PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchschnittliche Lernzeit Stex2



MEDI-LEARN
24.08.2001, 10:28
Hallo,

hier im Forum hatte Dirk den Vorschlag gemacht, im Rahmen einer Umfrage die durchschnittliche Lernzeit zu erfassen.

Wir denken, dass diese Frage insbesondere für künftige Kandidaten interessant sein wird.

airmaria
24.08.2001, 13:36
Ich denke noch schöner wäre es für die Kandidaten zu erfahren, welche Lernzeit zu welchem Ergebnis geführt hat.
Grüße Eure "Mary"

24.08.2001, 14:36
Ja, das war eigentlich mein Anliegen. Die Verbindung zwischen Lernzeit und Examensergebnis zu sehen. Kann man die Umfrage noch in diese Richtung erweitern? Nur die Darstellung der Ergebnisse wäre etwas komplizierter, ihr müsstet da was in diesem Stil machen:

Lernzeit
(Monate)

1........... xxxxxxxx (n=5)
2........... xxxxxxxxxxxxxx (n=12)
3........... xxxxxxxxxxxxxxxxxxx (n=23)
4........... xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx ...
5........... xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx ...
6........... xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx ...
.................................................. .....................
...................300............400............. 500.............

Durchschnittliches Examensergebnis in Punkten


Ich hoffe es kommt rüber, wie ich mir das vorgestellt habe.

Was meint ihr? Ist das machbar?

Gruß,
Dirk

Dirk
24.08.2001, 14:50
Ups, Anmeldung vergessen :-)

Gruß,
Dirk

MEDI-LEARN
24.08.2001, 16:48
Wäre gundsätzlich möglich, wenn man die Umfrage nach Noten splitten würde.

Das Problem ist nur, dass viele Ihre Note noch nicht wissen und warhscheinlich Nichts in der Umfrage eintragen würden.

Wir schauen mal nach der Examensaktion ob wir was praktikables basten können. Soll ja schließlich keine wissenschaftliche Veröffetnlich draus werden.

Aber im Moment würden wir uns leiber auf die Auswertung des aktuellen Examens kümmern.

Gruß

MEDI-LEARN

waterwitch
09.09.2001, 23:25
Ich finde diese Umfrage generell recht problematisch, weil ja nicht so richtig festgelegt ist was unter Lernphase zu verstehen ist.

Meine Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen dauerte eigentlich 5 Jahre :-) Aber die intensive Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung nur ca. 6 Wochen. Ich weiß allerding nicht wo ich da ne Grenze ziehen soll, denn für Klausuren (Pharma etc.) hab ich ja auch vorher schon gelernt. :-lesen

Also schwierig, aber das Ergebnis (Lernzeit-Note) würde mich auch interessieren.

Ciao Ww

MarcusMadDoc
10.09.2001, 07:54
Ich denke Du musst da klar unterteilen, wann Du angefangen hast, den IMPP-Korinthenkacker-Schwachsinn zu lernen. Klar lernst Du 5 Jahre, aber eben nicht fürs Examen, bzw. nicht für den schriftlichen Teil.
Kleiner Tip: Der Moment, an dem Du zum ersten Mal das Wort "Phakomatose" gehört hast, könnte den Beginn der Lernzeit markieren.

Grüsse,

Marcus

priv.doz.
12.09.2001, 21:01
was bedeutet Phakomatose?

airmaria
12.09.2001, 23:00
Lieber priv.doz.!
Habe Deine unglückliche Situation mit einer ehrlich erlernten 3 im Schriftlichen und einer wohl mit Pech behafteten 5 im Mündlichen verfolgt. Daher erwarte ich brennend einen Kommentar zur Umfrage "Lieber mündlich od. schriftlich??" - vor allem vor dem Hintergrund, wenn man überlegt, daß es doch einige gibt, die eine schriftliche 5 mit einer wundersamen mündlichen 2 oder 1 ausgleichen.
Grüße "Mary" airmaria

bine
20.09.2001, 15:53
hallo!
wahrscheinlich erklärt ihr mich jetzt für verrückt wegen meiner frage :-blush , aber ich mache mir ein bischen sorgen: bei eurer umfrage haben die meisten durchschnittlich fünf monate lernzeit angegeben, und bei meiner momentanen studienplanung bleiben mir gerade 2 1/2 monate. langt das auch, um "gut" über die runden zu kommen?
liebe grüße an euch "große",
die bine :-lesen

medbelle
20.09.2001, 17:02
ich mache im herbst 2002 das 2.stex, komme jetzt ins 9.semester. habt ihr parallel gelernt :-? oder habt ihr euch alle ein semester frei genommen? das kommt für mich nicht in frage, da ich auf mein bafög angewiesen bin...

schon mal danke im voraus :-love

medbelle

airmaria
21.09.2001, 01:24
Hi Medbelle!
Weiß nicht wie das in Hamburg ist, aber hier in Hannover war das ziemlich geil:
Man konnte (ca 70 Studenten) auf Antrag das 7. und 9. Semester zusammenlegen (Losverfahren) und das 10. ist hier sowieso scheinfrei. Folglich hatte ich im Prinzip von Anfang Juli 2000 bis zum 2.Teil Ende August 2001 komplett frei!!!
Habe in 2000 ne Famulatur in den Staaten gemacht und einen ausgiebigen Trip die Ostküste runter (Cadillac in Buffalo/New York gekauft und in Miami wieder verscheuert / war am 12.09.00 auf dem WTC) gemacht, bevor ich dann Anfang des Jahres mal vorsichtig begonnen habe, meine Dr.-Arbeit zusammenzuschreiben.
Im Mai habe ich dann mal locker meine ersten Kreuzchen (Hardcorekreuzer/keine Bücher) gesetzt und als ich dann irgendwann merkte, daß eine 2 ein bischen aufwendiger ist, als im Physikum oder 1.Teil, habe ich im letzten Monat doch Gas geben müssen (damit ich nicht an der Grenze lande und mir Gedanken über Nachteilsausgleich oder Klage machen muß).
Jaja - so schön kann so ein Studium sein - aber jetzt ruft erstmal das PJ.
Grüße "Mary" airmaria

medbelle
26.09.2001, 10:52
Hi Mary,

diese Möglichkeit gibt es in HH nicht, leider!
Aber ich kriege das schon gewuppt.
Ich wünsche dir ein nettes PJ mit vielen Studientagen ;o)

Gruß medbelle

:-))