PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeitschrift "Via medici"



anand25
21.06.2003, 08:14
Hallo,

lohnt sich ein Abonnement der Zeitschrift
"Via medici", um sich allgemein gut über
das Medizinstudium zu informieren?
Können Abonnenten über Erfahrungen
(positive und negative) damit berichten?

TIA

Rico
21.06.2003, 16:56
Also ich hab's seit dem 1. Semester abonniert und finde es ganz nett.
Pro Ausgabe wird ein Facharzt näher beleuchtet und ein Land, in dem man studieren/praktizieren kann vorgestellt.

Dann is immer noch ein bisserl Praxis drin, wo Geräte, Instrumente & Co. erklärt werden.

Die praktischen Anleitungen (gipsen, nähen) find ich ein bisserl unnütz, weil man sowas üben muß und nicht lesen - die Grundlage steht in jedem Lehrbuch drin.
Ebenso im Lehrbuch stehen Differantialdiagnosen (z.B. Akutes Abdomen), die aber in nette Falleispiele und Rätselkasuistiken verpackt werden.

Der Grund, weshalb ich es eigentlich immer lese sind eigentlich die medizin-politischen Themen, weil sie da der Tageszeitung schon überlegen sind.

Neujahrsrakete
21.06.2003, 18:26
Ein Abo lohnt sich meiner Meinung nach nicht, weil einem der gebotene Themenmix irgendwann zu den Ohren raushängt. Die Hefte sind zwar ansprechend aufgemacht und wenn man sich mit den Themen ausgiebig auseinandersetzt und alles aufmerksam liest, kann man tatsächlich viel Lernen, aber nach meiner Erfahrung landet jede abonnierte Zeitung/ Zeitschrift auf dem Stapel, den man dann später mal lesen will.
Es sind zwar viele gute Informationen in der Zeitschrift enthalten, aber wieviele davon braucht man zum Zeitpunkt des Lesens tatsächlich? Die wenigsten. Meiner Meinung nach ist es sinnvoller, sich mit jeweils dem Thema zu befassen, welches einen aktuell interessiert. Und dafür sind die Infos wieder zu wenig. Letztlich wird man mit vielen Infos zugeschüttet, die einen aktuell gar nicht allzu sehr interessieren (muß noch nicht einmal Desinteresse sein, es sind einfach zu viele Infos, die tagtäglich auf einen einströmen). Wenn man sich dann irgendwann mit einem der Themen auseinandersetzt, reichen die Infos wiederum nicht aus und man muß sich doch noch an anderer Stelle informieren.

Fazit: ich kaufe mir zwar manchmal ein Heft, wenn ich ein Thema gerade besonders spannend finde, aber ein Abo würde ich mir höchstens dann anschaffen, wenn ich es mit mindestens einer Person teilen könnte (Preishalbierung/ Lagerplatzhalbierung :-D ).

Peter Artz
21.06.2003, 22:34
Also ich selbst habe die Zeitschrift auch abonniert. Ich finde sie sehr ansprechend und informativ.
Viele Gewinnspiele, Buchrezensionen, Vergleichsrezensionen, Umfragen, uvm.
Außerdem Zugang zum Exklusivbereich von Via medici. Eigentlich sehr sehr gut.
Fast so gut wie die Onlinezeitung von Medi-Learn, aber auch nur fast :-))

Gaja
22.06.2003, 15:54
Habe sie auch schon seit einer Weile abonniert und muss sagen, dass ich immer fast alle Artikel lese. Man hat ja drei Monate dafür Zeit :-) Ich finde die Mischung immer ziemlich interessant.

Lava
22.06.2003, 18:21
Ich hab sie auch abonniert. Über das Studium erfährt man nicht so sehr viel, nur halt über Famulaturen und PJ im Ausland. Ab und zu gibt's auch Tipps für Prüfungsvorbereitung etc.
Ich finde besonders die News immer interessant. Da picken sie aus den großen Zeitschriften (z.B. New England Journal) interessante Meldungen heraus und berichten kurz über neueste Forschungserkenntnisse - wobei das meistens kuriose Sachen sind. :-))

MissRaffaello
23.06.2003, 14:05
Also ich find's echt gut! Klar, man braucht nicht immer alle Informationen, aber man schaut über den Horizont mal raus und erfährt so Sachen, an die man vielleicht nicht gedacht hätte.
Auch wenn ich mal nicht das Vergnügen haben werde, einen Blinddarm herauszuoperieren, so finde ich die Bild-für-Bild-Anleitung dafür trotzdem sehr interessant. Soo viel kostet das dann auch nicht (geben wir nicht manchmal mehr für Unsinnigeres aus?), man bekommt es bequem per Post ins Haus, deshalb denke ich: schaden kann es nicht.

Gruss MissR

docmezzomix
24.06.2003, 02:29
Ich hab die auch im Abo, bin aber ein wenig gespalten in der Meinung.
Gut sind die Auslandsfamulatur / Studium Artikel die zumindest eine Idee und einen groben Überblick bringen können.
Die Fallbeispiele oder Fallberichte sind meistens eher so laschi Waschi, nix woraus man wirklich was lernen kann, für nen Vorkliniker wie ich es bin ein hauch von Praxis nebenbei, doch war da z.B. letztens ein Artikel zu "ein Motorradunfall" den ich als Rettungsdienstler null informativ fand. Dies liegt aber auch an dem geringen Umfang und daran, dass sie versuchen allen Studienabschnitten (vom Ersti bis zum PJ) gerecht zu werden.
Meine Meinung:
Wenn man nicht am Hungertuch nagt und eher was zum easy reading zur Entspannung mit leichtem Wissensgehalt sucht, ist es auf jeden Fall ein Abo wert. Wenn man zu den höheren klinischen gehört, halte ich das Abo einer Fachzeitschrift für sinnvoller.

Meines Wissens nach, kann man bei Thieme auch in dne Bereich via medici mal reinschauen und 2-3 Artikel lesen, dann sieht man ja, ob einem der Stil gefällt.

LG dMM

DoktorW
24.06.2003, 10:33
Also ich hab die Zeitschrift voriges Wochenende auf dem ViaMedici Kongress abonniert.
Da gabs nämlich für jeden Neukunden und für den Werber einen TIM.
Und der gibt bei ebay bestimmt 80-90 €....somit wären die ersten 4 Jahre ViaMedici finanziert!

:-blush

gruß
W

hamtaro
27.06.2003, 19:41
Ich bestell sie auch schon seit dem 1. Semester und bin besonders begeistert über die Buchrezensionen. Diesmal kam sogar etwas fürs Internet. Die haben verschiedene Internetseiten verglichen, die online Anatomiekurs anbieten. Echt super!

Rugger
30.06.2003, 10:00
Original geschrieben von hamtaro
...bin besonders begeistert über die Buchrezensionen. Komisch bloß, daß da noch ein ein Buch von Thieme das schlechteste war... Irgendwie scheinen sie auch immer am Besten abzuschneiden...

R.