PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mim. Muskulatur



NoUse4@Name
04.09.2004, 11:17
So.. nun hab ich nochmal ne bescheuerte Frage:
Habe in den PRotokollen gelsen, daß mein Prüfer nach Ansätzen und Ursprüngen der mim. Muskulatur gefragt hat...
aber soweit ich mich erinnere (ich habe nicht nochmal nachgeschaut gerade, geb ich zu) wurde das in meinen Büchern immer als unwichtig rausgelassen...

Gibt es da irgendne besondere Allgemeinheit für? Ich meine gemeinsam müssen sie doch alle in die Haut einstrahlen,oder? Irgendwie? Sonst würden sie ja keinen mim. Ausdrücke ermöglichen..

Sidewinder
04.09.2004, 11:25
Also allgemein kann man ja glaube ich sagen, dass man die mimmische Muskulatur untergliedern kann in Muskeln, die im Schläfen-Stirn-Bereich liegen, im Bereich des Auges, im Brereich der Nase und um den Mund herum!
Dann hat man zumindest mal einen groben überblick!
Innerviert werden sie ausschließlich vom Nervus facialis und sie strahlen in die Haut ein!
Aber ich würde mir allenfalls die Namen und eine grobe Lage merken...denn zu großen Aufwand sind sie sicher nicht wert und was sie machen kann man oftmals aus dem Namen erschließen!

NoUse4@Name
04.09.2004, 12:37
Ja aber das weiss ich ja alles...
Es geht explizit um Ansatz un dUrsprung...wo sie liegen, wovon sie innerviert werden..das ist ja alles easy...
Ich finde es nur nicht witzig,daß ich auch noch Ansatz und Ursprung wissen soll..
Ich dachte vielleicht,daß der Prüfer da einfach nur sowas hören will, wie "Alle mim Muskeln..." Kann mir nämlich nicht vorstelen,daß in einer ZEK-Prüfung wirklich so viel Zeit auf die Ansätze und Ursprünge der mim. MUskulatur verschwendet werden soll...
->sondern ja eher auf die Funktionen im Bezug auf die Zahnmedizin bzw. Kauen..

Und darum hatte ich gehofft, ein lieber Humanmediziner sagt mi rsowas wie: Alle mim. Muskeln setzten an was weiss ich ..dem Knochen an und ziheen ...nma ihr wisst schon..sowas tolles allgemeines, womit man das Thema schnell abhakt...

Vystup
04.09.2004, 14:19
wie bekloppt ist denn das bitte? uns haben sie von vornherein gesagt, dass wir die mimische muskulatur nicht einzeln lernen muessen, nur innervation und was es grob fuer muskeln gibt.

eine gute uebersicht findet sich aber im sobotta, da sind so wunderschoene muskeltabellen drin, ich kann mir gut vorstellen, dass das auch fuer die mimische muskulatur gilt.

NoUse4@Name
04.09.2004, 15:25
Hm...tja..ist halt zahnmedizinisch ganz toll und wahnsinnig interessant zu wissen wo die blöden Muskeln ansetzten und urspringen... :-nix
Ach ich lass das einfach... Werd ja wohl keine 4 bekommen nur weil ich nicht alle Ursprünge und Ansätze kenn... Es gibt wichtigeres.... :-meinung

ulmikey
04.09.2004, 21:12
Schau doch zumindest mal im Atlas an, wie die Fasern verlaufen, dann kannst in derPrüfung wenigstens etwas sagen. Normalerweise erschließt sich der Verlauf auch an der Funktion.

Vom M. buccinator z.B. sollte man verm. wirklich Ursprung/Ansatz kennen, steht glaube ich z.B. im Moll

NoUse4@Name
05.09.2004, 12:34
Hm ja...meine Vermutung liegt auch eher dahin gehend,daß es wohl nur um Ansätze und Ursprung von zahnmedizinisch bes. relevanten Muskeln geht ( also eben dem M. buccinator und dem M. orbicularis oris.. und vielleicht interessiert ihn auch noch das Platysma... )
Ja ich denke,das sollte reichen.. da hab ich wenigstens was zu sagen... :-)

Trotzdem danke :-blush

philipp223
05.09.2004, 21:43
man, das ist doch total einfach, die mimische muskulatur besitzt keine ursprünge und ansätze, sondern sondern strahlt direkt in die haut ein, hat man euch das nicht beigebracht?

NoUse4@Name
06.09.2004, 09:54
Du bist ja ein Held! :-notify :-notify
Das stimmt ja schonmal gar nicht! Das ist ja der Witz an der sache!!!

Was soll den ein Muskel ohne Ansatz und Ursprung für einen Sinn haben?!?!?

Rico
06.09.2004, 13:34
Was soll den ein Muskel ohne Ansatz und Ursprung für einen Sinn haben?!?!?Er macht lustige Knubbel unter der Haut wenn er sich kontrahiert!
:-D :-top :-D

ulmikey
07.09.2004, 21:32
Zumindest für den M. buccinator ist eine Sehnenplatte als Ansatz oder Ursprung angegeben. Wen's interessiert kanns sicher in jedem Buch nachlesen.
Dass man bei den meisten mimischen Muskeln keine (typischen) Ursprünge und Ansätze angeben kann, würde ich auch sagen.

knirx
08.09.2004, 13:25
Was soll den ein Muskel ohne Ansatz und Ursprung für einen Sinn haben?!?!?

Das kann man ganz einfach Ausprobieren wenn man z.B. die Haut an seinem Handrücken mit Daumen & Zeigefinger (natürlich der anderen Hand...) "zusammenschiebt". Dabei entstehen kleine Hautfalten. Jetzt muss man sich nurnoch vorstellen, der Handrücken sei ein Teil des Gesichts, die Ansatzpunkte der mim. Muskulatur liegen dort, wo die Spitzen von Daumen und Zeigefinger der schiebenden Finger liegen und dazwischen der Muskel, der sich verkürzt und somit die Spitzen von Daumen u. Zeigefinger (Muskelansatzpunkte) einander nähert...

Uns wurde zudem auch beigebracht, das es keine starren Ansatz-/Ursprungspunkte gibt sondern die Fasern direkt an der Haut ansetzen/entspringen.
Eine phylogenetische Entsprechung der mimischen Muskulatur findet sich zudem z.B. bei Pferden: Wenn die so lustig mit der Flanke oder der A****backe zucken ohne sich dabei großartig zu Bewegen (z.B. zum Fliegenfortjagen) dann benutzen sie dafür sog. Hautmuskeln, die sich hinsichtlich ihrer Ansätze/Ursprünge so verhalten wie oben gesagt. Bei Menschen gibt's diese Hautmuskulatur allerdings nurnoch im Gesicht, wo sie fast ausschließlich zur Kommunikation genutzt wird. Wäre sie dabei nicht so wichtig, hätte die Evolution sie wahrscheinlich auch schon wegrationalisiert.....

Vystup
08.09.2004, 13:59
das ist das platysma von dem du da gerade sprichst...

NoUse4@Name
08.09.2004, 17:54
...und das warmir auch alles überhauptnicht neu...

Aber egal..wurde eh nciht gefragt*g*
Wurde nach dem Mesopharynx gefragt.. wo er beginnt und so...
Ergebnisse bekommen wir leider erst mit den Ergebinssen der praktischen Prüfung...