teaser bild
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 38
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Unerfahrenes Küken
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Ort
    Noch Schule -.-'
    Beiträge
    17
    Also^^
    Ich besuche immoment eine Hauptschule (Klasse 9, ich bin 16) und habe den Traum Medizin zu studieren oÔ (Ja das ist so verrückt wie es klingt)
    Ich werden nun einen Hauptschulabschluss machen und dann einen Realschulabschluss, was ratet ihr mir dann? Wie soll ich weiter vorgehen, ich dachte an Abendschule und so weiter^^ Wäre das ne gute Idee? Und hab ich überhaupt eine Chance von der Hauptschule soweit hoch zu kommen? Und ja ich weiß was ich mir da aufhalsen will

    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    *hat sich verabschiedet* Avatar von hennessy
    Mitglied seit
    27.02.2007
    Beiträge
    5.925
    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum von Medi-Learn!

    Um es kurz zu machen:
    Eine Chance hast Du natürlich, aber es ist ein verdammt steiniger Weg. Erkundige Dich bitte mal, wie die Hochschulzugangsberechtigung auch ohne Abitur zu erreichen ist. Das geht nämlich auch unter bestimmten Voraussetzungen. Vielleicht ackerst Du Dich durch die verschiedenen Threads hier, es wurde auch hier schon mal beschrieben. Falls ich zufällig darauf stoßen werde, dann stelle ich den link hier rein.
    Aber auch die Abendschule ist eine Alternative.

    Wie auch immer, Du musst Dich auf sehr sehr viel Arbeit einstellen. Eiserner Wille und Disziplin wird gefordert, wenn Du das Ziel erreichen willst, das Du Dir gesteckt hast.

    Jedenfalls wünsche ich Dir viel Glück dabei!
    gruß
    hennessy



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Tse Tse
    Mitglied seit
    26.06.2005
    Ort
    unter'm Antoniterkreuz
    Beiträge
    802
    Hi

    Also ermutigen kann ich dich insofern, da ich es ähnlich gemacht habe.
    Haupt- und Realschule,
    Anstatt des Abendgymnasiums habe ich ein 3 jähriges Gymnasium besucht
    (in Hessen gabs die Fachrichtungen Wirtschaft oder Technik).
    Zur Aufnahme musste man einen bestimmten Notenschnitt haben, wenn nicht, konnte man eine Aufnahmeprüfung machen.
    Hier musste dann auch eine 2. Fremdsprache belegt werden (was ich als schwierigstes empfand).
    Auch wenn man auf Berufsberater beim Arbeitsamt meiner Erfahrung nach ziemlich pfeifen kann, vielleicht ist der ein oder andere clevere dabei, der dir Wege aufzeigen und/oder Adressen von weiterführenden Schulen geben kann.

    Und ob das eine gute Idee wäre?
    Ich denke schon. Einen Versuch ist es wert.
    Rund ums Studium sind neben dem Erreichen der allgemeinen Hochschulreife sicher auch die Themen NC und Finanzierung noch wichtig.
    Wobei es auch hier Möglichkeiten gibt diese Hürden zu meistern (Wartesemester , Bafög, Nebenjob) und über die ich mir eigentlich erst relativ spät Gedanken gemacht habe.

    Wünsch dir viel Glück

    Tse



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Unerfahrenes Küken
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Ort
    Noch Schule -.-'
    Beiträge
    17
    was mir an der ganzen sache so schmeckt ist auch die tatsache, das ich die wohnung von meinem Vater bekomme^^ die gehört ihm selber, die is voll süß Die ist in Frankfurt^^ also sagen wir mal an der Quelle xDD Da gibts ja überall Unis: Mainz, Frankfurt, Wiesbaden ;)
    Naja Medizin wollt ich irgendwie schon immer machen, war aber einfach zu faul dazu^^ Jetzt habe ich gemerkt das Lernen eigendlich voll spaß macht^^
    @Tse Tse: Ich komme auch aus Hessen, ist es da anders als in anderen BL?



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Tse Tse
    Mitglied seit
    26.06.2005
    Ort
    unter'm Antoniterkreuz
    Beiträge
    802
    Wie es in anderen Bundesländern ist, weiß ich leider nicht.
    Könnte mir aber schon vorstellen, dass es da ein paar kleinere Unterschiede gibt, da Bildung und Schulpolitik Ländersache ist (also dass die ganze Chose nicht Wirtschaftsgymnasium heißt, sondern irgendwie anders).
    Vielleicht meldet sich hier im Forum aber ja noch jemand, der davon berichten kann, welche Möglichkeiten es zum Erreichen einer Hochschulzugangsberechtigung noch gibt, um Medizin studieren zu können.
    Und falls nicht wäre es vielleicht wirklich geschickt, wenn du dich beim Arbeitsamt oder auf eigene Faust erkundigst.
    Gerade wenn du z.B. im Rhein-Neckar-Raum wohnen solltest, wäre evtl. eine Fahrt nach Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz denkbar, wenn dort die Bedingungen besser sein sollten.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook