PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seuche Hautkrebs



milz
27.07.2004, 12:17
Gestern kam bei Report aus Mainz ein alarmierender Bericht über Hautkrebs. Schade vor allem für die Kinder, die von ihren Eltern stundenlang in der Sonne spielen gelassen werden und vielleicht 30 Jahre später dafür zahlen müssen. Sonnencreme bringt trotz entgegengesetzter Werbeversprechen offensichtlich auch nicht den adäquaten Schutz:
http://www.swr.de/report/archiv/sendungen/040726/02/04072602.ram
Solarien sind auch nicht ohne:
http://www.krebs-kompass.de/solarien.html
Da Solarien und Sonnenbaden nun offensichtlich nicht so harmlos sind, wie man immer gedacht hat fragt man sich: Warum wird es nicht verboten?

flavour
27.07.2004, 12:22
Hab den Bericht auch gelesen und bin auch etwas alarmiert. Bin wirklich kein Sonnenjunkie, aber durch Fahrradfahren und sowas doch relativ braun.
Gleichzeitig hab ich viele Leberflecke, einer wurde auch schon mal wegoperiert.

Wie sagte der eine Professor? "Gesunde Bräune gibt es nicht. Wenn eine Haut gebräunt ist, haben schon DNA-Modifikationen stattgefunden."

Werde mir auch überlegen, in der Zukunft weniger in der Sonne zu sein.

Wie ist es denn mit Solarium? Hab den Bericht nicht komplett gesehen, wurde das auch erwähnt?

Froschkönig
27.07.2004, 12:51
Original geschrieben von milz
Sonnencreme bringt trotz entgegengesetzter Werbeversprechen offensichtlich auch nicht den adäquaten Schutz

nicht zuletzt, weil viele meinen mit cremen könnte man sich dann ewig in der sonne aufhalten ! :-notify

Nicht zu reden von den ganzen verschiedenen "Bräunungsphilosophien" !
Ich bin mir relativ sicher, daß man mit Cremes des höchsten Lichtschutzfaktors (Und nur selbige werden eigentlich noch von Hautärzten empfohlen) und moderater Sonnenexposition schon einigermaßen geschützt ist !

Abgesehen davon ist die Sonne ja immer als "mitverursacher" angeführt...aber niemand weiß genau, ob es ohne Sonne vielleicht nur etwas später gekommen wäre oder vielleicht gar nicht....
:-meinung

blanko
27.07.2004, 18:22
Da Solarien und Sonnenbaden nun offensichtlich nicht so harmlos sind, wie man immer gedacht hat fragt man sich: Warum wird es nicht verboten?

Na ja, solange Alkohol, Nikotin und Pommes ( :-D ) nicht verboten werden...und da ist die Kausalkette z.T. belegter. Mal von den ganzen anderen muatgenen und kanzerogenen Stoffen mal zu schweigen.

Und das Problem mit den kanzerogenen Substanzen ist doch immer. Keiner weiß wieviel und zu welchen bedingungen nun bei wem krebsauslösend wirken.

Hades
27.07.2004, 22:35
Ich dachte es wäre allgemeinhin bekannt, dass Solarien genauso Hautkrebs verursachen können wie das Sonnenlicht O_o.
Nahja und Sonnencreme (die mit einem hohen Lichtschutzfaktor, 30-35), hilft bestimmt gegen die Sonne, allerdings nur wenn man sie auch zu genüge aufträgt und dann gibts natürlich noch die ganzen unterschiedlichen Hauttypen...
Ich persönlich sitz sowieso lieber im T-shirt am strand rum anstatt später nen Knallroten Rücken zu haben.

milz
28.07.2004, 00:17
Dann am besten rot oder grün. Ein weißes T-Shirt lässt noch sehr viel UV-Licht durch.
http://www.wdr.de/tv/service/gesundheit/inhalt/20030818/b_1.phtml

Rico
28.07.2004, 00:24
Als Hauttyp 3 seh ich die Sache her gelassen... als solcher hab ich - studienerweisenermaßen - ja ein geringeres Risiko. :-)

Und auch wer vernünftig und maßhaltend mit dem Sonnenbaden umgeht, der hat da nicht viel zu befürchten.

Der massive Anstieg an Hautkrebs rührt in erster Linie mal daher, daß viele einen extremen "Sonnen-Abusus" betreiben. Wer ausschaut wie ein Brathänchen und das auch noch toll findet, dem ist eh kaum zu helfen.

Hades
28.07.2004, 01:34
Gut wer sich um die Mittagszeit in die Sonne legt und dann bis fünf da bleibt ist wirklich selber Schuld, ohne Sonnenschutz kann man von morgens, wann auch immer man aufstehen will :-)) bis ca. 12 Uhr in der Sonne bleiben ohne einen Sonnenbrand zu riskieren (natürlich gilt das nicht für die extrem gefährdeten Hauttypen, ich geh da mehr von mir aus und ich würd sagen ich bin ca Mitte bei den Hauttypen, nicht sonderlich dunkel aber auch nich weiß) und ca. von 17 Uhr bis es einem zu kalt ist. So geht man nicht die Gefahr ein als Tomate vom Strand zu kommen und man kriegt trotzdem noch eine ordentliche Bräune. Ich versteh sowieso nicht warum man sich unbedingt in die Mittagssonne legen muß, das wär mir viel zu heiß und ich kann Sonnenbrände nicht ab :-notify

Froschkönig
28.07.2004, 08:58
Original geschrieben von Hades
Gut wer sich um die Mittagszeit in die Sonne legt und dann bis fünf da bleibt ist wirklich selber Schuld,

Seh ich auch so. Nicht umsonst macht der Südländer zu den heißen Stunden des Tages Siesta im Schatten....nur der bekloppte Touri legt sich da auf den Grill..... :-? :-D

Evil
06.08.2004, 13:43
Tach zusammen!

Ich denke auch, der Anstieg der Tumorraten ist eher auf die "Strandgriller" zurueckzufuehren, obwohl die Ozonschicht ja nachweislich duenner geworden ist.

Allerdings sollte man bei bestimmten Aktivitaeten (Skifahren, Bergsteigen) doch auf Sonnenschutz achten, bei mir hat sich da ein Hut bewaehrt (wird ja vielleicht mal wieder Mode).

Na, wer weiss, wie lange dieser Sommer seinen Namen verdient, dann braucht man sich darum eh keine Sorgen zu machen
:-dance
zumal ich hier grade in Irland nicht so tropisches Wetter habe....