PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was tun mit dem Schwurbel im Gesundheitswesen?



Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Relaxometrie
20.03.2019, 11:50
Korrekt wäre dies. Es gibt aber auch Praxen, die für eine eingelesene Versichertenkarte im Prinzip alle Ziffern eines Erstbesuchs ansetzen ... Deswegen wäre eine Nachfrage bei der Versicherung ganz interessant ;-)
Ich habe bei meiner Versicherung (GKV) angerufen. Die Abrechnung liegt wohl erst in einem halben Jahr vor. Hab es mir als Wiedervorlage in meinen Kalender geschrieben und werde dann nochmal nachfragen.

Hijadelaluna
20.03.2019, 12:14
Ganz nettes Video zum Thema Impfgegnertum:
https://www.arte.tv/de/videos/078230-009-A/re-impfgegner-auf-dem-vormarsch/

Ich wäre ja irgendwie schon gerne mal bei einer Impfberatung von dem einen Impfgegner-Kinderarzt dabei.

h3nni
17.04.2019, 20:07
Münchner Runde von heute! Tol*zin, Gesundheitsministerin aus Bayern, eine Mutter, deren Kind an Masern gestorben ist.

reic
18.04.2019, 10:28
https://www.robert-barring.de/
Etwas andere Sachlage, hat mich aber trotzdem wütend gemacht. Hier wird mit modernsten technischen Methoden nach minimalen, trivialen Abweichungen gesucht, die die psychosomatischen Beschwerden der Patienten befeuern und sie biochemisch/pathophysiologisch/humangenetisch „legitimieren“. Hat mich tatsächlich ne Viertelstunde gekostet, herauszufinden, dass die „nachgewiesene“ Glutathion-S-M1-Transferasendefizienz klinisch nicht relevant ist... Trotzdem hat der 3x-Jährige Patient immerhin schon Pflegestufe II.

WackenDoc
18.04.2019, 16:56
Abrechnung für Privatversicherte mit dem 3,5-5-fachen Satz der GOÄ

reic
18.04.2019, 18:03
japp... und zum zweiten, einstündigen Termin ist der Patient gar nicht anwesend - das ist nur Sichtung der bisherigen Befunde...

Meuli
18.04.2019, 18:14
Allein schon die vielen Rechtschreibfehler verursachen mir Plack!! (Und ich habe nicht danach gesucht :-)) )

Choranaptyxis
18.04.2019, 18:22
Allein schon die vielen Rechtschreibfehler verursachen mir Plack!! (Und ich habe nicht danach gesucht :-)) )

Die hatte ich auch gesehen :D Schrecklich, aber die stechen einem sofort ins Auge.
Die Seite ist echt der Hammer. Es gibt augenblicklich nichts, was die nicht behandeln können. Und stellen auch wirklich alles in Rechnung (selbst in den Akten nachlesen oder so ähnlich).

jijichu
18.04.2019, 18:58
Ich dachte zuerst, dass sind Heilpraktiker...
:-oopss

nie
18.04.2019, 19:02
Nüchtern betrachtet ist diese Praxis eine wahre Goldgrube... die Welt ist voll von Leuten, die diffuse Befindlichkeitsstörungen haben und nur zu gerne ein Vermögen dafür ausgeben, dass jemand ihnen zuhört und dann eine Diagnose stellt. Macht es natürlich nicht besser aber der Markt ist definitiv da.

Choranaptyxis
18.04.2019, 19:05
Nüchtern betrachtet ist diese Praxis eine wahre Goldgrube... die Welt ist voll von Leuten, die diffuse Befindlichkeitsstörungen haben und nur zu gerne ein Vermögen dafür ausgeben, dass jemand ihnen zuhört und dann eine Diagnose stellt. Macht es natürlich nicht besser aber der Markt ist definitiv da.
Das finde ich halt das Üble daran. Klar, jeder ist erwachsen, aber trotzdem finde ich es unmöglich, Leute so abzuzocken. Ob es dadurch besser wird, dass die Behandler eventuell selbst dran glauben und denken, nur sie alleine haben die Weisheit mit Löffeln gegessen, weiß ich im Zweifelsfall auch nicht. Immerhin sind die Kosten halbwegs übersichtlich dargelegt und man kann erahnen, was da am Ende für eine Rechnung kommt. Wobei sich bestimmt auch einige, die es sich nicht leisten könnten, darauf einlassen, damit ihnen endlich "geholfen" wird.

Aramina
19.04.2019, 13:11
Das könnte lustig werden, wenn die Patienten dann zu einem "richtigen" Mediziner kommen und die Diagnosen aufs Tapet kommen... :D

Shizr
19.04.2019, 17:37
Das könnte lustig werden, wenn die Patienten dann zu einem "richtigen" Mediziner kommen und die Diagnosen aufs Tapet kommen... :D
Das ist alles andere als lustig.

Weil die Leute in aller Regel so extrem auf diese Bullshitdiagnosen geprägt sind, dass du daran nicht mehr vorbeikommst.


Die wollen halt was organisches haben. Weil "psychosomatisch" ja bedeuten würde, dass man sie nicht ernst nimmt und so... das ganze Laien-Schwurbelschei**zeugs...
Und wenn du als qualifizierter Arzt dann die unumstößlich wahre Diagnose des unfähigen Heilsoziopathen in Frage stellst, bist du sofort unten durch.

Muriel
19.04.2019, 18:55
Ich habe auch so eine Patientin, die alles immer auspendeln lässt, ob sie dieses oder jenes Medikament denn vertragen könnte etc. Sie hat ne Menge Schwurbeldiagnosen und "Ärzte", die das unterstützen bzw erst in Gang gebracht haben. Ich komme mit ihr gut zurecht, da ich keinen Auftrag habe, sie retten zu müssen. Ihre PDR mit diabetischem Makulaödem hat Ausmaße erreicht, die man eigentlich nicht mehr sieht hier und auch die Cat ist seit Jahren OP-würdig. Aber solange ihr ein Visus von maximal 0,05 reicht, dass sie alle sinnvollen Therapien ablehnt und lieber mit ihrem geliebten Ackerschachtelhalm "behandelt", ist doch alles gut. Ich erkläre jedes Mal wieder, was ich jetzt für sinnvoll halten würde aus meiner Perspektive heraus, sie sagt jedes Mal "Ach ja, ich weiß ja, aber mit meinem MCS... Sie wissen ja Frau Doktor..." Letztendlich respektiert jeder die Meinung des anderen, ich dokumentiere brav und gut ist.

Feuerblick
19.04.2019, 19:06
Man kann (und muss) nun wirklich nicht alle retten. Und wenn sie eine brutale PDVR hat, dann sehen die Gefäße supraorbital vermutlich auch nicht besser aus (was ihr Verhalten hinreichend erklärt :-)) )...

reic
19.04.2019, 19:30
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich... und trotzdem hat das, was da abgeht - der „Kollege“ ist nicht allein, ein Blick in sein „Expertennetzwerk“ lohnt sich - in meinen Augen kriminelle Züge - und wo man völlig auf evidenzbasierte Vorgehensweisen verzichtet, verarscht man die Leute auf Kosten derer Gesundheit. Ist ja auch volkswirtschaftlich nicht ganz ohne, die PKV übernimmt bestimmt einen Anteil der Kosten und das Stichwort Rentenbegehren gibt der ganzen Sache dann noch den letzten Rest...

WackenDoc
19.04.2019, 20:16
Das Schlimme ist dass so ein Hokuspokus zumindest teilweise auch noch mit Fortbildungspunkte der Fortbildungsakademien der ÄK geadelt wird.

Und es ist unglaublich, dass Ärzte für so einen Betrug nicht ihre Approbation verlieren. Eigentlich ist es ein völlig perverses System- Hausärzte werden wegen zu viel Hausbesuchen mit Regressen bestraft und solche privat abrechnenden Scharlatane können sich mit regelrecht betrügerischen Angeboten die Taschen vollstopfen.
Selbst für Leute die ohne HP oder Arzt zu sein an Patienten rumschwurbeln interessieren sich die Aufsichtsbehörden nicht mehr. HP können machen was sie wollen auch wenn sie auf ihren Homepages klar für Sachen werben, für die sie offensichtlich keine Qualifikation haben. Ganz schlimm wird es wenn Kinder mit abstrusesten Krankheitsvorstellungen misshandelt werden. Interessiert aber keinen.

Einen Fall hatte ich in meiner Karriere wo ich eine Patientin die an einen Kollegen geraten war, der voll auf Hokuspokus stand wieder "eingefangen" bekommen habe. Der Kollege hat inzwischen zwei gut gehende Privatpraxen in denen er allen mögliche Scharlatanerie für gut betuchte Selbstzahler anbietet. Es war eine Heidenarbeit überhaupt durch die völlig chaotische Akte mit x Laboruntersuchungen zu sichten und auch sehr belastend diese letzte Unsicherheit, ob doch was somatisches die Ursache ist, auszuhalten. Letztendlich hat die Patientin die Psychotherapie, die der Kollegoide zwischenzeitlich zunichte gemacht hatte, weitergeführt. Keine Ahnung, was langfristig draus geworden ist.

Sebastian1
19.04.2019, 20:33
Das Schlimme ist dass so ein Hokuspokus zumindest teilweise auch noch mit Fortbildungspunkte der Fortbildungsakademien der ÄK geadelt wird.
Sowas wie eben die akademisch geadelte "Zusatzbezeichnung Homöopathie", die meiner Meinung nach schleunigst als Irrweg der Medizinhistorie abgeschafft gehört.

Hijadelaluna
19.04.2019, 22:28
Hatte neulich eine interessante Nacht mit u.a. zwei Notsectiones. Die Kinder sind beide ordentlich rausgekommen, aber es war auf jeden Fall notwendig, sie zu holen.
Jedenfalls meinte der eine Vater dann so: Habt ihr die Nabelschnur auspulsieren lassen? Und wo ist die Plazenta? Wir wollten daraus doch Globuli machen- geht das noch?

WackenDoc
19.04.2019, 22:30
Oh ja, das auf jeden Fall und es darf halt keine Punkte mehr für abstrusen Hokuspokus geben.
In der vorletzten Ausgabe des niedersächsischen Ärzteblattes war auf der Rückseite eine ganzseitige Werbeanzeige für abstrusesten Hokuspokus. Und sowas bekommt man als Arzt dann zwangsweise.

Die Beschwerde wurde hin und her geschickt. Der Verlag des Ärzteblattes sah kein Problem, weil die Angebote von der Weiterbildungsakademie zertifiziert waren und die Werbung u.a. über die Akademie lief. Aber die Ärztekammer will sich jetzt angeblich mal mit den Kriterien für Fortbildungen befassen.
Dieses Mal war der Unsinn erstmal nicht drin. Aber sowas kann echt nicht sein.