PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buch für Biochemie?



Seiten : [1] 2

flofli
01.04.2003, 11:45
Hallo,

kann mir jemand ein Buch für Biochemie empfehlen, das ähnlich leicht zu verstehen ist wie "Chemie für Mediziner" von Prof. Zeeck?

Bin über jede Information dankbar!

Cosma
01.04.2003, 13:47
hallo !

versuchs doch mal mit "biochemie des menschen" aus dem thieme verlag. soll zwar einige fehler enthalten weil neuerscheinung, aber ist von studenten geschrieben und liesst sich echt gut.

gruss
cosma

mery
01.04.2003, 13:52
hallo
ih würde am anfang den KREUZIG vorschlagen ..und dann kleinen löfler- ich fand das buch echt gut!
gruss

phoenixx
01.04.2003, 14:06
Hi!
Wenn Du auch so ein Biochemie-Versager bist wie ich, dann versuch mal das folgende Buch:
Hubertus Rehm u. Friederike Hammar: Biochemie light. Frankfurt 2001. (ISBN 3-8171-1638-1).
Der Titel sagt schon alles. Die komplette Biochemie auf 111 Seiten. Steht wirklich nur das drin, was absolut notwendig ist. Und dazu völlig verständlich, etwa im Stil der Sendung mit der Maus mit vielen leicht eingängigen Bildern. Reicht sicher nicht für Klausuren, aber für mündliche Prüfungen und Praktika gibt es den notwendigen Überblick. Damit weiss man dann immer schon genug, um zu bestehen. Ich bin jedenfalls damit gut durch die Vorklinik gekommen. Aber Vorsicht: im Seminar nicht offen auf den Tisch legen - könnte zu unberechenbaren Reaktionen der Dozenten führen...
Grüsse und viel Erfolg
phoenixx

daphnee
01.04.2003, 16:04
Alles wo Löffler draufsteht würde ich weglassen, die sind viel zu unübersichtlich (finde ich auch beim Kleinen) Der Kreuzig ist super und für Klausuren und Physikum Schwarze Reihe mit Lerntexten, das reicht!!!!

Scarabee
01.04.2003, 21:14
Frag am Besten die älteren semester bei euch wie der BC Standard bei euch ist und was sie empfehlen... Vom Biochemischen halte ich den Kreutzig zu unanschaulich gestaltet und der verfranzt sich in Basics die selbst ich als BC Idiot schon verstanden hab.
Ich find den kleinen Löffler genial... Einmal sauber durcharbeiten und das wichtigste rausschreiben und dann hat mans eigentlich ganz gut kapiert.. und auswendig lernen kann mans dann ja aus seiner zusammenschrift. Kleiner Löffler langt für alle Klausuren allemal... ist meist schon viel zu viel. Natürlich musst du dein Praktikumsscript gut durcharbeiten...
Achja für mündliche... Ich hab jetzt kleiner Löffler und die Lieblingsthemen meines Prof im Großen Löffler...
Mal sehen obs langt...
Achja ich hab noch gehört dass es so ein Taschenbuch Bc vom DtV Verlag gibt das soll wohl auch ganz anständig sein...
aber generell
Löffler rulez *hehe...
Hätte ich den vorm schriftlichen so genau gemacht hätt ich sicher ein paar pünktchen mehr...
LG

Sebastian1
01.04.2003, 21:58
Jaja, Büchertipps an der Uni, immer so ne Sache :-D

Ich rede jetzt mal im Gegensatz zu einigen Vorrednern und würde für den Löffler (zum Lernen den Großen, zum Wiederholen den Kleinen) plädieren. Sonst schau dir mal den Stryer an, auch ganz nett :-) )

Gruß,
Sebastian

Smibo
08.04.2003, 22:07
Biochemie light ist der Hammer! Würd ich immer wieder gern empfehlen. Fürs Physikum habe ich mit Stryer, Karlson und BC light gelernt.
Lohnt sich auf jedenfall das Buch zu kaufen. Man verschafft sich einen sehr guten Überblick über die breit gefächerten Themen der Bc.
Aber große Bücher müssen leider auch sein. Bereite dich auf die Praktika und Seminare sehr gut vor, denn dann erleichterst du dir das Lernen fürs Physikum.

Pfritt
10.04.2003, 16:12
Hallo!
Also ich finde auch die "Biochemie des Menschen" vom Thieme-
Verlag ziemlich spitze.Ist, glaube ich,das erste Biochemiebuch,
das wirklich Spass macht.Andererseits finde ich aber auch den
Lehninger/Nelson/Cox gut-aber heavy duty... Eben Geschmacksache :-lesen
Ein guter, aber doch sehr qualvoll komprimierter,bzw. zu klein gedruckter Atlas ist der "Biochemical Pathways" (vielleicht aber doch nur was für Liebhaber dieses ;-) speziellen ;-) Gebietes).
Ich finde zudem,dass auch der Geldbeutel bei diesen doch zumeist recht teuren Werken mitsprechen sollte:-stud !
Ich hoffe,Du findest trotzdem irgendetwas!!!!
Gruss Pfritt :-winky

Esther
11.04.2003, 17:39
Hallo!

Kann dir nur den Kreuzig empfehlen!Der ist echt super!
Den kleinen Löffler fand ich furchtbar!Ging eigtl erst als ich mir das Grundwissen aus dem Kreuzig angeeignet hatte!
LG!

hamtaro
14.04.2003, 20:27
Also ich ich würde dir auch das Buch "Biochemie des Menschen" empfehlen. Ist leicht zu lesen. Nebenbei sollte man aber sich unbedingt ein etwas unfassenderes anschaffen, damit man die Fehler korrigieren kann.

Kackbratze
14.04.2003, 23:33
Der Kreuzig mag vielleicht ganz gut für Grundlagen sein, aber er reicht beweitem nicht aus und er hat zu viele Fehler und ungenauigkeiten.

Da ist es Besser die Biochemie des Menschen zu lesen und dann auf den kleinen oder großen ;-) Löffler umzusteigen.

airmaria
15.04.2003, 00:30
Original geschrieben von Kackbratze
... aber er reicht beweitem nicht aus und er hat zu viele Fehler und ungenauigkeiten.


Sorry, aber das ist ein Märchen!
Habe noch keine Prüfung gesehen, wo der nicht reichte.

"Mary" airmaria

Lisa
15.04.2003, 19:33
Original geschrieben von mery

ih würde am anfang den KREUZIG vorschlagen ..und dann kleinen löfler- ich fand das buch echt gut!
gruss

Das war auch für mich die perfekte Mischung...sowohl fürs Schriftliche (da reicht auch der Kreuzig allein) als auch fürs Mündliche.

Den kleinen Löffler darf man aber nicht als Erstes lesen. Dann kann man ihm kaum folgen. Aber mit dem Kreuzig-Grundwissen ist es dann kein Problem.

Und mein extra-special-lisa-trick: den Kreuzig lesen und parallel dazu die wirklich sauguten Grafiken im kleinen Löffler ansehen.
Die Schemata im Kreuzig sind nämlich eher traurig...

Der große Löffler steht immernoch bei mir im Regal. Sieht gut aus und gibt wirklich viel her, wenn man doch mal Spezielles nachschlagen möchte. Aber wer hat die Zeit, den tatsächlich zum Lernen zu benutzen?

Frohes Schaffen,
Lisa

Phoebe
18.04.2003, 12:56
Was haltet ihr denn vom Linnemann/Kühl?!
Also ich fand den bislang recht gut, übersichtlich und verständlich!
Reicht der denn für die Prüfungen aus, oder muss ich mir da noch ein anderes Buch besorgen?!
Hat Jemand Erfahrungen mit dem Buch?
Gruss, Phoebe

Björn E.
21.04.2003, 11:04
Man kommt ganz gut mit " Die Biochemie des Menschen" ( Horn...)zu recht.
Ganz hilfreich ist es, wenn man sich zusätzlich eines der Standartwerke ( Löffler, Voet etc. ) besorgt.

Kackbratze
22.04.2003, 02:59
@ airmaria

Biochemie Göttingen.

Erste Biochemie Klausur

eva_luna
23.04.2003, 13:55
Original geschrieben von Phoebe
Was haltet ihr denn vom Linnemann/Kühl?!
Also ich fand den bislang recht gut, übersichtlich und verständlich!
Reicht der denn für die Prüfungen aus, oder muss ich mir da noch ein anderes Buch besorgen?!
Hat Jemand Erfahrungen mit dem Buch?
Gruss, Phoebe

hi,

ausreichen wird der linnemann auf jeden fall, die frage ist nur, ob man mit diesem katastrophen-buch überhaupt lernen kann! ich hatte mir die neue (6.) auflage besorgt und musste nach ein paar wochen feststellen, dass im register keine einzige seitenzahl stimmt => nix mit "schnell mal was nachschlagen". die absolute katastrophe! 50 euro zum fenster rausgeworfen!

ansonsten ist es wie immer eine frage der persönlichen neigungen - der linnemann ist schon irgendwie sehr eintönig, ich bevorzuge eigentlich "in farbe und bunt".

gruß
eva_luna

Kiwi
05.06.2003, 20:04
Ich würde dir den Kreutzig empfehlen.
Da steht alles für Klausuren und Physikum drin!
Man kann gut aus dem Buch lernen und IMPP relevanter Stoff ist in Merkkästen nochmal hervorgehoben.
Du musst aber unbedingt eine neuere Auflage nehmen, da sich der GK vor 1 Jahr geändert hat.

milz
05.06.2003, 23:44
Großer Löffler, da ich nach dem Zeeck (zum Lernen ätzend, zum Nachschlagen gut) mal was buntes wollte.

Es gibt anscheinend Leute, die sich für ein Fach 3 Bücher kaufen, dazu vielleicht noch ein Skript und die Altklausuren. Wär mir persönlich aber zu teuer und ich hätte auch nicht die Zeit, mir das alles reinzuziehn. Da kauf ich mir dann lieber was Gescheites, was ich dann durcharbeite, mach dann noch die Altklausuren und dann hat sich das.

(Der Löffler hat nur zig tausend Rechtschreibfehler, kann man aber ignorieren)