teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.02.2005
    Beiträge
    3
    mein problem ist dass ich mich allgemein sehr für naturwissenschaften interessiere und es mir auch spass macht, eine freundin von mir meinte dann halt dass ich davon im medizinstudium nichts hab, und eher was andres studieren soll (sie macht z. B. biochemie). Andrererseits denk ich mir halt dass man mit Medizin eine wirkliche Zukunft hat, die nicht nur in irgendeiner Fabrik, in einem Forschungslabor(was mich eigentlci auch interessiert, aber ich glaub es ist heutzutage sehr schwer da wirklich erfolg zu haben), oder an einem schreibtisch endet...
    weiss vielleicht einer hier (aus eigener Erfahrung oder von Bekannten) ob es zwischen dem Medizinstudium und einem beliebigen anderen naturwissenschafts-studium wirklich so viel Unterschied in puncto lernen gibt?
    ich möchte ja schliesslich was stusiern was auch spass macht, und nicht NUR auswendiglernen...



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    Jung&Sexy Avatar von Scrotum
    Mitglied seit
    09.08.2004
    Semester:
    7
    Beiträge
    638
    Yep. Sehr grosser Unterschied.

    Bei einem naturwissenschaftlichen Studium muss man zwischendurch sogar selber Denken. Gibt's Praktikas, Wahlfächer, etc.

    Medizin = pures Auswendiglernen und das Curriculum ist leider auch fix.
    Smooth. That's how we do it.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Heimkehrer Avatar von netfinder
    Mitglied seit
    30.05.2003
    Ort
    wherever
    Semester:
    keine mehr
    Beiträge
    8.826
    MACHT ABER TROTZDEM SPASS!!
    Wodka ist Gift, Gift ist Tod, Tod ist Schlaf, Schlaf ist gesund.

    "Nur wer maßlos uebertreibt, beschreibt anschaulich!!!"

    "Lass und Freunde werden." --"Bei Facebook oder in echt?"

    Radiologie-Links: Damit ich das nicht immer wieder tippen muss...



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Platin Mitglied Avatar von OliP
    Mitglied seit
    24.04.2004
    Ort
    Dresden
    Semester:
    once upon a time
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von Scrotum
    Medizin = pures Auswendiglernen...
    Na hier scheiden sich die Geister. Das ist individuell sehr unterschiedlich. Selbst Anatomie habe ich nicht nur auswendig gelernt und da hat Netfinder recht, es macht wirklich Spaß! (mir zumindest)
    "I would never die for my beliefs, because I might be wrong." - Bertrand Russell








    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Diamanten Mitglied Avatar von medimädchen
    Mitglied seit
    22.09.2003
    Ort
    einst Leipzig
    Semester:
    4. Jahr als Assi
    Beiträge
    2.081
    Fakt ist halt schon, das man eine menge LERNEN muss...ob nun auswendig oder logisch hergeleitet. Und grade die ersten Semester empfand ich am heftigsten, was die ganze Lernerei angeht. Wenn du ein "Lerntyp" bist, versuch es. Aber manchmal ist es auch zum kotzen sämtliche Nervenabgänge in Reihenfolge, Name, Versorgungsgebiet auswendig zu lernen - aber das gehört halt dazu.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook