teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    bald blutiger Anfänger
    Mitglied seit
    09.11.2004
    Ort
    Bochum
    Semester:
    bald 1. vorkl.
    Beiträge
    21
    Hallo ihr lieben!
    Ich hab mal ein paar fragen:
    Also: Ich habe dieses jahr mein abi gemacht. Da ich einen super schweren unfall hatte, hab ich mein abi nachgeschrieben und zwar so, dass ich es richtig versemmelt habe,denn ich bin von einem erwarteten schnitt von 2,6-2,7 auf 3,1 abgewichen...klar, selbst mit dem schnitt hätte ich wahrscheinlich noch nicht mal nen blumentopf gewonnen...weiss jemand über den nachteilsausgleich bescheid??

    gibt es jemanden, der mir etwas über das med.-studium in italien berichten kann, denn nach bestandener aufnahmeprüfung kann man dort ganz unabhängig von einem nc studieren.
    ich würd wirklich überall hingehen, wenn ich nur anfangen könnte. denn ich krieg zu hause echt zuviel und verblöde allmählich bei meinem minijob...
    wie läuft das denn mit den unis, die nicht von der zvs abhängig machen wer bei "ihnen" studieren darf? irgendwer hat mir nämlich mal erzählt, dass auch bei unis mit eigenem auswahlverfahren die leute von der zvs vorgeschlagen werden!!

    dann noch ne frage: ich hab mich für tiermed. bei der zvs beworben und habe den glanzvollen warterang 3608!!! sprich etwa 10 sem. wartezeit!
    weiss jemand, ob meine wartesem. verfallen, wenn ich mich auf humanmed umschreibe?
    und dann hab ich hier im forum ständig etwas von "nur" 6 wartesemestern gehört? für wen gilt das?

    und zu guter letzt eine etwas bescheidene frage: angenommen ich müsste auch bei der humanmed. 10 sem warten, bin ich dann nciht schon eine oma unter den erstis???

    Ganz liebe grüsse und ein dankeschön für antworten schon mal im vorraus!!
    vanessa



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    nicht zynisch werden?! Avatar von questionmark
    Mitglied seit
    29.12.2002
    Ort
    München
    Semester:
    Anatomiesemester
    Beiträge
    858
    So, dann will ich mal versuchen ein paar Fragen zu beantworten. Hab ja schließlich nichts Besseres zu tun, ich meine, wer braucht schon Schlaf?!

    Wie das mir dem Nachteilsausgleich aussieht, weiß ich nicht genau. Aber vielleicht findest du auf www.zvs.de etwas, was dir weiterhilft.

    Meiner Meinung nach muß man, um in Italien zu studieren, einen Aufnahmetest an der Uni machen. Der ist wohl vom fachlichen Wissen her zu schaffen (soll wohl Abiturniveau sein), allerdings sollte man ziemlich gut Italienisch können, da man mit den Italienern konkurriert und es keine extra Quote für europäische Studienbewerber gibt. Für genaure Informationen zum Test kannst du ja auch mal googlen oder hier gucken.

    In Deutschland werden alle Plätze über die ZVS vergeben. Dort werden drei Quoten gebildet: 51% der Plätze werden nach Note, 25% nach Wartezeit und 24% im Auswahlverfahren der Hochschulen vergeben. In diesem Auswahlverfahren werden die Bewerber auch von der ZVS ausgewählt, allerdings führen einige wenige Universitäten Auswahlgespräche durch, was manchmal mit einem "unabhängigen" Auswahlverfahren verwechselt wird. Dem ist aber wie gesagt nicht so. Ab dem Wintersemester wird das Vergabesystem allerings geändert und jeweils 20% der Plätze werden nach Note oder Wartezeit vergeben und 60% im Auswahlverfahren. Wie das alles genau abläuft, steht noch nicht endgültig fest. Du kannst dich dazu im Forum einmal hier umschauen oder die Suchfunktion benutzen.

    Erst im Nachrückverfahren wurden Leute mit sechs Wartesemestern und relativ guten Durchschnittsnoten zugelassen. Das ganze kannst du noch einmal genauer bei der ZVS einsehen oder einfach mal hier im Forum nach Informationen suchen. Deine Wartesemester verfallen nicht, wenn du dich jetzt für ein anderes Fach bewirbst. Die verfallen nie, nur wenn du an einer deutschen Universität immatrikuliert bist, bekommst du keine weiteren Wartesemester angerechnet.

    Die Bedenken, dass du eine "Oma" unter den Studenten bist, sind ziemlich unbegründet, denke ich. Klar bist du nicht die Jüngste im Semester, aber bisher mussten 25% der Studenten auf einen Studienplatz warten. Die sind dann auch alle um die 23, 24 Jahre alt und außerdem gibt es ja auch noch Leute, die "spätberufen" sind und zum Teil erst mit über 30 anfangen zu studieren.
    Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
    Friedrich Schleiermacher



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.11.2004
    Beiträge
    1
    Hallo,

    bei mir war es mit dem Abi ähnlich und ich hatte keine Lust / Zeit lange auf einen Studienplatz in Deutschland zu warten.
    Dann habe ich von den Universitäten in Ungarn gehört (Budapest, Pecs usw.), die das Medizinstudium z.T. komplett bis zum Physikum auf Deutsch anbieten.
    So habe ich mich damals beworben, wurde akzeptiert und bin später nach Deutschland als sog. "Quereinsteiger" (an der ZVS vorbei) wieder untergekommen und konnte mein Studium hier erfolgreich abschliessen.
    Viele kennen mittlerweile diesen Weg und deshalb wird das Auswahlverfahren an diesen Unis wohl auch immer "strenger". Und wer denkt z.B. an der Semmelweis Uni "eine ruhige Kugel" schieben zu können, irrt sich sehr. Diese Unis sind sehr anspruchsvoll, z.B. wegen vieler mündlicher Testate und nicht bloss Multiple-Choice-Kreuzelei. Dies wissen zum Glück mittlerweile auch viele deutsche Profs / Unis und Absolventen der ungarischen Unis geniessen in der Regel ein gutes Ansehen (weiss ich aus eigenen persönlichen positiven Erfahrungen von mir und meinen damaligen "Mitstreitern"). Das heisst aber auch, dass schon ein gewisses Engagement und Wille dazugehört, das durchzuziehen (Umzug, TEURE SEMESTERGEBÜHREN = Kredit?, etc.)

    Fazit: Wo ein Wille ist ist auch ein Weg.
    Durch die "EU-Osterweiterung" hat sich mit Sicherheit noch mehr getan, da in der Regel jetzt die Anerkennung (durch EU-Gesetze) der Uni-Leistungen noch einfacher wird. Damit dürften also nicht nur die Unis in Ungarn, sondern auch andere interessant für "ZVS-Flüchtlinge" werden. Über deren Qualität kann ich aber nichts sagen, da zu meiner Zeit nur Ungarn und Rumänien (aber damals schlechter Ruf!) verfügbar waren.
    Ratsam ist es auch sich beim zuständigen Landesprüfungsamt für Medizin und Pharmazie (sog. LPA) über die Anerkennung zu informieren BEVOR man anfängt, damit's nachher keine böden Überraschungen gibt. Das zuständige LPA ist bei ausländischen Unis in dem Bundesland, wo Du geboren bist. Z.B. Geburtsort Baden-Württemberg ==> LPA Baden-Württemberg (Stuttgart) mit der Frage der Anerkennung von Prüfungsleistungen anrufen. Die sagen Dir dann, ob es in letzter Zeit Probleme z.B. mit Rumänischen Unis gegeben hat, oder dass das Physikum der Semmelweis Uni normalerweise immer als gleichwertig anerkannt wird, damit Du z.B. zum 5. Semester nach Deutschland wechseln kannst.
    Ein Thema könnte noch die neue Approbationsordnung sein, da es ja das Physikum usw. so wohl nicht mehr gibt. Inwiefern sich das jetzt auf die Anerkennung auswirkt, weiss ich nicht, da es bei mir schon ein paar Jahre zurückliegt.
    Darum informiere Dich gut (Google / LPA / Behörden), dann wirst Du bestimmt wo unterkommen, ohne lange warten zu müssen. Das kostet aber evtl. mehr Geld, was sich aber dafür wieder bezahlt macht, wenn Du 2-3 Jahre früher als Arzt/Ärztin arbeiten kannst. Es ist also eine Frage der sinnvollen Investition in die eigene Zukunft, die sich meiner Meinung nach lohnt.
    Viel Glück und Erfolg beim Suchen !
    Zu meiner Empfehlung (Semmelweis Uni) ein Link:
    Info-Link zur Semmelweis Uni



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    nicht zynisch werden?! Avatar von questionmark
    Mitglied seit
    29.12.2002
    Ort
    München
    Semester:
    Anatomiesemester
    Beiträge
    858
    Um dich ein bißchen über Ungarn und die Möglichkeiten dort zu informieren, kannst du auch einmal im Ungarn-Forum umschauen.

    Wegen der Anerkennung eines Physikums hier in Ungarn nach der neuen AO hab ich mich auch schon bei "meinem" LPA erkundigt, hab bis jetzt aber noch nichts von denen gehört. Ich denke aber nicht, dass es da Probleme geben sollte. (Hoffentlich!)
    Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
    Friedrich Schleiermacher



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    bald blutiger Anfänger
    Mitglied seit
    09.11.2004
    Ort
    Bochum
    Semester:
    bald 1. vorkl.
    Beiträge
    21
    hallöchen nochmal
    danke ersteinmal für eure antworten....
    von der semmelweiss uni hab ich auch schon gehört und ich weiss ehrlich gesagt, nicht wie man im durchschnitt ca.5000 € für ein sem an studiengebühren bezahlen kann..
    weiss jemand ob man dazu einen kredit aufnehmen kann..

    ich habe jetzt übrigens erst einmal meine bewerbung nach italien geschickt und da ich fliessend italienisch sprechen schreiben und lesen und verstehen kann hoffe ich,dass das nicht allzu ein grosses problem wird...

    naja mal abwarten...
    achso: wie meint ihr, kann das kommen, dass leute mit einem abischnitt entweder sofort oder nach 4 oder 5 sem einen studienplatz erhalten?
    wie genau läuft das mit dem verlosen von plätzen!!

    man, man , man ist das alles frustrierend!

    lg vanessa



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook