PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum gerade Bonn?



tatti
10.06.2005, 14:21
Hallo liebe Bonner Medis!
Ich hab jetzt gerade mein Abi gemacht und hab jetzt gerade die Qual der Wahl. Bewerbe ich mich bei der ZVS für Bonn oder Münster?! Da ich beide Städte super finde, frag ich jetzt hier einfach mal euch, was euch so an Bonn gefällt. Eure Erfahrungen sind gefragt :-). Natürlich hab ich mich auch schon über die Homepage der Uni Bonn informiert, aber das sind ja alles Informationen, die sich nicht wirklich von Münster unterscheiden. Vielleicht könnt ihr mir da ein bisschen helfen. Das wäre echt super :-top!!

Lynnie
10.06.2005, 20:32
Hallo Tatti!

Ich studiere in Bonn und bin hier sehr glücklich! :-love

Aaaaaalsoooo: Vom Studium her kann ich natürlich nicht mit anderen Städten vergleichen, aber ich denke, da tut sich auch nicht viel. Ich bin damit ganz zufrieden, die Profs sind okay, meine Mitstudenten sowieso ;-) . Vor allem im Bereich Forschung ist Bonn führend, aber auch die Praxis lässt sich sehen. Habe auch mein Pflegepraktikum in Bonn gemacht und hatte hier nur mit netten Leuten zu tun (aber ist natürlich Glückssache, an wen man "gerät" ;) )

Was aber viel wichtiger ist: Das Studentenleben!! :-party Bonn ist ne richtig schöne Stadt, die Südstadt mit ihren Antiquitätenläden und alten Villen hat einen 19.Jahrhundert-Charme und in der Altstadt wohnen viele Studenten (sowieso ist Bonn ne richtige Studenten-Stadt), dort ist auch was los! Shoppen und abends ausgehen kann man hier super. Warst du schonmal beim "Rhein in Flammen" - Festival? Kann ich auch empfehlen. Hmmmm, du musst einfach mal hier hinfahren ´(wohnst du in der Nähe?)! Ich find einfach, dass Bonn genau passend ist, nicht zu groß und nicht zu klein. Hier ist nicht so das Chaos wie in Berlin (wo man teilweise über ne Stunde braucht, um quer durch die Stadt zu fahren), aber es ist auch nicht so ein Kaff wie Greifswald (will jetzt keinen Greifswalder beleidigen ;) ).


Was auch praktisch ist: Köln ist nur einen Katzensprung entfernt und wenn du mal "in die große Stadt" willst, kein Problem! Mit Bus und Bahn kommst du sehr gut von A nach B, in der Stadt fahren die Linien alle 10 Minuten.

Liebe Grüße,
Lynnie

tatti
10.06.2005, 20:48
Hallo Lynnie!
Super, dass ich eine Antwort bekommen habe! In welchem Semester bist du denn? Ich habe letztens gehört, dass gerade die Vorklinik in Bonn noch sehr traditionell ist, soll heißen: ziemlich praxisfern. Stimmt das so? Naja, die Vorklinik soll ja eigentlich in allen Städten, die keinen Reformstudiengang anbieten, das härteste sein. Wahrscheinlich ist das in Bonn nicht anders...
Das blöde ist, dass ich nicht wirklich in der Nähe wohne, sonst wär ich ja schon längst mal nach Bonn gekommen. Komme vom Niederrhein... geht noch, aber ein Katzensprung ist es halt auch nicht. Ich wollte aber schon versuchen, bevor ich mich endgültig bewerbe, irgendwie nach Bonn zu kommen. Aber was du so schreibst, hört sich doch sehr gut an! Ach ja, kommt nicht Haribo aus Bonn... wär ja auch evtl. ein Grund dort zu studieren ;-) Hmm, bin immer noch nicht wirklich weiter in meiner Entscheidung. Ärgere mich gerade über meine eigene Unentschlossenheit. Eigentlich gefallen mir Bonn und Münster. Vielleicht bleibt mir am Schluss gar nichts anderes übrig als losen :-))

Lynnie
10.06.2005, 23:33
Bin erst im 2. In der Vorklinik gibt es glaube ich kaum Unterschiede zwischen den Unis. Stimmt schon, es ist nicht gerade praxisnah, aber das ist in Bonn nicht schlimmer als anderswo. Da muss man am Anfang halt durch. Das Physikum ist halt die größte Hürde, aber wenn du's geschafft hast, dann kann's losgehen mit der "richtigen" Medizin ;-)

Alternative ist natürlich ein Modell/Reformstudiengang. Hatte erst vor, so einen zu machen, in Bochum oder Aachen, aber der Hauptgrund, warum ich mich doch für Bonn entschieden habe war einfach, dass man bei dem klassischen Studiengang leichter die Uni wechseln kann (was ich inzwischen aber garnicht mehr vorhabe, hab mich hier gut eingelebt ;-) ).

sunny03
11.06.2005, 10:37
@tatti:

In der Vorklinik wirst du zunächst mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen vertraut gemacht - das ist natürlich weitgehend Theorie.
Allerdings gibts auch einige Lichtblicke (durch die neue AO -ich lass jetzt mal dahingestellt ob sie gut ist oder nicht ;-) - hat sich ja schon ein bisschen was geändert):

1. Berufsfelderkundung
Du sollst du 16 Stunden einen Arzt begleiten und dir ein Bild vom Arbeitsalltag machen.

2. Integrierte Seminare:
Hier kommen je nach Thema ein Anatom, ein Biochemiker oder ein Physiologie und immer ein Kliniker (yippiiiiie :-)) ).
z.B. Thema Schilddrüse: Dann kommt erst ein Biochemiker und erklärt, wie die Schilddrüsenhormone synthetisiert werden, dann kommt ein Physiologe und erklärt die Regelung der Schilddrüsenfunktion und dann kommt ein Kliniker und zeigt klinische Fallbeispiele (manchmal je nach Thema sogar ein Video) und wie man sie behandelt.
In diesem Seminar kann man also ein gaaaanz klein wenig Klinikluft schnuppern :-top

3. Praktika:
Es gibt auch einzelne (!;-)) Praktika die wirklich spannend sind und wo du endlich mal praktisch ran darfst (z.B. Physiologie: Blut abnehmen)

Das erleichtert dir zwar nicht die Entscheidung, aber ich wollte dir nur zeigen, dass es trotz der theorielastigkeit durchaus den ein oder anderen Lichtblick gibt (und die Theorie will nun mal leider gelernt sein fürs Physikum :-keks ).
Alles in allem gefällts mir in Bonn auch super gut, ist ein sehr schönes Städtchen :-top
Viel Erfolg bei der Auswahl!
Bei Fragen gerne PN ;-)

tatti
13.06.2005, 17:26
Danke euch beiden!

@Lynnie: Ich hatte auch erst daran gedacht in Aachen zu studieren, hab mich aber dann aber wie du für den klassischen Studiengang entschieden aus denselben Gründen. Ich will mir halt alle Möglichkeiten offenhalten, auch wenn ich eigentlich nicht glaube, dass ich später die Uni wechseln will. Aber man weiß ja nie...

@sunny03: In gewissem Sinne hast du mir die Entscheidung schon erleichtert. Eigentlich hatte ich mich schon vorher fast für Bonn entschieden, bis ich dann auf einmal wieder so Zweifel hatte, ob Münster nicht doch besser ist. Da ihr beide aber so positiv von Bonn redet, werde ich mich wohl, wenn ich am Freitag mein Zeugnis bekomme, doch für Bonn bewerben. Meistens ist doch der erste Gedanke der beste!

Dann aber noch eine Frage: Wo wohnt man denn in Bonn als Medizinstudent so am besten? Scheint ja alles doch etwas weiter voneinander entfernt zu sein...

LG Katharina

sunny03
13.06.2005, 18:44
Hi,

gute Entscheidung :-))
Nee, mal im ernst:
Von der Stadt her ist Bonn wirklich studentenfreundlich. Wenn es dich interessiert, dann geh doch mal auf die Bonner Fachschaftsseite der Vorklinik, hier der Link dazu: http://www.uni-bonn.de/~ufmv0003/index.html
Besonders interessant für dich dürfte unter der Rubrik "Erstis" der Link "Ersti Info" sowie "Hilfe ich bin ein Ersti sein". Hier erfährst du noch ein bisschen über die Vorklinik, das Studileben in Bonn etc.
Wohnungstechnisch ists gar nicht so leicht DEN Tipp zu geben. In der Vorklinik wirst du dich (außer Psycho) ausschließlich in Bonn Poppelsdorf aufhalten und in der Klinik dann auf dem Venusberg. Also Poppelsdorf wäre natürlich ideal, ansonsten soll die Südstadt gut sein.
Schau einfach mal hier:
http://www.asta-bonn.de/wohnboerse.html
und hier: http://www.studenten-wg.de/partner/ASTA-Bonn.php
Wirst ja vor Studienbeginn mal nach Bonn kommen, dann kannst du dir ein eigenes Bild machen ;-) Vielleicht haben andere Bonner Studis noch bessere Tipps...
Viel Erfolg beim Bewerben :-top

Lynnie
13.06.2005, 20:41
Gute Entscheidung, nach Bonn zu gehen!! ;-)

Die Fachschaftsseite hätte ich dir auch empfohlen, unter "Ersti" findest du Material zum downloaden.
Was die Wohnunssuche angeht, kann ich dir leider nicht helfen, weil ich privat wohne. Aber was sunny03 vorgeschlagen hat, hört sich ganz gut an!

Rike86
19.02.2006, 15:15
hallo an alle bonn-experten,

bin grade mal wieder am überlegen, wo ich studieren sollte und da bin ich jetzt grade auf bonn gestossen. spricht mich von größe und allem anderen eigentlich echt an.
jetzt würde mich mal interessieren, wie die wege so sind zwischen den einzelnen instituten. ist das alles mit dem fahrrad machbar (wenn man jetzt z.b. in der südstadt wohnt)? hab mir grade mal den plan von der fachschaft angeschaut aber so ganz klar sind mir die dimensionen da nich geworden.

und auch sonst? seid ihr zufrieden mit bonn?

würde mich über antworten sehr freuen

2rang
20.02.2006, 16:55
Hi,
also Bonn ist einfach nur klasse. Die Studenten sind super, Profs sehr nett & engagiert.... Die Stadt ist rel. überschaubar, aber trotzdem alles vorhanden, in 20 min' ist man auch in Köln...
Also grundsätzlich "studiert" man in den Instituten in der Nußallee (Vorklinik), in der alle Institute eigentlich nebeneinander liegen...
Im ersten Semester muss man allerdings zu Termi, Psycho & Einführung in die klinische Medizin auf den "Venusberg", was mit dem Rad sehr unangenehm werden könnte... hat aber ne gute Busverbindung...
Zudem muss man im ersten Semester noch zu den Chemischen Instituten latschen (knapp 5 min von der Nußallee)...
Nach dem Physikum spielt sich alles auf dem Venusberg ab....

Hoffe konnte dir irgendwie weiterhelfen.... aber: IMHO - BONN, erste WAHL !!

Rike86
20.02.2006, 19:58
hey vielen dank. hat auf jeden fall geholfen. werd einfach mal versuchen in den nächsten monaten das ganze vor ort anzuschaun.. aber du klingst ja echt schon sehr überzeugt. tut immer gut, sowas zu lesen. was braucht man denn für einen schnitt für bonn? also soweit man das voraussagen kann, versteht sich.. ;-)

Yrr
02.03.2006, 18:02
..der dr.thorax;) - mal wieder aktiv in den Foren unterwegs.. :-)) ...
@topic - bonn is top! Da wurde im Prinzip alles gesagt, kann da nur zustimmen!
Wege sind ziemlich kurz, mit dem Fahrrad ist im prinzip (wenn man nicht zu faul ist) alles gut erreichen..auch von der Südstadt (wo ich wohne :-D ) aus..
@question ich bin letztes wintersemester mit 1,6 gaaaaaaanz knapp noch reingekommen, im nach-nach-nach-nachrück-verfahren sozusagen, hatte meinen bescheid erst aufm tisch als das semester schon 2 wochen jung war..naja..aber man kann sich relativ schnell einleben..wie das im nächsten bewerbungssemester aussieht..keine ahnung (geht ja sowieso erst wieder zum nächsten winter!)..

(um mein gewissen zu erleichtern euch nicht zur medizin verführt zu haben: wenn man vorher ein mensch ohne arbeitsmoral und sehr freiheitsliebend war (ist..ich!) wird einen das erste semester einigermaßen schocken..abitur ist nix dagegen..das war wien spaziergang..aber wenn man durchs erste semester durch ist..dann läufts schon irgendwie)

:-meinung

in diesem sinne...man sieht sich in der nussallee...

MediAl
03.03.2006, 02:06
... tja auch wenn mir die Vergleichsmöglichkeiten fehlen, kann ich mich meinen vorpostern dr. thorax und dem busenpräpper nur anschließen: bonn rockt! :-meinung

kann nur noch hinzufügen, dass man neben der Arbeitsmoral auch so was wie eine "Frühaufsteh-Moral" besitzen sollte, falls man sich kein Penthouse in der alten Anatomie gemietet hat.
Ansonsten ernährt man sich nämlich an den 3 Tagen der Woche an denen es im 1. Semester morgens auf den Venusberg geht zwangsläufig von Dextro Energeen (Diabetes ich komme!)

Die Chemie hat in Bonn zwar so ihre Tücken (das Thema verdient schon fast ein extra Forum), aber die anderen Fächer sind hier echt interessant und die Profs nett. :-top

Gruß
Der-sehr-gechillte-Semesterferien-MediAl

Yrr
03.03.2006, 20:33
Ferien? *räusper* du meinst wohl eher vorlesungsfreie Zeit? Ich lerne seit wochen Histologie, Biochemie und makroskopische Anatomie... :-top ..

ok. das war eine dreiste lüge..im moment bin ich bettlägig, da krang :-nix aber ich vetreibe mir die zeit damit die komplette 4. und 5. staffel scrubs anzugucken..sehr geil...neidisch? nächste woche, wenn ich wieder aufm damm bin treffen wir uns alle ma und machen ne scrubs-bier-chill-runde!

in diesem sinne einen lieben gruß an dr. thorax und...wie war nochmal dein name? :-D ich glaub du hast glück - ich will die forumsregeln ja nicht verletzen :-dance schönes wochenende!!!

BP

2rang
05.03.2006, 00:59
Wow, "Yrr" schreibt mal was im Forum....
Also liebe Leute nachdem der Stress des Semesters vorbei ist werde ich einfach mal ausspannen (sollte das neben dem KPP überhaupt gehen... :-nix ) aber wir werden uns nächste woche in jedem Fall meeten...

@H-Schieber & B-Präpper:
Die Klausur war rel. schwer, aber ich bin NICHT im Schema verrutscht ( :-D ) -kann ja mal vorkommen- und nachdem mir der Häckel mitten in der Klausur zugezwinkert hat (warum auch immer) bin ich fester Überzeugung, dass es schon geklappt hat....
Nunja, heute war neben dem "üblichen Essensausteilen" auch mal mit in' OP dran' - immer gut wenn man so seine Beziehungen hat, ne yrr?? :-D :-D :-D :-D // aber jetzt mal ernsthaft - obwohl man um fünf aufstehn muss machts echt Spaß... (soviel mal wieder zu meinem Optimismus.. :-)) )

@topic:
Ja, wat soll ich da noch großartig adden? Die Fachschaft ist gut organisiert, Bonn ist "top" was die Forschung angeht, hat (im Vergleich zu anderen Unis) relativ schwere Klausuren, gute Parties, nette Biologen (va im Praktikum), schlechte Parkmöglichkeiten, leckere Bäckereien, eine nette Bibliothek (meist überfüllt), viele neue Freunde, wenig Schnee, Physikklausuren die Samstags stattfinden, Leute die vergessen den Sozialbeitrag rechtzeitig zu überweisen :-blush , eine schön übersichtliche City, und so weiter und so weiter.... :-meinung :-meinung :-meinung :-meinung :-meinung

In diesem Sinne, noch eine geruhsame Nacht... oder lieber eine :-dance :-top :-dance :-top :-dance :-top :-winky :-bee :-angel :-)) -Nacht...

Valle
06.04.2006, 20:16
also ich finds sehr geil hier

Yrr
06.04.2006, 22:47
aha...schnee ist kalt!