PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Bücher für das 1. klinische???



Mescalera
31.08.2002, 19:37
Hallo!

Da ich hoffe ab Oktober im 1. klinischen zu sein, wollte ich doch jetzt schon mal wissen, welche Bücher man da so braucht bzw. ihr empfehlen würdet, damit ich sie mir schon vorher gebraucht besorgen kann..

Bin für jede begründete Empfehlung dankbar!!

Viele Grüße + Danke

Mescalera :-top

Pandora
31.08.2002, 19:43
Da schließ' ich mich doch gleich mal an bei der Frage!

@Mescalera: wann hast Du mündliche Prüfung und bei wem?
Viel Glück!

Pandora

Poxsellis
31.08.2002, 19:59
Hm, also primär solltet Ihr beide Bücher die großen Fächer kaufen, also Mikrobiologie, Pharmakologie, Pathologie und Radiologie. Diese Bücher solltet ihr innerhalb des 1. und 2. Semesters durcharbeiten. Für die Examensvorbereitung empfehle ich aus eigener Erfahrung das Buch "Das Erste".

June
31.08.2002, 20:44
Hallo Pandora (und Mescalera, aber das hier ist überwiegend GÖ-spezifisch!)
Ich würde an deiner Stelle gerade für KliChi und MiBi (gut, das hast du ja eh noch nicht nächstes Semester) auf keinen Fall voreilig Bücher kaufen! Beide Institute haben sehr ausführliche und gute Skripte, die ein Buch überflüssig machen können. Hatte in beiden Fächern eins, aber im Nachhinein wäre das nicht notwendig gewesen. Falls du doch nochmal was nachschlagen willst, kannst du ja in die bib gehen oder notfalls dann später noch ein Buch kaufen (gut, dann ist natürlich der Bücherbasar vorbei...)
Für den Untersuchungskurs ist der Bickley-Bates sehr gut, fraglich ist da eher, ob den jemand gebraucht hergeben möchte ;-) Aber auch diesen Kurs haben viele ohne Buch gemeistert...
Für Patho gibt es m.E. ein Skript von den UMern, in dem jemand vor ein paar Semestern seine ausführlichen Vorlesungsaufzeichnungen niedergeschrieben hat. Ersetzt vielleicht kein Lehrbuch, ist aber trotzdem nicht verkehrt! A propos Patho-Lehrbuch: Ich hatte mir den Riede-Schäfer gekauft und war nicht so zufrieden damit. Er liest sich meiner Meinung nach nicht so gut, und er ist zwar ausführlich, aber dennoch gibt es jede Menge Fragen aus den Altklausuren, die man nicht mit ihm beantworten kann!

Die June :-music

Ups - ich sehe grad, die Mescalera kommt ja auch aus Göttingen! Na dann wird meine Einschränkung wohl hinfällig...

Mihaj Eftimin
02.09.2002, 18:35
ich hab kein buch gekauft,nur eine alte schwarze reihe und die neueste cd.die meisten bücher sind mir einfach zu teuer,auch wenn ich verstehe,dass wissenschaftlich anspruchsvolle literatur ihren preis hat.bin eben nur ein armer göttinger student,der sich schon in der vorklinik über manches unnötige buch geärgert hat.ausserdem bin ich froh,nur anständig durchzukommen,ich brauche keine 2 oder 1,aber das ist natürlich jedem selbst überlassen.

Froschkönig
02.09.2002, 18:51
Hab zuviele Bücher gekauft, ich liebe es zwar, diese Schinken zum Nachschlagen im Regal stehen zu haben, bereue den Kauf also nicht, aber wirklich benutzt habe ich außer Uni-Skripten nur das mehrfach Zitierte "Das Erste", die Duale Reihe in Mikrobbiologie und den Böcker für Pathologie
Es gibt noch Haufenweise andere "sinnvolle" Literatur, die einem die Profs aufschwatzen, aber wenn es danach geht, könntest Du gleich ein Buch für alle Untersuchungskurse kaufen,
also
Pädiatrie
Innere Medizin
Chirurgie
Dermatologie
Augenheilkunde
Neurologie, etc...

nicht zu vergessen die Radiologen...der nächste Lottogewinn wäre also verplant ;-)

Was nach meiner Erfahrung ganz sinnvoll sein kann, ist ein größeres Werk zur Pharmakologie, lernt sich zwar schlecht draus, aber man muß doch manchmal einiges Nachschlagen können, da im "DES ERSTE" wirklich nur die Basics dazu stehen, wenn Du andererseits ein BIB-Lerner bist, erübrigt sich das mehr oder weniger

Mescalera
02.09.2002, 20:37
Hallo!!

Erst einmal "Danke schön" für die schon vielen Bücher-Tips!!

Für Patho habe ich dank eines Gewinns schon den Böcker, empfiehlt sich da noch ein Kurzlehrbuch??

Was sollte man sich für Klinische Chemie und den U-Kurs anschaffen???


Reicht das ERSTE und die Schwarze Reihe für das 1. Staatsexamen?? :-winky

Froschkönig
02.09.2002, 21:35
Für klinische Chemie hab ich bis heute kein extra Buch, da tat´s unser Praktikumsskript und DAS ERSTE, sind im übrigen im Staatsexamen 9 von 290 Fragen, also IMMENS wichtig ;-)

U-Kurse : Das ERSTE mit dem Kapitel "Anamnese und Befund" deckt in systematischer Weise mehr ab, als Du wahrscheinlich lernen wirst, die U-Kurse sind sehr Klinik-Abhängig und es kommt wirklich auf die Dozenten an, ich zum Beispiel hatte Innere auf der Toxikologie, mit dem Ergebnis, daß ich mich mit Ikterus, Lebervergrößerungen und Thiaminmangel auskenne, aber bei Herzauskultation wahrscheinlich nicht mal ne meschanische Klappe erkenne....
Wenn Du feststellst, daß Dir die Ausbildung nicht reicht (Und im Das Erste steht zwar einiges an "Zeichen" und "Tests" drin, die man so machen kann, aber selten, Wie man sie macht) kann ich zu diesem Thema nur Bate´s Großes Untersuchungsbuch empfehlen, ist nicht billig, ist aber ein schönes Buch und deckt eigentlich alle sparten mit dem nötigsten ab, von Derma über Pädiatrie bis hin zu Zahnheilkunde

Pandora
03.09.2002, 19:06
Danke! :-)

Das sind ja schon mal gute Infos. Denke ich werde mit dem Bücherkauf ertmal warten. Vielleicht findet sich ja auch was billiges auf dem Bücherbazar. Dann drückt noch mal die Daumen, dass es beim mündlichen klappt.

LG, Pandora.

Mescalera
03.09.2002, 23:06
Hi Pandora!!

Hast Du denn mittlerweile Bescheid?? Wen hast du denn für das mündliche erwischt??

Viele Grüße

Mescalera

Studmed1
28.09.2002, 13:54
... zumindest, was das Bücherkaufen betrifft. Ich denke, es hilft nur, abzuwarten. Wenn ich bedenke, wie unterschiedlich wir a´lle in der Vorklinik gelernt haben... Der eine liebte den Schmidt-Thews, der näöchste den Silbernagl, und wieder eienr den Hick. Eine Kommilitonin hat alle Bücher gelesen. Unglaublich.
Also abwarten, und letztlich tut es dann auch die Schwarze Reihe.

Studmed1
28.09.2002, 13:55
... zumindest, was das Bücherkaufen betrifft. Ich denke, es hilft nur, abzuwarten. Wenn ich bedenke, wie unterschiedlich wir a´lle in der Vorklinik gelernt haben... Der eine liebte den großen Löffler, der andere den kleinen Löffler, irgendeiner den Kreutzig, wieder eine den Stryer. Eine Kommilitonin hat alle Bücher gelesen. Unglaublich.
Also abwarten, und letztlich tut es dann auch die Schwarze Reihe.