PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buch für Bio LK



Der Peach
22.06.2003, 00:20
Hi !

Hattet ihr während eures Bio-LK' s (hatten ja einige hier....)
ein Buch wo ihr manchmal Sachen nachgelesen habt oder auch mal gute Infos gefunden habt die Nicht im Normalen Kurstbuch drin stehhen?

Fals ja, welche könnt ihr mir da empfehlen?
Ciao :-winky

Rübe
22.06.2003, 13:07
Versuch mal die Homepage des Scheffel Gymnasiums. Die haben super Bioseiten! :-top
http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/skript_biologieleistungskurs.htm
:-winky

Lava
22.06.2003, 18:25
Alle Bio LK'ler haben immer so vom Linder geschwärmt. Wir hatten den Schroedel (sowohl GK als auch LK) und den fand ich auch gut. Ist vielleicht manchmal nicht tiefgehend genug, wenn man mal mehr wissen will, aber für den Unterricht war's OK. Soweit ich weiß hatten die LK'ler noch ein paar Extrabücher.... besonders für Neuro und Zellbio, glaube ich. Soll ich mal nachfragen, was das für Bücher waren?

Rübe
22.06.2003, 18:43
Wir hatten den Linder und ich hab fast nie reingeguckt. Die Erklärungen gingen oft über das, was man für den Unterricht braucht, hinaus. Manchmal ganz nützlich, aber welcher Schüler liest schon gerne was extra ;-)
Ansonsten eine sinnlose Anschaffung. Das Ding hat mich teilweise total verwirrt :-???
Wenn ich was nicht verstanden habe und nicht gleich zu meinen Lehrer rennen wollte, hab ich einfach gegoogelt.
Was mir ansonsten noch geholfen hat war Allgemeine Botanik und der dtv-Atlas (eher zum nachschlagen, nicht zum lernen) :-lesen

Der Peach
22.06.2003, 22:20
@ janine:

Den Shroedel haben wir auch.
Was die Bücher zu Neuro. bzw. Zellbiologie angeht wäre es cool wenn du mal nachfragst, weil das bei uns Thema in 13.1 ist.
Ist also nicht sooo eilig ;-)

thx, peach

MaryAnn
25.06.2003, 01:28
vom schroedel gibts nen nettes buch dirket fürs abi - hab leider vergessen wie es heisst, ist aber richtig gut (fit fürs abi oder so...ist weiss mit grüner schrift) - alle themen sind in richtig guter art und weise abgehandelt, und so, dass man sich's auch merken kann...schön klar strukturiert und so

und welches buch einfach toll ist, und mit dem bio einfach spass macht ist der campbell...ist sicherlich zu teuer und auch zu umfangreich (für den lk brauchst du sicherlich nur 5% des buches) aber wenn man es darin gelesen hat, vergisst man es nie wieder, und es hat auch noch spass gemacht!
schau einfach, ob du es dir irgendwo ausleihen kannst!!! es lohnt sich!!!!

hamtaro
27.06.2003, 19:34
Wie wär's denn mit der Bücherei. Da findet man Sachen, die man gar nicht vermutet. Und ist auch nicht so teuer wie sich neue Bücher anzuschaffen. Allerdings kann ich mir natürlich vorstellen, dass es dann zur Abizeit alle ausgeliehen sind.
Wir hatten auch den Schroedel und alle schwärmten natürlich vom Lindner. Naja, ich kam gut mit unserem Buch zurecht. Einige meinten, der Lindner wäre einfacher zu lesen. Leider war ich zu faul, um jemals einen Blick reinzuwerfen. :-sleppy
Dir schon mal viel Glück für den nächsten Sommer.

Rübe
27.06.2003, 19:41
@hamtaro: Büchereien sind nicht immer sehr aktuell. Natürlich wäre es Quatsch immer die allerneusten wiassenschaftlichen Erkenntnisse im Regal zu haben, aber bei uns stehen beispielsweise 'Gentechnikbücher' aus den 70ern und 80ern!!! :-( Und da stehen die wildesten Vermutungen drin!!! Das hat nichts mehr mit hilfreich zu tun :-???
Und Abiaufgaben sind ständig ausgeliehen... :-(

Kerstin18
27.06.2003, 23:38
Hey Peach,

wir hatten auch den guten, alten Linder. Und der hat mir auch vollkommen gereicht. Da stand alles drin, was wir wissen mussten. Mit den Unterlagen vom Unterricht und den alten Abiaufgaben der Jahrgänge vorher, war der Bio-LK nicht wirklich ein Problem mehr!

Ich wünsche Dir viel Spass!
Kerstin

Der Peach
28.06.2003, 01:03
schon mal danke für die antworten...
Werde mir mal einige anschauen und mich dann entscheiden.

Wem noch was einfällt, trotzdem posten :-dafür

Ciao

dideldum
10.07.2003, 22:57
also wir hatten Schroedel und Linder.. eigentlich schon ausreichen, fand ich.
Falls einen bestimmte Themen wirklich weiter interessieren kann ich auch nur (Uni-)Bibiliotheken empfehlen oder das gute alte Internet!!!
Als besoderer Tip sei auch die Bildersuchfunktion in Google erwähnt. Finden sich ab un an ganz nette Graphiken.. :-)

..aber bei uns hätte man auch ohne irgendwelches Zusatzwissen volle Punktzahl abkassieren können..! Also mal keine Panik und Viel Spaß beim Lernen!! :-)

sandra-sonnenschein
11.07.2003, 16:27
Wir hatten den Klett "Natura 3". Fand das Buch nicht schlecht und viele Sachen waren gut erklärt. Danaben hatten wir auch den Linder!

Weedman82
30.07.2003, 00:57
Hab für mein 14 Punkte Bio-LK Abi in Bayern aus zwei Büchern gelernt.

1. Der Daumer: Ist ein eher unbekanntes Buch soviel ich weiss, doch erklärt den Stoff anschaulich und ausführlich

2. die Abiaufgaben und Abi-Wissens-Bücher vom Stark-Verlag: sind knapp, haben aber alles in sich vereint was man wissen muss!

hoffe du kannst was damit anfangen! :-peng


greetz


Weedman :-top

Spitamenes
07.08.2003, 14:05
Original geschrieben von Rübe
Wir hatten den Linder und ich hab fast nie reingeguckt. Die Erklärungen gingen oft über das, was man für den Unterricht braucht, hinaus. Manchmal ganz nützlich, aber welcher Schüler liest schon gerne was extra ;-)


Der "Linder" war durchaus nützlich, reichte aber kaum aus, um sein Abi einigermaßen gut zu bestehen. Auch unser Lehrer hat immer nur vom "Linder" geschwärmt ... aber auf keinen Fall war das Buch so toll, wie manche Lehrer so behaupteten.

Das beste "Buch" für den Bio-LK ist immernoch ... der Computer! Ich bin mir sicher, dass ich mir 90% meiner Infos aus dem Net geholt habe, oder aus irgendwelchen Lexika ... naja ... die restlichen 10% hat mir der "Linder" (in guter Zusammenarbeit mit anderen attraktiven Schulbüchern, u.a. "Natura" von Klett :-lesen ) gebracht ... dafür bin ich ihm sehr dankbar ... :-))

alexandraja
28.11.2003, 16:55
Wir haben auch den Linder, aber ich habe fast noch nie reingeguckt. Der sieht irgendwie immer noch dem Linder meiner Mutter ähnlich. :-sleppy Ich finde, dass er einfach zu langatmig alles erklärt und man bis man zu dem gekommen ist, was man wirklich wissen will schon fast eingeschlafen ist.
Falls ihr irgend ein Thema, was mit Physiologie zu tun hat habt, guck doch mal ins "Kurzlehrbuch Physiologie" von Hick rein. Ich habe damit gelernt und es hat völlig ausgereicht. War viel struckturierter als der Linder und somit auch besser zu behalten.

Gruß Alexandra

inkybaer
02.12.2003, 19:59
hey!

bin jetzt grad im endspurt beim abi.... also, wir haben für jedes thema so n grünes buch vom schroedel verlag... stoffwechsel, evolution, ökologie etc... die sind super! viele extras mit anschauungen, diagrammen usw... sonst haben wir noch den linder... der ist aber manchmal wirklich verwirrend...

ZMEDI
14.12.2003, 14:05
Also nun auch schnell noch meinen Senf dazu...:

Also auch wir haben Schroedel und Linder benutzt wobei beide meiner Meinung nach sehr gut sind, Schroedel für schnelle Fakten und Linder für die etwas ausschweifenderen Erklärungen..
Zusätzlich hat unsere Lehrerin und immer Seiten aus dem Campbell kopiert... Ja so hieß der glaub ich... Extrem dick aber in der Bibliothek darf man ruhig mal reinschauen wenn man mal was richtig gut verstehen will....