teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.06.2005
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    20
    Ich möchte zu diesem WS anfangen Medizin zu studieren, davor hab ich die Pflegeausbildung gemacht und arbeite nun auch schon seit über 3 Jahren in diesem Breuf. Trotz unkündbarer Stelle und einem super Team möchte ich diesen Schritt wagen. Ich wollte mal fragen wem es vielleicht ähnlich geht und auch ein wenig Bammel vor einem kompletten Neuanfang hat? Falls ich einen Platz bekomme bin ich dann 26 und befürchte zu den Gomers zu gehören. Wer hat denn auch noch so spät begonnen? Würde mich freuen mit Leuten austauschen zu können, den es ähnlich ergangen ist oder momentan auch auf einen Platz warten.
    Geändert von Kayla (09.06.2005 um 01:23 Uhr)



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.12.2004
    Beiträge
    23
    hallo, ich bin in einer gnaz ähnlichen situation, werde dann 27 sein und habe vorher nen psych.studium gemacht.

    ich denke, dass alter ist kein problem.
    einige sachen weren wir wohl anders sehen...oder halt auch nicht.
    die leute sind doch soooo verschieden, ob nun 19, 23 oder 27.

    also,

    viel glück für die auswahl!!!



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    urologiker Avatar von die chondropathia
    Mitglied seit
    30.06.2003
    Ort
    Schweden
    Beiträge
    2.024
    OT: Bin gerade irritiert. Auf einmal sind hier nur noch senior students on board, wo ich mich doch just erst darüber aufgeregt habe, dass hier nur junge Leute am Start sind - naja, eins ist ja geblieben: die meisten Leute stehen VOR dem Studium



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    FA
    Beiträge
    6.096
    Einer Freundin von mir geht es ähnlich.
    Sie ist dann 26 oder vlt. auch schon 27.
    Hat so lange im Beruf gearbeitet um elternunabhängiges Bäfog zu beziehen.

    Ich spare, wenn ich meine Krankenpflegerausbildung dann in 3 Jahren abgeschlossen hab, insgesamt 6 Jahre fürs Studium (oder für andere "schlechte" Zeiten) und werde dann sofort anfangen.

    Es kommt halt immer auf die Umstände an aber trau dich ruhig, die Ausbildung nimmt dir niemand wieder weg.

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.05.2005
    Ort
    Göttingen
    Semester:
    2.Semester
    Beiträge
    10
    Mir geht es auch ganz genauso. Ich will zwar Zahnmedizin studieren, habe aber inklusive Ausbildung schon 10 Jahre als Zahnarzthelferin gearbeitet. Jetzt bin ich 26 und will unbedingt studieren. Natürlich ist es so, dass sich von heut auf morgen das Leben total verändern wird.

    Ich hab auch schon mal in meinen Kleiderschrank geschaut, um zu checken, ob die Dinge noch 5 Jahre durchhalten. Man wird sicherlich auf keine große Unterstützung von den Eltern hoffen können, wie es gewesen wäre, wenn man früh mit dem Studium begonnen hätte.

    Aber denk doch mal an die immensen Vorteile, man ist schon erwachsener, regt sich vielleicht nicht mehr über jedes kleine Bisschen auf, man hat Berufserfahrung, die im Studium genutzt werden kann usw. usw. Ich denke das ist ein sehr sehr guter Weg, den du dir (bzw. wir) uns überlegt haben.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook