PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reichweite Accessmentpoints



Maltinchen
05.10.2004, 11:35
Hallo, erfahrene Surfer!

Ich tüftele gerade an meinem Internetanschluß, weil mein Notebook mit ISDN noch nix anfangen kann. Da ist mir der Gedanke gekommen, ob ich vielleicht nah genug am nächsten Accessment-Point wohne, daß ich mit WLAN-Karte von zu Hause das Uni-DSL nutzen kann (wohne Königstr. - in der TH ist doch mit Sicherheit einer, oder?).
Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung damit.
Würd mich freun,
bis denne,
Tina.

Godereon
09.10.2004, 11:25
Lade dir den Mopsclient vom Rechenzentrum runter und füttere ihn mit deinen Zugangsdaten. Vielleicht hast du ja Glück und du kannst dann kostenlos surfen,

ciao

Godereon

Maltinchen
09.10.2004, 15:36
Danke für den Tipp.
Werd's mal versuchen... :-stud

Vystup
09.10.2004, 16:19
die dinger heissen accesspoints :-)

meine erfahrung ist, dass die reichweite durch waende ziemlich schnell in die knie geht...

Godereon
09.10.2004, 17:21
Naja, vielleicht hat sie ja Glück. Bei nem Freund von mir hat das auch ohne Probleme funktioniert...

Ciao

Godereon

Maltinchen
10.10.2004, 01:20
[QUOTE=Godereon]Lade dir den Mopsclient vom Rechenzentrum runter und füttere ihn mit deinen Zugangsdaten.

Hast Du da vielleicht einen Link für mich? Wo kann man denn nachgucken, wo diese Access(!)Points überall stehen?

hobbes
10.10.2004, 01:54
Ein Access point bzw. deine WLAN-Karte hat eine Reichweite von ca. 150m im Freien und 50m im Gebäude. Fragt sich immer wieviel Beton zwischen dem Sender und Empfänger liegt. Ich schätze dein Vorhaben gelingt nicht. Auch nimmt die Qualität der Uebertragung (und hiermit die Verbindungsgeschwindigkeit) mit der Distanz und der Mengen Beton dazwischen ab.
Ansonsten ist ein Access Point bzw. WLAN-Router eine sehr feine Sache. Kann ich sehr empfehlen.

Godereon
10.10.2004, 09:53
HI,

also der link ist dieser hier, aber hobebs hat schon recht, dass du wirklich Glück haben musst wg. der Erreichbarkeit in Gebäuden, aber versuchen schadet ja nicht. Ansonsten kannst du mit einem Laptop ja in der Mensa Vita und sonst an allen Orten der RWTH ins Netz gehen...

http://www.rz.rwth-aachen.de/kommunikation/betrieb/mops/vpn/index.php

Ciao

Godereon

Maltinchen
10.10.2004, 13:58
Endlich mal eine konkrete Aussage.
Schade, daß das wohl nix wird. Aber probieren kann ich's ja mal.

Danke, ihr beiden :-winky

Muriel
10.10.2004, 19:19
Wo wohnst Du denn auf der Königstraße? Vom Karlsgraben Richtung Stadt oder an der Dönerbude aufwärts? Das Geologische Institut auf der Mauerstraße hat nen Accesspoint (unsere Hausnummern unterscheiden sich genau um 2... :-)) ), ansonsten könnte das Hauptgebäude oder die Haupt-Bib was nützen. Ein Freund von mir wohnt am Pontdriesch, der kann ohne jegliche Probleme mit einer selbstegebastelten Antenne die Bib anzapfen (ja ja, E-Techniker...)

Übrigens: Aufgeregt wegen morgen? Freu Dich auf die Einführungsveranstaltung, die wird bestimmt wieder klasse!!!

Liebe Grüße

Muriel

Maltinchen
15.10.2004, 00:46
Hi, Du! :-dance
Ich wohne weit oberhalb der Dönerbude (Nr. 71, schon fast an der Kreuzung zur Junkerstr.)
Also von meinem Zimmer find ich schon mal kein Netz, da das sowieso hinten raus (weg vom Wohnheim ist). Unten in der Küche (zur richtigen Seite) klappt's allerdings genausowenig. Nachdem Ich dann festgestellt hab, daß man im Klinikum wohl generell keinen Empfang hat (Mensa Vita noch nicht ausprobiert), hab ich mich todesmutig mit meinem Schlepptop ins Karman zu den ganzen Maschis gewagt, wo ich zwar jede Menge Access-Points empfangen aber trotzdem keine Verbindung herstellen konnte (der höchste Empfang waren 72% - wieviel braucht man denn?!?). Vielleicht ist mein USB-Stick auch einfach nicht toll genug (hab leider keine integrierte WLAN-Karte). Jedenfalls hatte ich dann die Faxen dicke und hab erstmal aufgegeben. Aber zumindest konnte ich einem total verschüchterten blassen Techniker, der mit seinem Maschinchen neben mir saß, den VPN-Client abschwatzen. Da hat man wenigstens das Gefühl ein wenig weiter zu sein im Kampf um den supi-gratis-internet-zugang. :-)

Maltinchen
15.10.2004, 00:54
P.S.: Die Einführungsveranstaltung war tatsächlich spitzenklasse! (Hat mich ein wenig an Abi-Gag-Zeiten erinnert.)
Schade, daß ich es mir mit meinem Ex-E-Techniker-Mitbewohner versauert habe - vielleicht wär so eine selbstgebastelte Wunderantenne ja meine einzige Hoffnung auf die "unendlichen Weiten" des www... :-blush