teaser bild
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 59
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.10.2005
    Beiträge
    39
    Hi zusammen!
    Ich studiere jetzt seit eineinhalb Jahren Psychologie in Amsterdam und bin mit meinem Studium an sich ganz zufrieden. Allerdings hab ich auch erkannt dass ich es mir nicht wirklich vorstellen kann, spaeter als Psychologe zu arbeiten (in keinem der Bereiche!) Ein Grund dafuer ist auch, dass ich im Laufe der Zeit zu dem Schluss gekommen bin, dass Medizin eigentlich mein Traumstudium ist.
    Wenn's hier so weiter geht werde ich im Sommer 2007 meinen Bachelor in Psychologie in der Tasche haben und mich dann fuer ein Medizinstudium bewerben. Acht Wartesemester haette ich dann zusammen, aber kann mir irgendjemand sagen, was fuer Auswirkungen mein Bachelorabschluss dann hat? Medizin waer dann wohl mein Zweitstudium, und ich habe keinen Plan was das fuer die Bewerbung bedeutet.
    Schoene Gruesse aus dem Kaeseland!



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    OMTG
    Mitglied seit
    18.08.2005
    Beiträge
    1.363
    Hi,

    wenn du in Holland studierst, gilt das in Deutschland nicht als Studienzeit. Das heißt, du kannst dich bei der ZVS normal bewerben.
    Eine weiter Möglichkeit ist, wenn du Scheine des Psychologie-Studiums bei deinem LPA(Landesprüfungsamt) anerkannt bekommst, dich als Quereinsteiger zu bewerben. Zur Informationssammlung über den Quereinstieg empfehle ich dir die Suchfunktion des Forums.

    Aus dem Land des Sauerkrautes Grüßt
    SidVicious
    Memento mori



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Medicus85
    Mitglied seit
    26.11.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    4.Semester
    Beiträge
    436
    Zudem frage ich mich , was dir dann dein Bachelor in Psycho bringen soll?Wenn du dannach ein Medizinstudium aufnimmst.Kannst du das dann irgendwie kombinieren?



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.10.2005
    Beiträge
    39
    Mein Bachelor bringt mir wahrscheinlich eher nicht so viel (ausser, dass ich schon erfolgreich ein recht lernintensives Fach studiert und gelernt habe, mich mit beschissenen Faechern wie Statistik und Methodenlehre herumzuschlagen. Und wenn das einem nichts bringt...). Darum geht es mir aber auch gar nicht. Mich interessiert nur, ob es fuer die Bewerbungen irgendeine Bedeutung hat, dass ich eben schon einen Studienabschluss haben werde (von wegen Zweitstudium o.ae.).
    Groetjes!



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Medicus85
    Mitglied seit
    26.11.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    4.Semester
    Beiträge
    436
    Ja einen sehr großen.
    Erstmal wie oben erwähnt hast du ehh schon nach dem beendeten Studium deine 8 Wartesemester.
    Zudem bist du dann ja auch noch Zweitstudienbewerber... da gelten andere Kriterien. Da bringt dir dein Abitur garnichtsmehr...(ich glaub das ist auch besser für dich??)
    Da gilt halt die Abschußnote deines Bachelors... Nach dem Kriterium wird dir dann ein platz gegeben.
    Aber ich sag mal so... wenn du da nach 4 Jahren(?) insgemsamt durch bist..wirts du kaum Probleme haben in deutschland dein Medizistudium aufzunehmen , da du dann uebers Wartezeitkriterium reinkommst. (falls sich die Wartezeit nun nicht so drastisch veraendert)



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook