teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.12.2006
    Beiträge
    1
    hi ihr,
    ich überlege gerade noch, ob ich mich wirklich für ein medizinstudium entscheiden soll. könnt ihr mir zur uni mainz dazu raten? wie hoch schätzt ihr die kosten für ein studienjahr so ein; sind 6ooo bis 7ooo euro realistisch, wenn man dort wohnt?
    ups, jetzt melde ich mich hier zum ersten mal und habe fragen über fragen. vielleicht kann mir ja einer weiterhelfen wär lieb
    Geändert von Sebastian1 (28.12.2006 um 08:38 Uhr) Grund: Versehentlich geändert statt zu antworten - und das wieder rückgäöngig gemacht



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2005
    Beiträge
    25
    ich weiss zwar auch das diese frage bestimmt schon hundertmal in diesem forum aufgetaucht ist, aber ich frag trotzdem nochmal....


    mich wuerde vor allem interessieren was fuer Kosten am Anfang des Studiums auf einen zu kommen...wie ist das mit bestimmten Anschaffungen wie laptop, lehrbuecher und keine Ahnung...Svhreibunterlagen, Kittel, blabla, hab ja auch garkeine Ahung was man sich so als Ersti anschaffen muss (wenns bei mir dieses Jahr mit nem Platz klappt.aber ich schaetze schon...)

    Ich wuerde gerne in einer WG wohnen, wieviel muss man da so fuers Semester blechen?ich schaetz mal damit dass ich nach Koeln, Mainz oder evtl auch Muenster *hoff*komme....
    hat da einer vielleicht ne Vorstellung? dann kann ich mich schonmal drauf einstellen.....

    weil 6000Euro oder was medidoro da meinte....da wird mir was anders.....


    LG und viel Spass beim aetzenden warten bis die bescheide kommen...



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Kognitive Sollbruchstelle Avatar von Sebastian1
    Mitglied seit
    04.04.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    10.912
    Arghs. Japp, edit-statt antwortbutton erwischt. Sry. Ich mach das gleich mal rückgängig und blende die Kommentare dazu mal aus, sonst bekommt die medidoro wohl nur ne verwirrte Diskussion anstelle von Antworten.
    Hier meine eigenliche Antwort von gestern abend:

    6000-7000 Euro für WAS? Ganz ehrlich; das hat bei mir (und anderen) LOCKER für das Studium an sich plus Lebenshaltungskosten gereicht. Du kommst auch mit weniger klar. Kommt halt auf deine Ansprüche an.
    Ansonsten schreibst du wenig über dich. Bist du Schüler? Reicht dein Abischnitt, einen Studienplatz zu bekommen? Oder hast du schon genug Wartesemester? Was ist deine Motovation?
    Es gibt etwa eine Milliarde Threads (ok, ich übertreibe ;) zu dieser Fragestellungt im Forum. Sag doch einfach: was treibt dich ins Studium und was hindert dich? Dann kann man dior auch konkretere Hinweise geben.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Anna-Tomie
    Mitglied seit
    12.09.2006
    Ort
    Heidelberg
    Semester:
    1.
    Beiträge
    527
    Hallo @lametta
    ein notebook brauchst du für Medizin m.E. nicht, ich wüßte nicht wo ich es bisher hätte einsetzen können.
    Für Bücher habe ich bisher ca. 250 € ausgegeben, die hätte ich aber auch leihen können.
    Fürs präppen hab ich anfangs das Starterpaket bei der Fachschaft gekauft - 35€ (Kittel, Besteck und Handschuhe). Das meiste Geld hab ich bisher für die abendlichen Ausflüge gebraucht
    Zu den Lebenshaltungskosten kann ich nichts sagen ... wohne noch zu Hause.
    Ich glaube aber Zahnis müssen mehr investieren.
    lg
    Anna



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    PJler-Ausbeuterin Avatar von alley_cat75
    Mitglied seit
    25.03.2003
    Ort
    Berlin
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    2.823
    Zitat Zitat von lametta
    [...] mich wuerde vor allem interessieren was fuer Kosten am Anfang des Studiums auf einen zu kommen...
    Hallo Lametta,

    ich kann Dir nur von Kosten in Berlin erzählen - einfach 10% für Mainz, Münster und die restliche Provinz abziehen.

    Für ein WG-Zimmer bezahlt man bei uns zwischen 150-250 Euro, je nach Nähe zur Uni und Bescheidenheit der Bewohner. Ich habe mir zu Beginn des Studiums jedes Buch neu gekauft, was sich im Nachhinein als ziemlicher Blödsinn herausgestellt hat. In der Biblio bekommt man fast alles, auch sehr aktuell. Nette Kommilitonen verborgen Bücher. Ältere Semester verkaufen gern ihren ganzen Kram für wenig Geld. Also: Du schaffst das auch ohne eigene, neue Literatur. Präp-Sets (Kittel, Besteck, Handschuhe) gab es auch bei uns sehr preiswert von der Fachschaft (ca. 25 Euro). Was sonst noch? Semestergebühren (in Berlin) 250 Euro, allerdings inkl. Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel. Krankenversichert wirst Du sicher über die Eltern sein, ansonsten ca. 75 Euro/Monat. In der Uni-Mensa kann man billig und kalkuliert essen (2,50 Euro/Essen). Lange Rede, gar kein Sinn: 6000-7000 Euro pro Jahr sind mehr als übertrieben. Ich hatte eine kleine Wohnung + Auto + viele Bücher und bin locker mit 600-700 Euro/Monat über die Runden gekommen. Ich bekam kein Geld von den Eltern oder über Bafög. Suche Dir einen studentischen Auslhilfsjob und Du wirst ganz gut über die Runden kommen.
    ICD-10: F18.2 Abhängigkeit von Flugzeugkleber.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook