ein wenig auskennen! :-)

Trotzdem hat man den Kurs auch ohne viel Embryologiewissen bestanden!

Mann sind wir gut im Editieren heute! :-))

neroxita
29.03.2004, 12:41
@Sidewinder

Danke für deine Tipps. Hab mir schön öfters verschiedene Embryologie Bücher angeschaut, ist halt immer schwierig in der Buchhandlung zu entscheiden, welches jetzt das "Beste" ist.

Denke aber ich werd mir auch eines zulegen.

Das mit der Körperabfaltung werd ich wahrscheinlich eh nur mit Bildern verstehen.

goeme
29.03.2004, 12:46
@Sidewinder
Alles was ich je zu Embryo gelernt habe, war eine Schemazeichnung aus dem Schiebler wo schön draus hervorgeht wat woraus entsteht!

neroxita
29.03.2004, 21:26
Hey,
auf dem Link zur Homepage mit den Testaten, haben wir jetzt nachgeschaut.
Steht aber nicht exakt drin ob man bestehen muss.
Aber ich geh jetzt mal davon aus das es einfach nachher alles zusammen zählt!
Grüße

goeme
29.03.2004, 21:32
BINGO :-)

Eingangsklausur = 16 Punkte
also kannst 16 Punkte erreichen aber ob du nun 15,14,13,12,11,10,9,8,7,6,5,4,3,2,1,0 ist total egal musst halt nur am Ende auf 32 kommen

heisst wenn du nach Eingangsklausur und Testaten 28 Punkte als Maximalausbeute hast kannst in der Abschlussklausur auch mal mutig Muster kreuzen, von der Wahrscheinlichkeit solltest du 4 Punkte bekommen *gg*

neroxita
29.03.2004, 21:55
Oje, hör mir bloß mit Wahrscheinlichkeitsrechnung auf... :-?
Wie ist das eigentlich mit der Schwarzen Reihe, gibts die für alle Fächer der Vorklinik?
Würdest du empfehlen eine für Anatomie zu kaufen.
Möchte irgendwie mein Wissen mal testen um einzuschätzen, ob ichs auch umsetzen kann.

Wir findens übrigens super, dass du uns so nett Rede und Antwort stehst.

mfg

Lava
29.03.2004, 22:00
Jo, SR gibt's für jedes vorklinische Fach. Kostet im Verbund neu... äh.. wieviel war das noch? 130€ oder so? Aber du kannst dir ja den Band Anatomie einzeln bei ebay oder so kaufen, da bekommst du ihn mit etwas Glück für einen Euro. :-top (Einzelne Bände kauft immer niemand)