PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mal sone frage



die meike
23.04.2004, 14:00
hallo!!
also, ich hab gehört dass das studium für zahnmedizin und humanmedizin bis zum physikum ja gleich verläuft. meine frage ist jetzt ob ich nicht erst zahnmedizin studieren und dann später zur humanmedizin wechseln könnte (vorrausgesetzt ich hab das 3 monatige praktikum im KR gemacht)?!
und wie sieht das eigentlich aus mit chemie und physik kenntnissen?hatte es inder schule nur bis zur 11....
die meike*

Sternchen983
23.04.2004, 16:01
Hallo Meike,
also ich weiss nicht ob das an jeder Uni so ist, aber bei uns in Hamburg geht das erste Semester Zahnmedizin mit dem TPK Kurs(Propädeutik-Kurs)los.Wir haben noch gar keine Naturwissenschaften, das kommt alles erst im 2. Semester.Also das 1. Semester besteht fast nur aus Zahntechnik.Deswegen denk ich, dass es nicht so einfach sein wird zu Humanmedizin zu wechseln.
Viele Grüsse, Sternchen

K-2
24.04.2004, 18:14
Der Plan ist gut, hängt aber extrem von der einzelnen Hochschule ab. Häufig sind vorallem die Biochemie, Physio und Anatomiescheine nicht 100% gleichwertig, oder man darf als Zahnmediziner nicht an Psycho, Propädeutik etc. teilnehmen.
Der Wechsel muß auch in der Vorklinik stattfinden, da ein zahnmedizinisches Physikum KEINE Zugangsberechtigung in die humanmedizinische Klinik ist.
Also, was tun? In Zahnmedizin einschreiben, dann im ersten Semester versuchen in Bio, Chemie, Physik, Termi... reinzukommen. Dann Uni-Intern den Quereinstieg Humanmedizin beantragen. Je nach Uni einigermaßen riskant - scheint aber doch überraschend häufig zu funktionieren.

Viel Spaß mit dem Papierkrieg!

K-2

die meike
01.05.2004, 12:48
bevor ich hier wieder einen anderen thread aufmach stell ich einfach nochmal"sone frage"
und zwar wollte ich ganz gerne wissen wie hilfreich ihr ein praktikum in einem dentallabor findet!?
wie lange sollte man das machen und was hat man da eigentlich für aufgaben?!
gruß
die meike*

Sternchen983
01.05.2004, 13:45
Ein Praktikum in einem Dentallabor ist das Beste, was du machen kannst!Mach das auf jeden Fall!Diejenigen, die das schon vor dem Studium gemacht haben, sind neben den Zahntechnikern echt im Vorteil.Selbst von den Profs und Assistenten wurde uns geraten, so schnell wie möglich einen Praktikumsplatz zu suchen!Und da ich jetzt jeden Freitag frei habe, bin ich jetzt freitags immer im Zahnlabor.Ich übe da zum Beispiel Alginatabdrücke, das Anfertigen von Gipsmodellen, Abschleifen von Zähnen, Löten des Messingrings für die Ringdeckelkrone usw.

die meike
02.05.2004, 16:38
gut, danke!
issed denn einfach an son praktikumzu kommen oder sind solche dentallabore überrant mit studenten? darf ich denn da auch schon selber dann ein bisschen "werkeln"?!
gruß
die meike*

Sternchen983
02.05.2004, 17:40
Also ich hab ziemlich leicht einen Platz bekommen.Hab einfach einfach angerufen.Ja, du darfst selbst alles machen, was du willst!
Liebe Grüsse

die meike
05.05.2004, 14:47
hört sich ja schon mal gut an :-)
aber wie lange sollte denn so ein Praktikum sein?ich mein, ich hab auf dem gebiet ja wirklich noch gaaaaaaaaaar keine ahnung und da sollte es wohl nicht zu kurz sein...
die meike*