Abenteuer Zahnmedizin

Beta-Version des MEDI-LEARN Bereiches für Studienbewerber, Zahnmedizinstudenten und junge Zahnärzte

Weltweit erste Endo bei einem Delfin in Hongkong durchgeführt

Zum Abschluss des Jahres haben wir noch einmal einen unterhaltsamen Beitrag für euch. In Hongkong wurde nun die weltweit erste endodontische Behandlung an einem Delfin durchgeführt. Dumisa ist der Name der acht Jahre alten Delfinkuh. Nötig gemacht hatte diese Behandlung der allgemeine Abrieb ihrer Zähne. Damit die Behandlung auch durchgeführt werden konnte, wurde im Ocean Park Hongkong monatelang trainiert.

Dr. Cedric Tut, ein südafrikanischer Tierarzt mit Kenntnissen auf dem Gebiet der tiermedizinischen Zahnheilkunde und Oralchirurgie erklärte nach dem Eingriff, dass Trainer und Tierärzte im Ocean Park Hongkongs über Monate hinweg mit Dumisa gearbeitet hätten, um sie an zahnmedizinische Instrumente zu gewöhnen. Zudem wurde ihr beigebracht, die Schnauze geöffnet zu lassen und Röntgenaufnahmen der Zähne zu tolerieren.

Zum Training wurden Attrappen, wie z.B. das Modell eines fahrbaren Röntgengerätes und elektrische Zahnbürsten verwendet. Dies half der Delfindame zu verdeutlichen, dass die Behandlung ihr keinesfalls schade. Dumisa litt unter einem allgemeinen Zahnabrieb. Zum Teil waren die Zähne so stark abgenutzt, dass die Pulpa freigelegt war. Zuvor gab es keine andere Möglichkeit, als die Zähne zu ziehen. Nun jedoch konnte Dumisas Gebiss durch eine Wurzelkanalbehandlung mit dem Einsatz eines Spezialzements erhalten werden. Dieser Zement fördert zusätzlich die Heilung des Knochens rund um die Wurzel.

Insgesamt wurden 19 Zähne behandelt, einer davon endodontisch. Die Sitzung dauerte mehrere Stunden und wurde ohne jede Art von Betäubung oder Fixierung durchgeführt.

Ein Video dazu könnt ihr euch hier ansehen:

Einen Kommentar schreiben


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera