PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Richtlinien für MEDIZINISCHE Doktorarbeit?



Lava
13.06.2002, 20:33
Wodurch ist eigentlich festgelegt, ob meine Doktorarbeit eine medizinische ist oder nicht? Ich meine, man kann sich doch sicher auch in der Biochemie ein Thema suchen, oder nicht? Wann zählt es also noch als Medizin und wann ist es schon Naturwissenschaft?

Ipratropium
14.06.2002, 00:59
Medizinische Doktorarbeiten schreibt man zur Erlangung des Titels Dr. med. Da du Medizin studierst, wirst du wohl mit deiner Dissertation den Dr. med. erreichen wollen. Also ist das ganze eine medizinische Dissertation. Einen anderen Titel wirst du im übrigen in der Regel nicht bekommen können, weil die Promotionsordnung deiner Uni in der Regel vorschreibt, dass du nur einen Titel in einem Fach bekommen kannst, das du auch studiert hast.

06.08.2002, 14:11
Also,

wenn du einen Doktorvater/Mutter findest, der dich annimt, kannst du im Prinzip in jedem Fach promovieren (musst evtl. noch Zusatzprüfungen ablegen).

Ob das allerdings zu empfehlen ist... in anderen Fächern liegt die Zeit etwa bei3-5 Jahren.

Festus
06.08.2002, 14:24
Muss man vorher keine Diplomarbeit gemacht haben, und nicht für das Fach eingeschrieben sein (bzw. an der Fakultät) ?

Ich dachte immer das wäre so ?!?

Heinz Wäscher
07.08.2002, 13:47
Ich glaube,daß es auch möglich ist einen Dr rer nat zu erlangen,wenn man an einem naturwissenschaftl. Institut promoviert,AUCH als Mediziner
Frag mal in Deinem Studi-Sekretariat oder bei Deinem Wunsch-Institut nach

Heinz Wäscher