teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.08.2002
    Beiträge
    19
    Hallo,

    gibt es irgendwelche (nicht zu kostenintensive) Vorbereitungskurse auf den vorklinischen Abschnitt des Medizinstudiums, um die Zeit bis zum Semesterbeginn im April sinnvoll zu nutzen?
    Oder sind solche Kurse sinnlos und es gibt bessere Dinge zur Vorbereitung auf das Studium, die man tun kann?

    Gruß
    Kay



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    -= Harnverhalter =- Avatar von Die Niere
    Mitglied seit
    25.11.2002
    Ort
    Studieren in Kiel, Arbeiten in der Schweiz
    Semester:
    FA / OA
    Beiträge
    11.404
    Auch hier gilt "Die Suche ist Dein Freund"

    Desweiteren deckt sich meine Meinung hier mit den meisten Mitschreibenden/-lesenden - zu teuer, zu sinnlos, geniesse die Zeit lieber und mache etwas zur Entspannung; und wenn Du wirklich unbedingt was im Voraus machen möchtest, dann kauf Dir ein paar Bücher, die Du später sowieso brauchst und blättere da ein wenig herum - auch wenn ich das ebenso für unnötig halte...

    gruesse, die niere
    “Don't waste your time on jealousy. Sometimes you're ahead, sometimes you're behind. The race is long, and in the end, it's only with yourself” - Mary Schmich (Chicago Tribune)



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.08.2002
    Beiträge
    19
    Zunächst mal vielen Dank für die Antwort. Noch eine Frage: welche Bücher sind denn die empfehlenswerte "Grundausstattung" für die vorklinischen Semester? War mal in ner Spezialbuchhandlung und kam einigermassen verwirrt wieder raus.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Heinz Wäscher
    Guest
    ich stell Dir mal hier meine Lieblingsbücher vor, gibt natürlich noch viel mehr!

    Bio :
    Buselmaier "Biologie für Mediziner" ca 25€, Taschenbuch, reicht völlig aus...auch wenn mir der Hirsch-Kaufmann empfohlen wurde (ca 35-40€)

    Physik :
    - nix - (Altklausuren)

    Chemie :
    Zeeck "Chemie für Mediziner" ca 35€, da steht eigentlich alles sehr schön drin, auch gut für Studis mit null Vorahnung

    Anatomie :
    Benninghoff, ist zwar teuer...ich weiß, aber für mich das schönste Buch überhaupt, insgesamt gibt es 2 Bände Kostenpunkt ca 75€/Band

    häufig empfohlen : Schiebler/Schmidt/Zilles "Anatomie", 70€, für meinen Geschmack zu langweilig geschrieben, gähnendes Layout

    Lippert, kostet ca 65€, für meine Begriffe zu bunt und leider oftmals auch relativ oberflächlich

    Anatomie Atlas :
    ich habe den Köpff-Maier, 2-bändig kosten zusammen ca 90€, gefällt mir sehr gut

    Standard : Sobotta oder Netter
    Netter ca 50€ (wenn man ihn über die Uni bestellt)
    Sobotta 2 Bände je ca 80€

    Histo :
    Kühnel als Atlas (bietet sich bei mir an, da Kühnel hier Chef war und die meisten Präparate aus Lübeck kommen ) ca 30€

    Junqueira als Lehrbuch ca 45€

    Termi :
    - nix -

    Physio :
    ui jetzt muß ich mich entscheiden...
    Klinke/Silbernagel, schönes Lesebuch, um erstmal Grundsätzliches zu verstehen, tolle Abbildungen, sehr gut geschrieben kostet ca 70€

    Schmidt/Thews kostet auch ca 70€, behandelt wesentlich mehr (genauer) als der Silbernagel, ist aber leider etwas durcheinander, aber trotzdem auch ein klasse Buch



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.08.2002
    Beiträge
    19
    Und kann man mit der Ausstattung bis zum Physikum auskommen und dieses bestehen? Oder braucht man noch mehr?
    Gruß
    Kay



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook