teaser bild
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 45
Forensuche

Thema: Quereinstieg

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.03.2003
    Beiträge
    35
    Hallo

    Erstmal glückwunsch an alle die, die bereits einen Medizinstudienplatz haben.

    Ich versuche seit 1 1/2 jahren einen Platz zu bekommen.
    Hat einer von euch erfahrungen mit dem Quereinstieg gemacht? Vielleicgt kann mir jemand schreiben wie das genau geht, und wie hoch die Chancen sind.

    schwester s



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied Avatar von nightingale
    Mitglied seit
    25.11.2002
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    706
    Hallo!
    Meinst du mit Quereinstieg den Studienbeginn nach einer Berufstätigkeit? Also bei uns sind viele Krankenschwestern, Altenpfleger, aber auch aus "nichtmedizinischen" Berufen im Semester. Ich habe vorher Arzthelferin gelernt und kann das Studium auch nach längerer Arbeitszeit - gerade deshalb - auf jeden Fall empfehlen!



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    02.02.2003
    Beiträge
    17
    Hallo!!

    Also ich kann dir nur sagen, wie ein Quereinstieg aus verwandten Studienfächern funktioniert.
    Wie das mit Berufsausbildungen ist kann ich dir leider nicht sagen.

    Der Quereinstieg ist meiner Erfahrung nach ein arbeitsintensiver und oftmals deprimierender Weg. Ich habe nach drei Jahren Tiermedizinstudium diesen Weg versucht zu gehen.

    Eine Menge Knüppel wurden mir dabei in den Weg geworfen... ich bekam ehrlich den Eindruck, dass die gar kein Interesse an Leuten haben, die schon in anderen Fachbereichen Erfahrungen gesammelt haben.

    Bei mir lief es so ab: erstmal diverse Scheine von den verantwortlichen Profs als gleichwertig anerkennen lassen. Das war die erste Hürde. Ich bin teilweise an Profs geraten, die sich weigerten, mir diese Unterschriften zu geben. Und das, obwohl die Landesprüfungsämter vereinbahrt haben, dass z. B. die Praktika in Physik, Chemie und Biochemie auf jeden Fall inhaltlich identisch sind...

    Wenn dann alle sog. " Äquivalenzbescheinigungen" da sind, musst du alles ans jeweilige Landesprüfungsamt schicken. Die stellen dann fest, in welches Semester ein Quereinstieg grundsätzlich erfolgen kann.

    Mann bekommt dann einen Bescheid, mit dem man sich an den Unis direkt bewerben kann, also ohne ZVS.
    Doch dieser Bescheid garantiert keinesfalls, dass man einen Platz bekommt. Das ist nämlich nur der Fall, wenn in dem entsprechenden Semester ein Platz frei wird. Ortswechsler, also Leute, die bereits Medizin an einer anderen Uni studieren, werden da immer vorgezogen. Als Quereinsteiger kommt man erst zuletzt zum Zug...
    Mir wurde geraten, mich auf jeden Fall parallel bei der ZVS zu bewerben. Das kann ich dir auch nur empfehlen, manchmal werden Wunder doch wahr!!


    Ich will dich auf keinen Fall entmutigen. Vielleicht hast du ja eine Krankenschwesterausbildung ( wie dein Nick vermuten lässt'). Vielleicht ist ja da alles ein wenig unkompliziertzer als für " Leute, die jahrelang ihren Arm in Rindern gehabt haben..."


    Ich wünsch dir ganz viel Glück!!! Bei deiner Wegfindung und deinem Quereinstieg!


    NOAH



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.03.2003
    Beiträge
    35
    Hallo Noah

    Ich mache gearde eine Ausbildung als Krankenschwester und muß erlich sagen, dass ich ganz schön unglücklich bin. Nicht dass es mir keinen Spaß macht, aber ich fühle mich ein wenig unterfordert. Deshalb bin ich so tot unglücklich mit meiner Situation. .
    Der Quereintieg war gerade so ein kleiner lichtblick für mich. Ich werde es mir gut überlegen, ob ich diesen weg gehe.
    Danke erstmal du hast mir gut geholfen.
    Wenn ich noch fragen habe komme ich gern auf dich zurück
    Schwester s



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  5. #5
    Heinz Wäscher
    Guest
    Hey Schwester S!
    Ich war in genau der gleichen Situation wie Du
    Ich hab 1998 mit ner Krankenpflegeausbildung begonnen,nach ca einem halben Jahr merkte ich,daß ich mich mehr für Med interessierte
    Damals hab ich noch in Aachen gewohnt - das Paradies für Quereinsteiger,aber ich hatte keinen Mumm,die Ausbildung abzubrechen
    Heute könnte ich mir deshalb soo in den A*** beißen,daß ich mich nicht getraut hab,ich könnte schon viel weiter sein
    Aufgrund eines Unfalls und der damit verbundenen Überschreitung der zulässigen Fehlzeiten wurde ich vom 2.Ausbildungsjahr ins erste zurückgestuft.Eine Woche zuvor hatte ich mich in Aachen für Chemie immatrikuliert (das war im WS 99/00),leider kam mir der Unfall in die Quere
    Gottseidank (finanziell gesehen) befand ich mich immer noch in der Ausbildung
    Ich hab zum 1.7.2001 gekündigt,mich in Lübeck für "Molekulare Biotechnologie" beworben (damals noch NC-frei),mit dem Ziel,schon mal ein paar Scheine zu machen
    In der Zwischenzeit hab ich gejobbt,um den großen Umzug zu finanzieren
    Parallel dazu hab ich mich bei der ZVS für Med beworben
    Ende vom Lied: ich erhielt Anfang September meine Zulassung für Medizin in Lübeck

    Natürlich ist es schade,daß ich die Ausbildung nicht beendet habe
    Aber ich bereue diesen Schritt nicht,im Gegenteil : würde ich dieses Jahr Abi machen,dann würde ich mich noch für dieses WS für ein Externenstudium entscheiden



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook