PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PJ in Irland/Castlebar



Diclophos
29.07.2004, 12:23
Ich habe eine Zusage für ein PJ-Tertial in Castlebar.
Gibt es irgendjemand von Euch, der schon mal dort PJ oder Famulatur gemacht hat und mir ein paar nützliche Tipps geben kann?

Muriel
29.07.2004, 19:12
Sag mal, wann bist Du denn da??? Ich bin ab 30. Mai 05 nämlich zusammen mit ein paar Kommilitinnen dort. (Oder solltest Du, den ich hier am Nickname nicht erkennen kann, auch zu den tausend Leuten aus Aachen gehören, die mir die Telefonnummer von Mrs. Kenny aus der Hand gerissen haben? ;-) ) Nachdem ich nämlich überglücklich erzählte, dass sich doch tatsächlich 1 (in Worten eins) der 15 Häuser, die ich angeschrieben hatte, gemeldet hat, hab ich hier ne Lawine losgetreten mit Leuten, die auf einmal auch alle dorthin wollten. Bin auf jeden Fall sehr gespannt, den Teil Irlands kenn ich noch nicht, aber ich denke, es wird schon nett werden.
Schreib doch mal, wann Du wo bist!

Slán leat

Muriel

Diclophos
29.07.2004, 19:57
Ich bin nicht aus Aachen sondern aus Magdeburg. Wir haben uns zu zweit per E-mail beworben. Wir wären dann ab April 2005 bis August dort. :-winky Dann müßten wir uns eigentlich über den Weg laufen. Es gibt mir natürlich zu denken, daß dieses Krankenhaus so extrem viele Leute annimmt. Ein paar Kommilitonen von mir waren in Balinasloe ( oder so ähnlich). Dort waren auch extrem viele Pj´ler und Famulanten aus Deutschland. Etwa 5 Leute auf Station. Das war dann glaub ich nicht mehr so schön. Die beiden würden auch nicht wieder hinfahren. Wir werden ja sehen. Die Hoffnung, das alles gut wird stirbt zuletzt.

Diclo

Muriel
29.07.2004, 20:26
Ach, es kommt immer darauf an, was man selber daraus macht. Ich denke mal, das wird schon gut werden. Klar ist es ein bisschen schade, wenn die meisten Leute, die man trifft, auch aus Deutschland kommen, aber wenn man will, so denke ich, bekommt man auch anderweitig Kontakt. Und lernen kann man immer was, egal wieviele Leute auf Station rumlungern. Hat ja auch manchmal Vorteile, wenn ich so an nicht enden wollende Blutabnehm-Marathons (äh wie is'n da der Plural von?) denke...
Freu mich jedenfalls, Euch kennen zu lernen! Habt Ihr schon wegen Wohnmöglichkeiten nachgefragt? Ich hatte mal an die eine mail-Adresse, die auf dem Bestätigungsschreiben steht, geschrieben, die Frau vermietet wohl ein Haus oder so. Aber wollte mich auch noch mal so erkundigen. Naja, hat ja noch ein bisschen Zeit.

Slán leat
Muriel

Diclophos
29.07.2004, 20:37
Macht Ihr eigentlich auch ein ganzes Tertial dort? Und in welchem Fach überhaupt? Wir gehen in die Chirurgie, hoffen wir jedenfalls.
Weißt Du schon, wie das mit dem Bestätigungsstempel von der Uni funktioniert?
Naja, es wird sich ja irgendwie klären wenn wir erstmal dort sind. Sind sicher nicht die ersten.
Wegen den Wohnmöglichkeiten haben wir noch nicht gefragt. Will die Frau, die Du angeschrieben hast ein ganzes Haus vermieten? Mit allem drum und dran? Dann müßten sich ja eigentlich viele Leute zusammen tun, oder?

Bomo
29.07.2004, 20:44
Ich finde eigentlich auch, es kommt viel darauf an mit welcher Einstellung man die ganze Sache angeht. Wenn man sich engagiert und Interesse zeigt, dann wird man wohl auch unter den vielen Kommilitonen nicht untergehen.
Ich habe mich auch in Irland beworben, und wäre schon froh über eine Zusage.
Für den Rest ist man ja dann selbst verantwortlich und Spracherfahrungen sammelt man sicher auch trotz deutscher Kommilitonen. :-))

Diclophos
29.07.2004, 22:06
Ihr habt mich motiviert. Ich freue mich jetzt wieder richtig!
Im Moment bin ich sehr unsicher, was meine Zukunftspläne betrifft. Nach dem Examen falle ich wahrscheinlich in ein schwarzes Loch.:-nix

Austin
07.02.2005, 18:00
Hi Leute,
hab mich für mein Chirurgie-Tertial in Irland beworben (noch ohne Zusage), will da von März bis Juni 2006 hin. Hab nen bisschen mulmiges Gefühl, weil ich vorher noch nicht länger im englischsprachigen Ausland war und dementsprechend nicht fließend englisch spreche bzw. verstehe. Lesen und so ist aber kein Prob. Kann mir da jemand weiterhelfen, dem's vielleicht so ähnlich gegangen ist?
Besten Dank,

Stephan

Evil
08.02.2005, 16:54
Ist alles halb so wild, die Iren wirst Du in den ersten 2 Monaten kaum verstehen, weil sie unheimlich nuscheln und schnell reden, aber es gibt viele ausländische Ärzte in den Hospitals, die exzellentes Englisch sprechen.
Wichtig ist bloß, daß Du Dich traust, den Mund aufzumachen und oft und viel Leute anzuquatschen.

Wo soll's denn hingehen? Ich hab letztes Jahr Chirurgie in Galway gemacht, davon hab ich dem Jens hier aus dem Forum auch 'nen Bericht geschickt....
<mitdemZaunpfahlwink>

Austin
08.02.2005, 17:37
Hi,
erstmal vorneweg: Cooler nickname ;-) Ich hab mich in Wexford beworben, weil ich da nen ziemlich ausführlichen Bericht über nen Chirurgie-Tertial online gefunden hab. Für Deinen Bericht über Galway wär Dir auf jeden Fall sehr dankbar, denn bis jetzt ist noch alles offen und ich nehm jede Hilfe gerne an. (V.a. wenn mir mit Zaunpfählen gewunken wird :-))
Warst Du denn schon im englischsprachigen Ausland, bevor Du das Tertial da gemacht hast?
Ach so, meine email-Adresse ist swoerheide@compuserve.de, besten Dank schon mal im voraus,

Stephan

Evil
08.02.2005, 18:43
Der Zaunpfahl war nich an Dich gedacht..... aber mach Dir vorher klar, daß Du wahrscheinlich nicht viel praktisches wirst machen dürfen.... so ging's mir jedenfalls in Galway :-(

Austin
08.02.2005, 19:07
Macht nix, möchte eh hauptsächlich wegen der Sprache dahin und schlechter als das, was ich von deutschen Chirurgie-Tertialen bislang gehört hab, wird's wohl nicht werden. Wär trotzdem cool, wenn Du mir den Bericht schicken könntest, selbst wenn der Zaunpfahl nicht mir gegolten hat.

d3454
09.02.2005, 10:03
Hallo! Wie war's in Irland? Könnt ihr es weiterempfehlen? Oder mir Tipps zu Bewerbung etc geben?

Diclophos
09.02.2005, 14:05
:-dance Wir waren noch nicht da, denn wir fliegen erst am 6. April. Beworben haben wir uns ca. bei 12 Krankenhäusern inkl. Uni. Aber es kam nur eine brauchbare Zusage von Castelbar. Wexford und die Unikliniken wollten uns nur 2 Monate nehmen, ansonsten kamen nur Absagen oder meistens keine Antwort.
Mit den Unterkünften war es aber dann einfach, das Krankenhaus hat eine Liste mitgeschickt. Eine Freundin hat sich noch in Ballinasloe beworben und da auch ohne Problem eine Zusage bekommen. Die kleinen Krankenhäuser scheinen also kein Problem zu sein. Bei den beliebteren werden Plätze für irische Studenten freigehalten.