PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie habt Ihr für das Physikum gelernt?



MEDI-LEARN
27.08.2001, 18:15
Hallo,

nachfoldende Semster werden es Euch danken:

Mit welchen Fragensammlungen habt Ihr Euch auf das Physikum vorbereitet?

:-)
Gruß

Medi-Learn

wannabedoc
31.08.2001, 01:37
Also ich und (viele meiner Kommilitonen ) habe mit der schwarzen Reihe als "Hardware" und der gelben Reihe auf CD-Rom gearbeitet. (Meistens primär die schwarze Reihe, weil da die Kommentare besser sind und dann später zum wiederholen - oder als am Ende die zeit knapp wurde - am PC).

DrTumor
31.08.2001, 10:07
werden es sicher auch interressant finden,
welche methodischen Mängel bzw. Grenzen
der Aussagekraft diese Umfrage hat.

Versteht mich nich falsch, das ist kein meckern,
wäre es z.B. möglich daraus abzuleiten diese oder jene
Methode bringt Vorteile wenn man die Punktezahl
mit befragt??

gruss
dt

31.08.2001, 10:45
Gut, dann nenne ich auch mal eine Note:

AUSSCHLIESSLICH Schwarze Reihe (nur kreuzen, keine Texte vorher gelesen, sondern erst dabei/nach einer Seite) UND Gelbe Reihe CD (abends) reichen (bei ca. 6 1/2 Wochen Bearbeitungszeit) für eine ZWEI.

Allerdings sollte man Zugang zu den allerneusten Physikumsfragen haben: Im Frühjahr 01 wurden einige Fragen gestellt, die ich nicht beantworten konnte: Diese wurden genauso/leicht abgeändert im Herbst 01 wieder gestellt: Antwort "kein Problem"

DrTumor
31.08.2001, 11:06
Die letzten 2 oder 3 Arbeiten sollte man sich
seeeeeehr gut anschaun.

Dabei kann man u.U. auch die uralten
IMPP Meinungen geändert finden etc.

also das ist wirklich wichtig

dt

tarkan21
14.09.2001, 18:37
Kann den Vorrednern nur zustimmen. Man muß wirklich sich die die letzten 2 Examina anschauen und sich dann diese Thematiken anschauen.

Es hilft in der Regel mehr als wenn man Uralt Examen aus den 80er jahren oder bis 1998 kreuzt.

Gutes Beispiel ist hierfür die immer mehr in Mode kommende Immunologie, wo mittlerweile die Signaltransduktion desT-Zellrezeptors abgefragt wird. Kommt mit Sicherheit wider dran

medbelle
20.09.2001, 11:39
Ich habe die schwarze Reihe komplett gekreuzt und anschließend ca. 10 gelbe Reihen. Nebenher in Büchern nachgelesen, hat für eine 3 gereicht, bei ca. 4,5 Wochen lernen fürs schriftliche (in Kiel hat man immer erst die mündliche!)
Viel :-love Glück

Dieter
01.11.2001, 08:21
Hallo,
ich gehöre schon zu den älteren Semestern und will jetzt endlich mein Physikum machen. Ich finde Eure Beitäge zu den Lernvorbereitungen für das Physikum sehr gut, insbesondere, daß es völlig ausreicht, 3 Monate vor der Prüfung die schwarze und die gelbe Reihe zu kreuzen. Ich würde gerne wissen, wie denn Euer Vorwissen zu den einzelnen Fächern gewesen ist und wie viel Stunden Ihr am Tag gekreuzt habt.

Danke für die Antwort
Dieter

DrTumor
02.11.2001, 09:44
Ich habe die letzten 3 Prfngen unter Prüfungsbedingungen gekreuzt.
Daraus habe ich mit jemand getauscht ders mit mir gemeinsam
so gemacht hat. Wir haben die Schwachpunkte des anderen
analysiert und danach gelernt

Besser ist es wenn man zwei oder drei durchgekreuzt hat,
dann macht man keine Kreuzungsfehler, die Art der Fragestellung
fördert Anfangs viele Fehler, die man anders nicht machen würde.


Es spart Zeit ein wenig zu sammeln und nicht starr nach GK
vorzugehen. Wer z.B. eine Frage zu einem Zyklus nicht wußte lernt am besten den ganzen Zyklus nochmal.

Ich habe relativ wenig gekreuzt und dafür mehr Zeit fürs
Lernen von Schwachpunkten genutzt. Mein Kumpel ist damit auch gut gefahren, wir hatten beide ne zwei mit der Methode.
dt

Alex@nder
08.11.2001, 01:10
perfekte Vorbereitung:

- schwarze Reihe kreuzen und die Kommentare der falsch beantworteten Fragen versuchen zu VERSTEHEN.
- ca. 1 Woche vor dem Examen die gelbe Reihe (CD ist sehr komfortabel) durch die Mangel nehmen

damit kann man eigentlich nicht durchfallen!

viel Erfolg, Alexander

11.11.2001, 23:18
Ich hatte mir eigendlich auch vorgenommen, während des Semesters schon etwas fürs Physikum zu tun. Aber wegen der laufenden Klausuren hab ich dann erst zum Anfang der Ferien angefangen. Benutzt habe ich ausschließlich die gelbe Reihe CD und die gängigen Lehrbücher - auf die schwarze Reihe habe ich verzichtet (wäre wohl auch für einen Monat etwas viel gewesen).

Ich hab am Anfang zwei Physika gekreuzt, um zu sehen, wo ich stehe. Nach den Ergebnissen habe ich mir dann die Lernzeit eingeteilt (Lernzeit für ein Fach =(100%-Ergebniss in dem Fach)*Fragen im Physikum in dem Fach/320* gesamte Lernzeit). Die tatsächliche Lernzeit wich aber davon ab. So dauerte es z.B. in Psycho nur 3 Tage um von den anfänglichen 32% auf 75% zu kommen - bei BC ging es um einiges schleppender voran. Ich hatte dann nach der Berechnung je eine Woche für anatomie, BC und psycho eingeplant, 3 Tage für physio, 1 Tag für Chemie, 3 Tage für Bio und 0 Tage für Physik. Der Zeitplan mußte auf alle Fälle eingehalten werden, um nicht in irgendwelchen unwichtigen Details zu Lasten von Schwerpunkten anderer Fächer hängenzubleiben. Gewonnene Zeit (bei psycho) hab ich an späterer Stelle dann dankend für Fächer eingesetzt, wo die Zeit nicht reichte.
Tagsüber habe ich dann immer den Stoff grob überflogen und mir Sachen, die ich noch nie während meines Studiums gerafft habe, speziell durchgelesen. Dann ab 17 Uhr habe ich gekreuzt. Am schluß einer Lernperiode habe ich dann nur noch die falschen Fragen gekreuzt, bis alle weg waren. Erstaunlicherweise ist die gelbe Reihe auch in so kurzen Zeiten "durchkreuzbar".

Die letzten drei Tage habe ich die aufgehobenen letzten zwei Physika der CD gekreuzt und mir dann noch diejenigen, die nicht auf der CD waren, aus dem Netz geholt und gekreuzt - sozusagen als Prüfungssimulation. Hier ist mir aufgefallen, daß die Ergebnisse jeweils mit dem tatsächlichen Prüfungsergebniss um +/- 2 Punkte übereinstimmten - die Leute vom IMPP schaffen es offensichtlich sehr gut jedes mal gleichviele schwere und leichte Fragen so zu mischen, daß man immer ungefähr gleich gut ist.

Dann kamen die beiden Prüfungstage und dann habe ich mich gepflegt besoffen.

23.02.2002, 03:04
Ich halte die Examensbände von cAMP direkt vor der Prüfung für günstiger als die gelbe Reihe, da dort die Fragen in der gleichen Reihenfolge wie im Physikum stehen und nicht nach Fächern geordnet sind. Gut ist dort auch, dass das gleiche Schriftbild wie in der richtigen Prüfung verwendet wird.
Außerdem gibt's das letzte Examen immer gratis und die davor können sehr günstig bestellt werden (camp-books.com).

30.03.2002, 12:28
ja, die richtige reihenfolge der fragen ist schon sehr wichtig!!