PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herzinfarktrisiko höher?



AndreasK
04.09.2004, 20:30
Hallo,

gibt es irgendwelche Statistiken oder Studien, die ein erhöhtes Herzinfarktrisiko bei Medizinern (und ich meine hier die beruflichen *g*) belegen oder vielleicht sogar widerlegen? Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie ich auf diese Vermutung komme, vielleicht, dass der Beruf stressiger ist / sein kann als andere?

Danke schonmal für ein paar Antworten :-)

mfG,
Andreas

ulmikey
04.09.2004, 21:07
Hallo,

wir haben in Ulm einen Epidemiologen, der sehr viele Studien zu Stress in Bezug auf Gratifikationskrisen, .. durchgeführt hat. Er hat bei mir vor ein paar Tagen in der Mündlichen Physikumsprüfung zumindest gesagt, dass der Anteil an Rauchern unter Medizinern erhöht ist. Das deutet meist auf entsprechende Krisen in Bezug auf Anforderungen-Kontrolle oder Verausgabung-Gratifikationen hin.

Such doch einfach mal nach der e-mail von Dr. Richard Peter, Epidemiologie an der Uni Ulm (Uni-Ulm.de) heraus. Er wird sicher gerne antworten. (Kannst mir per Persönlicher Mitteilung sehr gerne die Antwort schicken, das würde mich auch interessieren).

AndreasK
04.09.2004, 23:00
hallo,

danke für deine schnelle Antwort erstmal ;-)

Das hat mir echt weitergeholfen, bin ja noch Schüler, und hoffe, mehr darüber zu erfahren :-))

LG,
Andreas

luckyblue
04.09.2004, 23:17
Gehört zwar nicht ganz zum Thema, aber zumindest sind die Selbstmordraten höher als in anderen Berufssparten. Nach 12 Semestern wissen sie halt, wie`s geht.

Vystup
05.09.2004, 06:54
laut prof. schuler (chef der kardiologie im herzzentrum leipzig) ist stress kein risikofaktor in bezug auf herzinfarkt. gibt aber genug andere, denen die mediziner durchaus froehnen und dann gibt es ja durchaus auch noch andere krankheiten und probleme, die sich bei den medizinern haeufen...

AndreasK
05.09.2004, 10:22
hallo,

also das klingt ja alles nicht sehr positiv, wie ihr Medizin im Bezug auf "Krankheiten" seht. Aber die positiven Aspekte müssen ja wohl stärker vorhanden sein als die negativen, sonst würdet ihr es auch nicht machen wollen. ;-)

Grüsse,
Andreas

Rico
05.09.2004, 10:41
Wenn Du Dir für jeden Beruf allein schon mal die Liste der anerkannten Berufskrankheiten durchliest (also der Krankheiten, die nachweislich (!) durch das Ausüben dieses Berufes ausgelöst werden können), dann kann der einzige Weg eigentlich nur noch zum Arbeitsamt und langfristig zum ALG II führen wenn Dir Deine Gesundheit lieb ist. :-D

Im Ernst, nahezu jeder Beruf bringt gewisse todbringende Risiken mit sich - das ist eigentlich kein Grund, sich von der Berufswahl abbringen zu lassen.

Hellequin
05.09.2004, 10:49
Es gab auch irgendwann mal eine Studie zum Thema Berufsgruppen und durchschnittliche Lebensdauer. Ärzte haben dabei sogar ziemlich gut abgeschnitten.

AndreasK
05.09.2004, 11:46
hallo nochmal ;)

Also das klingt dann natürlich doch wieder positiv :-))

@Rico: [Off-Topic]: von wem stammt eigentlich das Zitat in deiner Signa? *g*

MfG,
Andreas

Rico
05.09.2004, 13:06
@Rico: [Off-Topic]: von wem stammt eigentlich das Zitat in deiner Signa? *g*Hm... ich weiß gar nicht ob man das laut sagen darf.... :-blush

Zu meiner Verteidigung, ich hab es schon seit ich registriert bin ;-)

Das is aus dem 1. "Babylon 5" - Fernsehfilm "In the Beginning":

Londo Mollari sagt das zu den Kindern, die beim Spielen im Palast aus Versehen in sein Zimmer stürmen und eines seinen Namen nicht sagen will.
Das andere Kind sagt: "She doesn't talk very much. They think there might be something wrong with her."
Londo: "Or maybe something is very right. The silent ones...."

:-)

Froschkönig
05.09.2004, 13:08
Londo Mollari sagt das zu den Kindern, die beim Spielen im Palast aus Versehen in sein Zimmer stürmen und eines seinen Namen nicht sagen will.
Das andere Kind sagt: "She doesn't talk very much. They think there might be something wrong with her."
Londo: "Or maybe something is very right. The silent ones...."

:-)
HA ! Ich wußte, irgendwo hab ich das schonmal gehört :-)

AndreasK
05.09.2004, 23:03
Hm... ich weiß gar nicht ob man das laut sagen darf.... :-blush

Zu meiner Verteidigung, ich hab es schon seit ich registriert bin ;-)

Das is aus dem 1. "Babylon 5" - Fernsehfilm "In the Beginning":

Londo Mollari sagt das zu den Kindern, die beim Spielen im Palast aus Versehen in sein Zimmer stürmen und eines seinen Namen nicht sagen will.
Das andere Kind sagt: "She doesn't talk very much. They think there might be something wrong with her."
Londo: "Or maybe something is very right. The silent ones...."

:-)

hallo Rico,

achso ist das ;-) ... naja mich hats einfach mal interessiert, weil schon was Wahres dran ist finde ich :-blush

LG,
Andreas

zotteltroll
05.09.2004, 23:09
Hallo,

wir haben in Ulm einen Epidemiologen, der sehr viele Studien zu Stress in Bezug auf Gratifikationskrisen, .. durchgeführt hat. Er hat bei mir vor ein paar Tagen in der Mündlichen Physikumsprüfung zumindest gesagt, dass der Anteil an Rauchern unter Medizinern erhöht ist.


Eine Umfrage hier in den Foren hat mal einen SEHR großen Nichtraucher-Anteil ergeben ... merkwürdig.

Hellequin
05.09.2004, 23:21
Eine Umfrage hier in den Foren hat mal einen SEHR großen Nichtraucher-Anteil ergeben ... merkwürdig.
[klugscheißmodus]Die Aussagekraft von solchen Umfragen sind aber eher beschränkt.
Zumal die 92 Leute die an der Umfrage hier teilgenommen haben, ja nicht repäsentativ für die zigtausend Medizinstudenten sein müssen. Abgesehen davon war die Aussage ja, das der Anteil von Rauchern unter Medizinstudenten ja höher ist als bei anderen untersuchten Gruppen. Also müßte man erst mal wissen, wie hoch der Standartwert ist, um Vergleiche ziehen zu können. [/klugscheißmodus]:-stud ;-)

zotteltroll
05.09.2004, 23:27
Ist ja auch nicht wirklich wichtig :-party