PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abkürzung DEP



Lava
04.03.2004, 18:23
Mir ist klar, dass eine TEP eine totale Endoprothese ist, aber was bedeutet die abkürzung DEP? Ich WEIß, dass es sich dabei um ne Prothese des Femurkopfes handelt und die Pfanne des Patienten erhalten bleibt.... im U-Chi Buch hab ich was von bipolaren Prothesen gelesen, aber wofür bitte steht dann das D???

Faust601
04.03.2004, 18:30
Duokopf-Endoprothese. :-top
(Kannte das bisher aber nur ohne Abkürzung, DEP klingt ja ein bisschen doof. :-)) )

Lava
04.03.2004, 18:38
Vielen herzlichen Dank - sonst hätte ich morgen mal fragen müssen :-))

Worauf bezieht sich das "duo" in Duokopf?

Faust601
04.03.2004, 18:43
Ich nehm mal an, das kommt daher, dass die eingesetzte Pfanne zweiteilig ist.

Hier ein kleiner Link: http://www.krankenhaus-bobingen.de/chirurgie/schwerpunkte/unfall/hueft_tep/duokopf.htm

EDIT:
Vielleicht sollte ich mir die Seiten, die ich verlinke, mal selber durchlesen ... :-blush
Das Duo kommt daher, dass überhaupt eine Pfanne zusammen mit dem Kopf eingesetzt wird.

Lava
04.03.2004, 18:53
Du meinst den eingesetzen Kopf.

Danke, sehr cool.... sehr faszinierend, diese Systeme. Das Prinzip der DHS find ich auch ganz spannend.

EDIT: Moment mal! Eine Pfanne wird ja gar nicht eingesetzt. Es bezieht sich eher auf den Metall- und den Plastikteil und als eigentlich bewegliches Element diese Keramikkugel.

Faust601
04.03.2004, 19:23
Original geschrieben von Janine
Moment mal! Eine Pfanne wird ja gar nicht eingesetzt. Es bezieht sich eher auf den Metall- und den Plastikteil und als eigentlich bewegliches Element diese Keramikkugel.
Hast ja irgendwie recht. Aber ich weiß nicht, wie ich dieses Teil, das zwischen dem eigentlichen Kopf und dem knöchernen Acetabulum sitzt, sonst nennen soll.

Susi Z.
05.03.2004, 10:34
Vielleicht hast du ja in Franken famuliert, dann fällte es schon mal schwer ein D von einem T zu unterscheiden...

Lava
05.03.2004, 18:30
harr harr harr

@Faust: Ich weiß jetzt nicht, was du meinst.... laut diesem Link gibt es eine Metallhohlkugel, die ins Acetabulum eingesetzt wird, darin befindet sich ein Plastikteil, das scheinbar unbeweglich mit der Metallkugelverbunden ist. In der Plastikkugel bewegt sich dann die Keramikkugel, die mit der Verankerung im Femurschaft verbunden ist....

Aber egal! ;-)