PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biochemie Eingangsklausur und Vorbereitung



Seiten : [1] 2

ClooneyGeorge
27.06.2004, 14:03
Hallo zusammen,


wollte mal hören wie es bei meinen Kommilitonen momentan so mit Biochemie aussieht.
Also die Vorlesungen zu besuchen hab ich schon vor langer Zeit aufgegeben, da es mir einfach nicht wirklich was gebracht hat. (aus diversen Gründen, der Vorlesungsstil von Figura und CO. find´ ich grausig, hatte keine Lust irgendwas vor/ oder nachzuarbeiten :-)) )
Das Biochemie-Seminar ist vom Konzept her meiner Meinung nach auch wieder Müll, dieses Referate-runtergegurke nervt hier nicht minder als in Physio, wenn auch unser Seminarleiter doch zumindest irgendwie bemüht ist.

Hab mir vorgenommen so Anfang September dann mit den Vorbereitungen für die Eingangsklausur anzufangen, wie werdet ihr lernen bzw. wie haben vielleicht die Semester über uns gelernt ?
Hab bisher von älteren Semestern halt größtenteils Altklausuren-kreuzen-Tipps bekommen, gibt´s eigentlich schon einen Gegenstandskatalog der EIngangsklausur ?

Gruß
Clooney

NoUse4@Name
27.06.2004, 16:26
Moinsen!
Also von mir nur der Tipp: geh in die Vorlesungen!!
Ich bin in meinem Biochemiesemester auch nicht hingegangen, weil ich die Vorlesungen ******** fand... allerdings bin ich dann auch durch die KLausur gefallen...
Nagut..ich geb zu, es lag nciht an dem Vorlesungschwänzen.. hätte eigentlich bestehen müssen.. hab 4 Punkte zu wenig in der letzten Klausur und das auch nur weil ich am Tag der dritten Klausur gerade ziemilch Stress hatte... (beziehungsmäßig)

Jetzt mach ich gerade zum 2. mal die Klausuren und ich gehe imme rin die Vorlesungen. ich find sie gar nciht so schlecht! Die Dozenten wechseln ja auch und ein paar machen ihre Sache wirklich gut!
Außerdem geben viele besondere Hinweise.. zum Beispiel werden dann bestimmte Dinge beton (lauter gesagt mit Augenzwinkern) und hinterher findet sich genau solch eine Frag in der Klausur...

Natürlcih kann man Biochemie auch locker ohne Vorlesung bestehen.. ich kann mich heut noch in der Arsch beissen,daß ich letztes Mal so neben mir stand..

Diesmal sieht es bei mir trotz Vorlesungen nicht so rosig aus.. muss wohl Nachklausur schreiben.. *grummel*
Bin einfach kein Lerntyp...

Aber was solls.. Vorlesug anhören schadet meiner Meinung nach nicht.. prägt sich besser ein und man weiss was wirklich wichtig ist...
Habe bemerkt das ich beim ersten mal ganze Kapitel gar nciht erst gelesen habe.. :-music :-blush
So long

ClooneyGeorge
27.06.2004, 17:24
Hi "NoUse4aName" ;-) ,


man hat auch mir wärmstens empfohlen die Biochemie2 Vorlesungen zu besuchen (momentan laufen ja für "uns" die BC1), da diese ja während des Praktikumssemesters stattfinden.
Denke mal du beziehst dich auf diese...

Viel Glück noch bei der letzten Klausur, dieses bekackte Punktesystem ist echt nervig, vergeigt man schon zur Eingangsklausur mehr als die Hälfte der Punkte steht man eben unter immens hohem Druck...kenn Leute die gerade den Präpkurs im 2. Semester machen und dank ihrer 3 Punkte in der Eingangsklausur sich schon seit Beginn des Semesters auf´s "Rigorosum" vorbereiten können.

Gruß
Clooney

P.S.: Welche Bücher hast Du bzw. wie lernst Du/ hast Du für die Klausuren, insbesondere Eingangsklausur, gelernt ?

NoUse4@Name
27.06.2004, 21:11
Ach so.. in der Vorlesung zur Eingangsklausur (ich nehm mal an Du meinst damit die erste von den 3en?) wa rich gar nciht :-blush
Ähm... naja.. dafür hab ich auch rechlich konfus gelernt weil ich nie wusste was genau da dran kommt und irgendein Themengebiet hat mich da dann immer kalt erwischt...

Aber die geben ja hier so schöne Zettelchen aus, wo das eigentlich alles ganz gut drauf steht...

Ich habe aus dem Horn gelernt und fand ihn auch ziemlich gut.. im moment lern ich eher Physio.. Biochemie is nicht so schlimm.. da kann man ja Praktikum wiederholen.. :-? so eine Freude...

Also ich finde den Horn an sich ausreichend.. mir hat ncihts gefehlt und Altklausuren sind auchimme rgut.. aber bei Biochemie wiederholen sich leider nicht so oft Fragen..

Ich kann Di rnur raten in die Vorlesung zu gehen, oder dir von irgendwem Mitschriften zu organisieren und dann den Vorlesungsstoff nachzubereiten mit dem Horn..und/oder dem kleinen Löffler... wobei ich den kleinen Löffler zum verstehen nich tso gut fand... da wirkt der Horn Wunder*G*

Wie gesagt Biochemie 2 ist eine gute Vorlesung.. (finde ich im Nachhinein) .. ich habe wirkich bereut das ich nciht beim ersten mal in die Vorlesung gegangen bin..
Die Profs sind in Ordnung (es gibt auch schwarze schafe) und sie weisen auch auf besonders wichtige Dinge hin.. und noch besser: sie schreiben ja auch die KLausuren! das heisst : was die in der Vorlesung bringen kommt dran!

So ich lern jetzt mal weiter Physio.. :-lesen :-((

Kim
27.06.2004, 23:52
Hi!

Ich geb auch mal meinen Senf dazu.
Im 3.Semester war ich auch nur zehn Tage in der Vorlesung. Ich finde, wenn man nebenbei keine Zeit hat sich das auch mal ab und zu durchzulesen kann mans gleich lassen..
Dafür hab ich mich dann in den Ferien auf den Hintern gesetzt und nach diesem "Gegenstandkatalog" vom rosa Zettel die Themen gelernt. Aus dem kleinen Löffler. Gefällt mir super, aber das ist Geschmackssache. Ich denke wenn jemand den Horn liebt und die Themen die nicht so ganz genau da drin stehen noch im Löffler anschaut- der ist gut beraten. Hab den Horn selber aber nicht.
Ich hab immer gedacht, Biochemie ist ganz furchtbar. Inzwischen finde ich Physio viel schwerer. Bin echt gespannt auf die Klausur..

Übrigens gibts für die Biochemiealtklausuren eine CD beim Herrn Kopka zu kaufen. Für 50 Cent. Dann kann man sich das Kopieren sparen.

Kim

NoUse4@Name
28.06.2004, 00:32
Ohhh....ja das Problem mit Physio versteh ich... da hab ich auch schon ziemlich stress mit...
Aberi st es nicht imme rso,daß das was man gerade meistern muss am schwierigsten ist ;-) :-blush
Jaja denke auchd as Horn Löffler ne ganz gute Kombi ist... :-)

Ich glaube das mit der Vorlesung is ziemlich lerntypabhängig.. ich bin mehr so der Typ, der sich durch Zuhören Sachen besser einprägt.. wenn ich nur selbst lerne (lese) dann neige ich dazu Dinge rauszulassen, weil ich sie weniger interessant finde und mir dann denke "ach,das is eh nicht so wichtig..."

:-blush So...noch schnell ein Bisschen Physio vorm Schlafengehen... :-lesen

ClooneyGeorge
28.06.2004, 12:19
Ok, erstmal danke :-top

Wie habt ihr euch denn "damals" für die Neurophysiologieklausur vorbereitet und wie fandet ihr die denn so im nachhinein ?

Lohnt es sich GK Fragen zu kreuzen ?

Haggis
28.06.2004, 12:29
Original geschrieben von ClooneyGeorge
Ok, erstmal danke :-top

Wie habt ihr euch denn "damals" für die Neurophysiologieklausur vorbereitet und wie fandet ihr die denn so im nachhinein ?

Lohnt es sich GK Fragen zu kreuzen ?

Jo, auf jeden Fall GK fragen kreuzen. Wenn ich mich recht errinere kamen ausschliesslich daraus Fragen dran.
Und Biochemie hab ich die erste Klausur verhauen (war nicht in Vorlesung I), war dann aber regelmäßig in Vorlesung II und habs dann noch gut geschafft. Vorlesung II sollte man echt hingehen auch wenns teilweise langweilig ist, für die Klausur lohnt es sich!

NoUse4@Name
28.06.2004, 13:45
Neurophysio-Vorlesung war mir zu blöd.. da wurde einfach die Folie vorgelesen...ohne Zusatzinfo...
Da dacht ich mir,da kann ich es auch direkt selbst lernen...
Hab ich aber nicht.. hab nur gekreutzt GK und Physikumsfragen... kamen fast genau so dran....
Sollte also reichen.. hat es zumindest bei den meisten die ich kenne und die so gelernt haben!

Kim
28.06.2004, 22:07
@nouse
Mir persönlich fällt Vegetative Physio wesentlicher schwerer als z.B. Biochemie, aber das ist ja wie immer bei jedem anders..

Für Neurophysio würde ich die Kurzlerntexte aus der schwarzen Reihe lesen und wenn man was nicht kapiert im Kurzlehrbuch nachschaun. Und dann natürlich kreuzen.
Wann ist denn eure Klausur?

NoUse4@Name
28.06.2004, 22:31
@Kim: oh ich habe nie behauptet das Veg. Physio einfacher ist..oder :-((
Ich hab nur gesagt es is immer das schwerer was man gerade machen muss..
Ich kann mich nciht entscheiden,was schwerer ist..
Ich denke die Biochemiker haben ein bisschen mehr Verständnis für kleine dumme Mediziner als die Physiologen <-die machen ganz gemein Fallen in ihre KLausuren...

Schön is ja,das beides ziemlich gut zusammenhängt..das macht das Erfolgserlebnis beim Lernen irgendwie größer :-)

Hab vor Physio auch mehr Respekt,weil wir da ja nach der neuen Apro. dran sind... Das heisst nix Praktikumwiederholung..und das find ich ganz schön hart.... :-(( :-(( :-? :-dagegen
*seuftz*

Kim
28.06.2004, 23:16
So war das ja auch gar nicht gemeint! :-)
Ich wollte damit doch nicht sagen, dass du es einfacher findest..
Ich fand es bisher nur am anspruchsvollsten so von allen Fächern die wir bisher hatten. Okay?
Mit den Fallen hast du leider recht. Ich finde die Klausuren echt ganz schön happig.

Vor allem das sooo heiß geliebte Skript..
Aber wird schon werden sag ich immer...

NoUse4@Name
29.06.2004, 00:27
LoooL...
Ist das ein herzerweichender Optimismus ;-) :-)
Bin ja schon froh,daß es die Skripte gibt..dann is man n icht so völlig verloren in der Masse an vegetativ physiologischen Informationen...

->war nicht bös gemeint :-blush war nur so geschockt von demGedanken das ich das geschrieben haben könnte :-D

Jaja... das wird lustig mit der Klausur... schreibst also auch am Freitag? dann wünsch ich Dir schonmal massenmäßig Erfolg :-)
Es fallen ja erfahrungsgemäß nur 30% durch... :-music

Hang loose

Kim
29.06.2004, 00:52
Ohne sich den Optimismus einzureden gehts ja irgendwie nicht mehr so weiter bis September. Natürlich nur wenn ich nicht zu den 30% gehöre die den Kram nochmal schreiben dürfen. :-???
Eigentlich bin ich ja auch froh um das Skript. Aber ich kanns trotzdem nicht mehr sehen.. :-(
Aber das ist ja meistens so vor Klausuren.

Wünsch dir auch furchtbar viel Glück für Freitag. :-top

Kim

NoUse4@Name
29.06.2004, 11:42
:-) Fein! Dann kann ja schon fast nichts mehr schiefgehen...
Hab auch gehört, wenn man das Skript auswendig kann,dann besteht man auf jeden fall... HAHAHAHA!

BIn mal gespannt..weiss jemand ob das mit den Ergebnissen so schnell geht wie in Biochemie?

Gruss NoUse

MaryAnn
29.06.2004, 18:27
hi,

die lösungen geben sie direkt nach der klausur raus, und die klausur darf man auch mittnehmen....ergebnisse gibts dann am dienstag...hat der burckhard gestern gesagt!

@ clooney
zu biochemie nochmal:
lern auf jeden fall mit dem horn. der ist wirklich super. und stoffkatalogmässig musst da da die ersten beiden, und was aus dem roten kapitel machen (aus dem haben sie bei uns in der ersten klausur ziemlich viel gefragt...)

und neurophysio...haben bei uns glaub ich die meisten innerhalb von 2 tagen gemacht. eigentlich nehmen sie sicher nur gk fragen dran. gab da nämlich früher mal stress oder so...
aber da ihr ja ein bisschen mehr zeit habt, als wir letztes semester, wärs bestimmt schlau, das ganze auch zu lernen...bei mir wirds nämlich jetzt wohl ne lücke bis zum physikum bleiben...
nix zeit mehr da. und physio ist wirklich mal nen harter brocken...

naja, viel spass beim lernen :-blush

NoUse4@Name
29.06.2004, 18:53
ui.. wie schön... dann kann ich mir ja am Freitag gleich noch das WE versauen :-? :-)

Naja..besser als unwissend ins WE zu gehen...

*inSkriptvertief*

NoUse4@Name
05.07.2004, 16:26
Und?? Wie isses gelaufen?
*neugierig sei*
Oder wartet ihr alle Morgen ab?
Kann ja schon sein,daß man was falsch übertragen hat.... *zitter*

Übrigens ist eine Aufgabe (Gruppe A Nr. 18) rausgenommen worden! Also ist die BEstehensgrenze jetzt bei 35!

Gruß NoUse

Kim
08.07.2004, 00:10
Hallo!

Habs geschafft!! :-) :-) :-) :-)

Und du? Darf ich gratulieren??

NoUse4@Name
08.07.2004, 11:43
Ja juchuu! Ich auch!
Hast ja lange ncihts geschrieben... dachte schon du hättest es nicht geschafft!
Dann ist ja alles gut*erleichtertist*

Viel Erfolg weiterhin!
Gruß NoUse