PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bush und Blair für Friedensnobelpreis nominiert



Seiten : [1] 2

Pünktchen
01.02.2004, 22:00
Hi :-(


Auf der offiziellen Nominierungsliste für der Friedensnobelpreis 2004 sind auch die Namen von George W Bush und Tony Blair zu finden. Von einem Norweger vorgeschlagen, für ihre Rolle bei der Entmachtung von Saddam Hussein sollten sie den 1,1 Millionen Euro dotierten Preis im Oktober erhalten.

Was haltet ihr davon? Haben sie den Preis verdient? Was sagt dieser Preis denn aus über ihre Leistung? Sollte man nicht den Irak-Krieg etwas kritischer betrachten und nicht nur als Tat des Friedens? Ist es überhaupt eine Tat zum Frieden?


Pünktchen

Quelle: www.spiegel.de
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,284544,00.html

flyingbarbar
01.02.2004, 22:03
Das was Herr Bush und Herr Blair die letzten Monate gemacht haben war kein Schritt in Richtung Friedensnobelpreis.......der Schritt geht meiner Meinung nach in die andere Richtung.....ohne hier jetzt lang und breit über die Kriegsgründe etc. zu sprechen. :-meinung

Hoffe die "gewinnen" nicht!!!!

flyingbarbar

Feuerblick
01.02.2004, 22:06
Ich bin einfach nur sprachlos!!!!!!!!!

Da zettelt so ein Amerikaner aus rein persönlichen Motiven (weil Papi gescheitert ist und Bub es seinem Papi zeigen will) einen Krieg an, findet fadenscheinige (und bis heute nicht bewiesene) Gründe, warum man ein Land angreifen muß und
DANN BEKOMMT DER DAFÜR VIELLEICHT DEN FRIEDENSNOBELPREIS???????? :-???

Ja haben die denn in den letzten Monaten hinterm Mond oder auf dem Mars gelebt? Das war doch keine friedensbildende Maßnahme! Hallo? Da unten ist immer noch Krieg und es sterben täglich Leute!

Mir wird wirklich speiübel, wenn ich so etwas lesen muß!

:-meinung :-dagegen :-(

Blickchen

Hellequin
01.02.2004, 22:14
Die sind bis jetzt von einem einzigem vorgeschlagen worden,
von daher ist es doch sehr unwahrscheinlich, das die auch nur in die nähere Auswahl kommen. Zumal diese Vorschlagsliste meines Wissens nach ja immer ziemlich lang ist.

Ist glaub eher sowas wie Realsatire :-D

Sani
01.02.2004, 22:14
:-dagegen !!

als ich das heute mittag im Radio gehört habe, hab ich erstmal in
den Kalender geschaut, um sicher zu gehen, dass heute nicht der 1. April ist.

ich hab da mal ein Bild gesehen, ich denke, dass sagt alles:

Feuerblick
01.02.2004, 22:16
Besser als jeglicher Kommentar! :-))

Lisa
01.02.2004, 22:24
In Zeiten, in denen pazifistischer Idealismus als dümmliche Naivität abgetan wird und lässig-kühle Abgeklärtheit mehr gilt als der innige Wunsch nach einer besseren Welt, wundert mich dieser Vorschlag weit weniger als er mich verärgert...

Feuerblick
01.02.2004, 22:26
Welch ein Satz, Lisa!
:-))

Pünktchen
01.02.2004, 22:35
Auch wenn das nur eine Vorauswahl ist, finde ich es schon unglaublich, daß die zwei da überhaupt drauf auftauchen....ok der Papst steht auch wieder auf der Liste und bin ich mir auch nicht sicher warum....

Kann mir irgendjemand erklären warum, einer dieser 3 Herren...ich möchte sie nicht gleichsetzen, weder ihre person noch ihre taten...auf einer Nominierungsliste für den Friedensnobelpreis steht?

flyingbarbar
01.02.2004, 22:38
@Liza Was für ein Satz! Der sagt schon arg viel aus!

Frage mich sowieso wieso der Papst und die gewisse Staatsoberhäupte immer wieder drauf stehen......??? :-meinung

Hoffen wir mal das Bush und Blair nicht in den ReCall kommen und in der Vorrunde rausfliegen!!!

Sidewinder
01.02.2004, 22:39
in Bezug auf Bush und Blair: ich wusste nicht, dass man neuerdings für Volksverhetzung, Verdrehung von Fakten und Ermorden von unschuldigen Menschen den Friedensnobelpreis erhält....

Sani
01.02.2004, 22:40
es wär doch mal ne Idee, die Kandidaten wie bei DSDS per Telefon auszuwählen *gg*

Hellequin
01.02.2004, 22:47
Das mit dem Papst ist auch nur ein Running Gag.........macht ein paar Katholiken glücklich :-))........gesundheitlich ist es ihm doch gar nicht zuzumuten dort zu gewinnen :-wow

harlekyn
02.02.2004, 06:03
Ich weis nicht was ihr habt...Bush und Blair sollten den Friedensnobelpreis bekommen! Und wenn wir schon mal dabei sind, geben wir Janette Biedermann den Chemie Nobelpreis, Daniel Kübelböck den Pulitzer Preis und Dieter Bohlen das deutsche Verdienstkreuz...
Hey ich mein, sie haben Krieg ohen Grudn geführt und sind damit durch gekommen. Was macht es da schon noch, dass sie auch noch den Preis und die läpischen 1,1 Millionen Dollar kassieren.
Gebt mir auch soviel und ich kann darüber nur lachen...

Alles wird gut
02.02.2004, 11:17
Original geschrieben von Pünktchen
Hi :-(


Auf der offiziellen Nominierungsliste für der Friedensnobelpreis 2004 sind auch die Namen von George W Bush und Tony Blair zu finden.
Quelle: www.spiegel.de
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,284544,00.html

Muhuahuahuahuahuahuahuahuahuahuahuahuahua!

Das klingt eher als hätte es in der Titanic gestanden!
Vielleicht sollte ich meinen Schlangen auch mal eine Urkunde ins Terrarium hängen, für ihren unermüdlichen Einsatz und Versuch die Beziehung zwischen Schlangen und Nagern zu verbessern!
Klar.... es gab auch Rückschläge aber immerhin "umarmen" sich die Viecher anfangs für ne Weile! :-))

Froschkönig
02.02.2004, 21:39
Ich weiß gar nicht, was ihr habt ?

Die beiden sind doch mit dem Preis in guter Gesellschaft !
Arafat hat ihn immerhin auch schonmal bekommen ...gnagnagnagna :-???

luckyblue
02.02.2004, 22:27
Ich glaube, der Vorschlag ist mehr so als Retourkutsche durch die Hintertür gedacht. Wahrscheinlich spekuliert man in Schweden nur darauf, dass jetzt die Empörung richtig losbricht und die moralische Elite unseres Planeten sich endlich noch mal richtig über die B&B-eske NIederträchtigkeit ereifert. Wäre doch ein Knüller, wenn jetzt frühere Friedensnobelpreisträger die Rückgabe ihres PReises "androhen" - für den Fall, dass B&B aufs Treppchen steigen dürfen.

Froschkönig
02.02.2004, 22:29
Original geschrieben von luckyblue
Ich glaube, der Vorschlag ist mehr so als Retourkutsche durch die Hintertür gedacht.

Das glaub ich weniger, der Vorschlag kam von einem rechtsgerichteten.....sorry, hab seinen Namen vergessen....

Hellequin
02.02.2004, 22:32
Original geschrieben von Froschkönig
der Vorschlag kam von einem rechtsgerichteten.....
Den hat das einmarschieren vermutlich verdammt angetörnt :-))

Lila
03.02.2004, 18:02
Leute, mann kann sich ja über vieles aufregen. Aber man sollte dabei nicht all sein Wissen aus den in letzter Zeit erschreckend propagandistischen deutschen Nachrichten nehmen.
Und im Irak herrscht natürlich kein Krieg mehr, es sind sehr viel weniger unschuldige Menschen umgekommen als viele es vielleicht gern sehen würden. Ich habe unter anderem einen amerikanischen Freund, der als Soldat unten ist und dem die Iraker sehr dankbar sind...
Und von wegen gefälschte Tatsachen.... die Geheimdienstberichte (auch vomDeutschen Geheimdienst bestätigt), die von den Waffen ausgingen wurden von unserem Herrn Schröder vollständig bestätigt und keineswegs angezweifelt.
Ob man dann für oder gegen ein militärisches Eingreifen ist, ist ein ganz anderes Thema.