PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pathologie-Buch



Kris
15.10.2002, 17:05
hi,

kann jemand eine empfehlung aussprechen was lehrbuch für pathologie angeht?

Böcke ?? , Bühling ( Intensivkurs)? , Grundmann?

danke........

Froschkönig
15.10.2002, 19:00
Bei uns ist eigentlich der Böcker/Denk/Heitz das Standardwerk.
Dann aber bitte in der 2. Auflage (Die 1. Dürfte eh vergriffen sein...), da steht der aktuelle schmarrn ;-) über genetik und Co. drin, den die Prof´s so haben wollen. Ist zwar ein riesen wälzer, aber die allgemeine Patho sind nur die ersten 240 Seiten oder so, will man spezielles, kann man da ja mal interessehalber nachschlagen.
Für Histopatho ist ansonsten der Thomas aus dem Schattauer Verlag ganz brauchbar

Pünktchen
17.10.2002, 14:18
Ich hab mir leider auch schon den Böcker-Denk-Heitz, die allgemeine Pathologie auch steht drin, is aber wohl eher etwas für die spezielle pathologie.

Es gibt nen taschenatlas für Pathologie von Riede, den fand ich nicht schlecht, wenn auch etwas ausführlich und manchmal echt abschreckend. Makro und Histopathologische Bilder findest du dort.

Vielleicht gibts ja ne gute Vorlesung und nen Script?! :-)

Wenn ich die spezielle Pathologie überstanden habe, mache ich 3 kreuze...ich hasse Patho :-D

Lies einfach mal rein :-top

Gruß Pünktchen

blanko
17.10.2002, 14:56
Hatte mir auch den Böcker gekazft und bereue seit jeher dies getan zu haben. Bin zugegebener Maßen auch kein Fruend von allzu dicken Wälzern. im gleichen Verlag ist das Buch aber (weiß nicht mehr von welchen Autoren) auch im Kurzlehrbuchform erschienen. Würde ich eher ans Herz legen.
Vor allem zu bedenken, daß die Pathologie in Kurzform auch nachher in vielen Inneren-Standartlehrbüchern noch mal kurz zu finden ist. Als Nachschlagewerk braucht man den Schinken daher ehr nicht.

Aber jedem das seine.
blanko

Ine
17.10.2002, 20:45
HI!

Also die Dicke und der Preis vom Böcker haben mich dann doch abgeschreckt und ich habe mich für den Intensivkurs (Bühling) entschieden. Ich finde der ist innen gut aufgemacht und nicht so abschreckend zum Lernen.

Ine

rolexralf
18.10.2002, 11:13
Hallo,
ich habe aus dem Intensivkurs gelernt und dann immer wieder noch Sachen im Riede-Schäfer nachgelesen. Einen der dicken Schinken würde ich mir auch im Nachhinein nicht kaufen, da die zum Lernen meiner Meinung nach einfach ungeeignet sind. Zum Nachschlagen aber sehr geschickt und vielleicht hat die Bibliothek bei Euch ja einige Exemplare.

Fat
27.10.2002, 22:05
ja ja - habe auch ne ganze weile gegrübelt mit welchem buch man wohl am besten in die doch recht neue & v.a. ungewohnte materie einsteigt: kann nur sagen: wer in der vorklinik mit dem "hick" in physio zurechtkam wird auch mit dem intensivkurs (bühling..) zufrieden sein. hier kann man sich mit geringem zeitaufwand ne menge wissen in die birne hauen...

gruß
fat

myokarditis
12.11.2002, 21:39
Hallo! ;-)

Habe mir auch den Intensivkurs geholt-und bin mehr als zufrieden damit.Steht alles drin,was man wissen muß und man kann schnell mal im Speziellen Teil nachschlagen. :-)

Christoph_A
24.11.2002, 21:19
Also,ich muß sagen,daß der Bühling leider das einzige Buch aus der sonst so guten Urban&Fischer Kurzlehrbuchreihe ist,das ich total schlecht fand. Hab mich damit noch in Patho rumgekloppt,bin dann zum Stex auf DasErste umgestiegen (hat sich gelohnt) und spez.Patho hab ich dann mit dem Riede Schäfer gemacht-ist ein gutes Buch und man muß ja nicht alles durchmachen,was drinsteht. Zum Zweiten werd ich mich wohl mit Zweitem Stex und Riede vorbereiten,aber das entscheide ich im Frühjahr,wenns ans Patholernen geht.

Huepftigger
24.10.2003, 19:23
Ich selbst hab mich heute bei Weiland auch mal mit den Patho-Büchern abgeplagt...

Am ehesten sagt mir ja der Intensivkurs von Bühling zu, wobei ich nicht ganz sicher bin, ob der auch für die Spezielle Patho reicht. Denn die ist dort extrem kurz gehalten.
Kann jemand von Euch mal rückwirkend ein paar Worte zu dem Buch sagen, auch in bezug auf den speziellen Teil? Ich hab nämlich nicht so die Lust, mit dem Böcker einen teuren und wohl auch zeitintensiven Kauf zu machen.

Huepftigger
27.10.2003, 19:13
Ihr habt also tatsächlich alle mit dem Böcker gelernt? So ganz brav?? :-D

Lisa
04.11.2003, 01:07
Ich verzweifle noch mit Patho! Hab den Riede-Schäfer und den find ich schlicht und einfach grausam. Grausam dick und schwer, grausam detailiert. :-((

Über den Intensivkurs gehen die Meinungen ja arg auseineander, wie ich lese.

Gibt's nicht eine Art Grundmann-Äuivalent? Der Grundmann war doch einfach traumhaft für die allgemeine Patho. Sowas brauch ich auch für die spezielle!

*Hilfe*