So viel Leidenszeit in der Weihnachtszeit

Und dies gilt besonders für unsere Zähne. Denn die Advents-/Vorweihnachtszeit bedeutet vor allem eines: Stress für unsere Zähne.
Ein kleiner Schokoladen-Weihnachtsmann hier, eine Marzipankartoffel da. Dazu noch ein Glühwein oder eine heiße Schokolade und schon ist es passiert.
Nicht nur, dass die zahlreichen Kalorien nahezu sofort auf unsere Hüften gehen und vor allem im Kindeslater den Grundstein für ein möglicherweise lebenslanges Übergewicht legen können, sondern eben auch zu Karies führen können.

Um dem entgegenzuwirken könnt ihr einiges beachten, daher hier ein paar Tipps:

– genügende Fluoridaufnahme (mit fluoridiertem Salz oder Meeressalz würzen, Sardine und Sprotte als fluoridreiche Lebensmittel. schwarzer und grüner Tee, Erdnüsse, Steinpilze, Pfifferlinge und Morcheln)
Fluoride haben eine positive Wirkung auf den Zahnschmelz, da sie ihn stärken, vor Säuren schützen und die Einlagerung von Kalzium und Phosphaten bei der Reparatur unterstützen.

– mind. zweimal täglich die Zähne mit Zahnpasten putzen, welche mit Fluorid angereichert

– am besten kurz nach den Hauptmahlzeiten naschen, danach Zähne putzen

– Kalziumreiche Lebensmittel (Milch, Milchprodukte, grünes Gemüse, Mandeln) zu sich nehmen, da zucker- und säurehaltige Lebensmittel den Zähnen das Kalzium entziehen.

Fakt ist, dass NIEMAND Weihnachten auf Süßes verzichten muss (eher ein möglicher Vorsatz für die Fastenzeit vor Ostern 😉 ). Jedoch ist es ratsam einmal genauer darüber nachzudenken, wieso Süßigkeiten zu den Genussmitteln gezählt werden. Daher: Alles in Maßen verzehrt schadet der Gesundheit nicht.
Als Alternative stehen ja Äpfel, Nüsse, Mandeln oder auch Mandarinen bereit.

Vielleicht für den einen oder anderen Allergiker interessant:
Zimt-, Anis- und Haselnussplätzchen sowie auch das beliebt Mandelbrot können Eiweiße enthalten, die bestimmten Pollenallergenen ähneln. Das Immunsystem des Betroffenen kann keine Unterschiede erkennen und so können als Folge Juckreiz in Gaumen und Rachen aber auch Atemnot und Kreislaufkollaps auftreten.

Aber auch das soll eure Vorfreude auf Weihnachten nicht trüben! Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und mehr Heimlichkeit als Leidenszeit in der Adventszeit.
Zahnfreundliche Süßigkeiten oder sogar Adventskalender findet ihr hier.

 http://kinderzahnaerzte-frankfurt.com/wp-content/uploads/2013/12/Kinderzahnarzt-Weihnachten-283x300.jpg
(Quelle)

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera