teaser bild
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 43
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    head & shoulders
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Beiträge
    402

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von rafiki Beitrag anzeigen
    Ansonsten: der Trend geht zum Zweitfacharzt..
    Der Trend geht zu Weiterbildungsordnungen, die man schon so kaum in Regelzeit erfüllen kann, und zu Oberarztstellen für Muttersprachler kurz nach der Facharztprüfung. Für einen Chefarztposten soll es gerne noch eine Habil oder ein MBA sein (vgl. Stellenanzeigen DÄ). Daß die Doppelqualifikation in der Klinik und im Falle der Niederlassung sich nicht in Mehrvergütung niederschlägt, hatten wir lang und breit erörtert. Aber Mediziner konnten noch nie gut rechnen. Wenn man natürlich reich geheiratet hat und "ewiger Assi" bleiben will, kann man das natürlich machen. Ausnahmen wie MKG etc. bestätigen die Regel.
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  2. #7
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    28.877
    Es soll ja Mediziner geben, die einfach aus Interesse zwei Facharztausbildungen machen. Oder feststellen, dass Neurologie im Fremdjahr/Psychiatrie im Fremdjahr besser gefällt. Oder die einfach gar nicht reich werden wollen sondern der Meinung sind, dass auch ein Facharztgehalt völlig ausreicht.
    Warum muss sich denn immer alles finanziell rechnen, was man macht?
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  3. #8
    head & shoulders
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Beiträge
    402
    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Warum muss sich denn immer alles finanziell rechnen, was man macht?
    Es "muß" sich gar nichts rechnen, daher auch der leicht ironische Einwurf mit dem "reich heiraten". Das Problem ist nur, daß sich für alle anderen Beteiligten in unserem Leben immer alles rechnen muss, vom Bäcker über Autowerkstatt bis hin zum Vermieter, der Berufshaftpflicht oder der Altersvorsorge. Der AG rechnet natürlich auch. Das grundsätzliche Problem ist, daß Leute, für die "sich nichts rechnen muss", ab einer gewissen Anzahl die Konditionen für den Rest mit "runterziehen". Das geht bei den Nachtdiensten im KH los und hört bei den sog. "Hobbypraxen" in der Niederlassung noch nicht auf. Die Möglichkeit, im zweiten WB-Fach wieder bei der Vergütung auf die unterste Stufe gesetzt zu werden, wurde in den Tarifverträgen seinerzeit ausdrücklich geschaffen. Die Frage, wie das in der Praxis umgesetzt wird, hängt einzig und alleine an der Bereitschaft der Arbeitnehmer, sich auf sowas einzulassen. Wenn das keiner machen würde, wären derartige Malusregelungen in kürzester Zeit obsolet.
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  4. #9
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    28.877
    Meines Wissens wird man NICHT auf die unterste Stufe eingestuft sondern auf die Stufe, die der Dauer der ärztlichen Tätigkeit seit Beginn entspricht.
    Mag ja sein, dass du da und in anderen Bereichen schlechte Erfahrungen gemacht hast, aber bei dir ist immer alles nur schwarz oder weiß, nie gibt es grau. Alle sind böse, alle Mediziner lassen sich über den Tisch ziehen, die KV und Ärztekammern sind des Teufels.

    Man muss nicht reich geheiratet haben, wenn man einen Doppelfacharzt machen möchte. Wer sich von den schwarzen Schafen in Sachen Gehalt besch**** lässt, ist selbst schuld. Aber das kannst du doch nicht verallgemeinern.

    Wenn du das ganze Leben so schwarz siehst wie die Medizin, dann solltest du echt mal was dagegen tun. Gibt Ärzte für sowas!
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  5. #10
    head & shoulders
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Beiträge
    402
    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Oder die einfach gar nicht reich werden wollen sondern der Meinung sind, dass auch ein Facharztgehalt völlig ausreicht.
    Wenn jemand meint, sich durch die Mühen der Facharztausbildung zu schlagen, sich dann dauerhaft und freiwillig für 150 EUR brutto mehr (von denen dann ein Großteil wieder von der Berufshaftpflicht "gefressen" wird) mit der vollen juristischen Verantwortung eines FA und mit permanenten Vordergrunddiensten (dann aber ohne Hintergrund) sich anstellen lassen zu müssen-während gleich qualifizierte KollegInnen sich die Vorzüge eines Hintergrunddienstes im eigenen Bett, mehr Einfluß bei Urlaubsplanung usw. und eine spürbar höhere Vergütung und vielleicht auch Wertschätzung genießen dürfen- dann ist das natürlich jedem unbenommen, aber vielleicht nicht die klügste Entscheidung.
    Und hat mit "reich" werden auch nicht unbedingt was zu tun. In der "freien Wirtschaft" hat ein "Verweigern" der Karrierleiter bestenfalls schräge Blicke und schlimmstenfalls ein ernstes Gespräch beim Personalchef zur Folge. Im Gesundheitswesen funktioniert das überhaupt nur, weil es nur um billig-billig geht und nicht so sehr um die Qualifikation. Würde der FA-Standard und der Personalschlüssel verbindlich umgesetzt und auch kontrolliert, würde es ganz anders ausehen. Hat neben Dyskalkulie auch Masochismus eigentlich eine F-ICD?
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Diese Website nutzt Cookies, um deinen Besuch angenehmer zu gestalten. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Informationen zum Widerspruch bzw. Opt-Out findest du in der Datenschutzerklärung.

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018