PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radiologie Bücher



Seiten : [1] 2 3

Rugger
05.06.2003, 12:35
Ok, als nächstes steht also Radio an...

Sollte man sich da überhaupt ein Buch zulegen (muß dazu sagen, daß ich nicht unbedingt Radiologe werden will...)?! Und falls ja, welches? Gibt es irgendwelche Geheimtips?

Die Vorschläge unserer Profs sind die folgenden:
- Kauffmann/Moser/Sauer: Radiologie (http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect?link_code=ur2&camp=1638&tag=mediforenbuch-21&creative=6742&path=ASIN%2F3437419900%2Fqid%3D1128343539%2Fsr%3D1-1%2Fref%3Dsr_1_10_1)
- Kauffmann/Rau/Roeren/Sartor: Röntgenfibel
- Thurn/Bücheler: Einführung in die radiologische Diagnostik
- Richter/Feyerabend: Grundlagen der Strahlentherapie

Wer kann zu denen was sagen?

Rugger

Red Bull
05.06.2003, 16:44
Hi zusammen,

ich denke nicht, dass man sich wegen Radio großen Streß machen sollte. Meine Frau hat das Erste genommen und einige Lerntexte im GK nachgelesen - das hat gereicht. Ich werde es später (bin noch in der Ausbilddung zum Krankenpfleger) auch so machen.
Geht doch eh mehr um die Grundlagen, Strahlenschutz und Co - das ist im "Ersten" gut beschrieben!

Grüße
Red Bull

Kiwi
07.06.2003, 15:47
Ich habe das Kurzlehrbuch " Allgemeine und spezielle Radiologie" von Lasserre/Anke/Blohm/Ludwig (Urban und Fischer), GK2/GK3

Der Text ist z.T. der gleiche wie im "Ersten", aber noch etwas ausführlicher und es ist auch noch spezielle Radiologie enthalten.

Das Buch ist für die Prüfungen gut geeignet und reicht für alle, die nicht unbedingt Radiologe werden wollen.

Fazit: empfehlenswert

Rugger
10.06.2003, 14:58
Original geschrieben von Kiwi
Fazit: empfehlenswert Habe eben mal bei Amazon nach dem Buch geschaut... Ist nicht so wirklich toll bewertet worden... Sind denn die Bilder tatsächlich so schlecht?!

R.

Froschkönig
15.09.2003, 16:17
Ich weiß nicht, wie es an anderen Uni´s ist, aber bei uns war Radio IM GRUNDE groß angelegt. 3 Vorlesungsreihen (Radio, Strahlentherapie, Nuklearmedizin) mit jeweiligen Praktika und Klausuren für EINEN Radio-Schein. "Toll" werden manche sagen, aber gerade vom klinisch wirklich relevanten, nämlich der Befundung von Bildgebenden Verfahren ist leider wenig rübergekommen. Ein Buch hätte es mir wohl auch nicht leichter gemacht, weswegen ich außer dem entsprechenden Kapitel im "Das ERSTE" bis heute kein Radio-Buch besitze. Da ist es m.E. Sinnvoller, sich freiwillig in Radiologische Fortbildungen oder Kolloquien zu setzen, als exemplarisch an einem Bild mal einen Zustand beschrieben zu bekommen. Es gibt freilich sehr spezielle Beispiele, wo es langt, daß einmal so gesehen zu haben, da es IMMER gleich aussieht, aber im großen und ganzen ist gerade z.B. Thoraxbefundung besser zu lernen, wenn man sich nur die Grundregeln über Herzbreite und die diversen Linien einprägt und dann eher in einer Röntgenbesrpechung oder ähnlichem viele Beispiele mit erklärung präsentiert bekommt, als das ganze "trocken" aus einem Buch zu machen.

MEIN Fazit : Mit oder ohne Buch - Rö-Befundung wird in unserer Ausbildung eher sehr mäßig rübergebracht.

PEACEKEEPER
15.09.2003, 17:02
Ich hab Radio aus dem Ersten gelernt, und das hat dicke gereicht für die Klausur und auch für das Stex.
Ansonsten schließ ich mich Froschkönigs Meinung an , was die Röntgenbildbefundung angeht.

Grüsse

Rugger
15.09.2003, 17:28
Original geschrieben von Froschkönig
... aber gerade vom klinisch wirklich relevanten, nämlich der Befundung von Bildgebenden Verfahren ist leider wenig rübergekommen. Ein Buch hätte es mir wohl auch nicht leichter gemacht... Das war bei uns leider ähnlich. Der Kurs war ein schierer Parforceritt durch die Radiologie. OK, ich habe das Problem mit dem Befunden dadurch gelöst, daß ich einen Monat in der Radiologie famuliert habe und jetzt zumindestens die Grundlagen halbwegs kapiere und hin und wieder sogar mit meinen Verdachtsbefunden richtig liege. Aber währenddessen habe ich ein Buch entdeckt, daß einem beim Befunden wirklich weiterhelfen kann und mich in der Hinsicht wirklich begeistert hat: Jörg Oestmann: Radiologie (Ein fallorientiertes Lehrbuch) (http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect?link_code=ur2&camp=1638&tag=mediforenbuch-21&creative=6742&path=ASIN%2F3131267518%2Fqid%3D1128343883%2Fsr%3D1-3%2Fref%3Dsr_1_10_3). Gut, für die theoretischen Grundlagen (Strahlenphysik und -biologie, Gerätekunde etc.) reicht es sicher nicht aus und die Darbietung des Stoffes ist auch gewöhnungbedürftig (vier fiktive Studenten lernen befunden...), aber inhaltlich und didaktisch ist das Buch wirklich top! Kann ich nur empfehlen, lese es sogar nach dem Ende meiner Famulatur (freiwillig!) zu Ende.

Übrigens: für alle Heidelberger: ihr solltet Euch den Kauffmann - Radiologie mal genauer ansehen (alle anderen natürlich auch, der Kauffmann ist meiner Meinung nach nämlich das beste, den ganzen radiologischen Bereich umfassende, Standartlehrbuch), die darin aufgeführten Bildbeispiele sind nämlich genau jene, die man dann im Kurs auch um CIP- Pool vorgelegt bekommt. Aber die aktuelle Auflage nicht mehr kaufen, da kommt nämlich bald eine neue (didaktisch verbesserte?) Auflage...!!!

Rugger

Zoidberg
15.09.2003, 17:56
gibt es denn ein Buch, wo das Beurteilen eine Rö-Bildes Schritt für Schritt ganz einfach erklärt wird, sozusagen Röntgen für Dummies?

Rugger
15.09.2003, 18:09
Ja, den Oestmann (s.o.)! :-top

R.

Zoidberg
15.09.2003, 18:11
den habe ich schon :-) aber ich suche ein Buch, das NOCH einfacher erklärt :-))

Rugger
15.09.2003, 18:17
Original geschrieben von Zoidberg
aber ich suche ein Buch, das NOCH einfacher erklärt :-)) Ich glaube nicht... Habe mir alle Radio- Bücher, die es bei Lehmanns so gab, genauer angeschaut, und habe in der Hinsicht nix gefunden... Höchstens vielleicht noch was Englisches?!
Und der Oestmann reicht Dir nicht?! Auch nicht mit besonderer Beachtung der Checklisten vor jedem Kapitel (ich fand' die nämlich vollkommen ausreichend und gut...)?! Hattest Du denn schon Radio?

Rugger

Zoidberg
15.09.2003, 18:40
Ja, Radio hatte ich schon, hat aber auch nicht viel geholfen ;-) wie fandest du denn Squire's Radiologie aus dem Schattauer Verlag, hast du da mal reingeschaut?

Rugger
17.09.2003, 15:16
Original geschrieben von Zoidberg
wie fandest du denn Squire's Radiologie aus dem Schattauer Verlag, hast du da mal reingeschaut? Ich war vorhin mal Lehmanns und wollte in den Squire's reinschauen (kannte ihn bislang nicht) - leider hatten die den nicht da. Was Schattauer auf seinen Webseiten so schreibt, hört sich zwar nicht schlecht an, aber ob das wirklich besser ist als der Oestmann (vor allem wenn man den saftigen Preis - ca. 45 € vs. ca. 30€ für den Oestmann - in Betracht zieht)?! Naja, jedenfalls: wenn ich den Squire's mal irgendwo sehe, schaue ich ihn mir mal genauer an und gebe hier dann meinen Senf dazu ab.

Rugger

Miss
29.09.2003, 16:26
Irgendwie nützen mir die meisten Bücher nicht so viel -die Bilder betreffend- weil die wesentlichen Strukturen gedruckt doch nicht ganz so gut rüberkommen.

Die Theorie ist hilfreich (find z.B. "Einführung in die Radiologische Diagnostik" ganz gut.....dieses fallorientierte Buch...das mit dem Gummibärchen auf dem Cover...find ich ein bißchen billig). Muß aber auch dazu sagen, mich interessiert das.

Mach gerade ne Famulatur in der Radiologie, weil ichs so am besten lerne: selber machen, die Bilder in der Hand etc. -Learning by doing ist ja meistens am besten, leider sind nur die normalen Radiokurse meist nicht so ergiebig. Man sollte dann doch noch ein anderen Nicht-Pflicht-Kurs machen (vorausgesetzt es interessiert einen -obwohl ich denke, daß so ein paar diagnostische Kenntnisse in keinem späteren Fachgebiet schaden können)

also: Radiologie kann echt spannend und faszinierend sein :-meinung

Vystup
29.09.2003, 18:51
hab versucht radio aus dem ersten zu lernen (fürs stex, im semester hatten wir keine prüfung) und bin dann an unlust und zeitdruck gescheitert. dabei wars eigentlich gar nicht so schlecht geschrieben...
hab dann nur noch gekreuzt und lag ganz locker im 2er-bereich, wenn ich auch bis heute kaum ahnung von radiologie habe. was ich weiß, hab ich beim famulieren und in den radio kursen mitbekommen. die waren nämlich eigentlich sogar hin und wieder ganz gut bei uns...

Lava
23.02.2004, 18:56
Hab "bei uns" in der Unfallchirurgue ein ganz phantastisches Buch rumliegen sehen:

Radiologische Diagnostik der Verletzungen von Knochen und Gelenken (Thelen/Ritter/Bücheler)

Leider ist das im Handel scheinbar nicht mehr erhältlich.... (ist von 1993 oder so). Ich hab bisher ein paar mal durchgeblättert und finde es ziemlich gut. Sehr viele Abbildungen, auch von Normalbefunden, und recht kurze Erklärungen zu den Befunden. Es bezieht sich nur auf unfallchirurgische/orthopädische Sachen, aber wen die Richtung interessiert, für den ist das Buch ein echter Tipp, glaube ich.

Doktor_No
23.02.2004, 19:07
ich empfehle nochmal den squire, ist ein wirklich schönes buch, sehr gute bilder und gut geschrieben.

Rugger
12.03.2004, 22:05
Die Duale Reihe Radiologie ist mittlerweile erschienen (Infos dazu hier (http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect?link_code=ur2&camp=1638&tag=mediforenbuch-21&creative=6742&path=ASIN%2F3131253215%2Fqid%253D1128343988)).
Hatte bislang noch keine Zeit, mich eingehend mit dem Buch auseinander zu setzen, bin es aber mal überflogen und es hat mir auf den ersten Bild nicht besonders gut gefallen. Es schien mir relativ schlecht strukturiert, das Design (Schriftbild, Aufmachung etc.) gefiehl mir auch nicht sonderlich und das Konzept der dualen Reihe (Repetitorium am Rand) scheint mir hier von Nachteil zu sein, da es zT. einfach Platz für die Bilder wegnimmt.
Allerdings kann ich mir zu Inhalt und Didaktik kein Urteil erlauben, da ich das Buch, wie erwähnt, bislang nur überflogen habe.
Was haltet ihr denn von dem Buch?!

Rugger

Rugger
12.03.2004, 22:13
Apropos, wo wir schon gerade bei den Büchern der bildgebenden Fächer sind: weiß zufällig jemand, ob demnächst Neuauflagen der Kursbücher CT, Sono und FKDS von Mathias Hofer geplant sind?!
Kenne bislang zwar nur das CT- Kursbuch genauer (Infos hier (http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect?link_code=ur2&camp=1638&tag=mediforenbuch-21&creative=6742&path=ASIN%2F3980558541%2Fqid%3D1128344106%2Fsr%3D1-1%2Fref%3Dsr_1_0_1)), aber das hat mich ziemlich begeistert!

Rugger

test
29.03.2004, 01:30
Original geschrieben von Rugger


Übrigens: für alle Heidelberger: ihr solltet Euch den Kauffmann - Radiologie mal genauer ansehen (alle anderen natürlich auch, der Kauffmann ist meiner Meinung nach nämlich das beste, den ganzen radiologischen Bereich umfassende, Standartlehrbuch), die darin aufgeführten Bildbeispiele sind nämlich genau jene, die man dann im Kurs auch um CIP- Pool vorgelegt bekommt. Aber die aktuelle Auflage nicht mehr kaufen, da kommt nämlich bald eine neue (didaktisch verbesserte?) Auflage...!!!

Rugger

Hallo

Habe jetzt mal den Kauffmann ausgeliehen und gefällt mir bisher sehr gut. Woher weißt du denn, dass bald ne neue Auflage rauskommt und kannst du sagen wann die ungefähr kommen soll??
:-lesen