PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EXTRA--Erste Live-OP



Seiten : [1] 2

Timba
15.09.2004, 15:38
Habe gestern durch die Sender geschaltet und wo bleibt man dann hängen :-)) bei RTL, da war -soweit ich weiß- die erste Live-Schönheits-OP im deutschen Fernsehen.

Jetzt kann man sich darüber streiten, ob dass nun sinnvolle Aufklärung oder nur Volksbelustigung ist. Ich für meinen Teil, fands aber echt mal gut, dass den Leuten neben vorher-nachher auch mal die Fakten näher erläutert werden (okay, "viel" erläutert :-notify mal in Frage gestellt) bzw. dass sie auch mal sehen was denn da "passiert". Entwickelt sich ja mittlerweile zum Boum auf allen Kanälen, ne Nase hier, Bauchstraffung da....und alles ohne Probleme.

Was haltet den ihr von dem ganzen TV-Schönheitswahn? Wollte einfach ne Diskussion anregen :-)) ;-) :-))

Melon_Man
15.09.2004, 15:44
Fand die Sendung eigentlich nicht schlecht, und auch deutlich weniger im RTL-Stil als ich erwartet hätte. Nur das Rumgefummle unter der Brust mit der Hand sah ziemlich brutal aus. Ausserdem find ich ihre Möpse jetzt zu dick :-)

Timba
15.09.2004, 15:48
Ja, also das "Ablösen" des Muskels fand ich schon auch recht heftig!

Vystup
15.09.2004, 16:26
na wenns halt so gemacht wird...

Hellequin
15.09.2004, 16:30
Also ich bin dafür mal eine Vorderfußamputation wegen diabetischer Makroangiopathie zu zeigen. Das hätte dann auch mal einen pädagogischen Wert.

flatliner
15.09.2004, 16:44
Die hatten vor Jahren mal ne "Herznacht" auf ZDF - wenn ich mich richtig erinnere haben die da auch über ein paar Stunden live aus dem OP übertragen. Das war spannend!

Ansonsten finde ich, dass das Privatfernsehen immer mehr irgendwelche Träume verkauft und sagt "wir machen´s möglich, ohne uns schaffst du´s nicht" aber das ist nur ne Fortführung des Trends, den die Privaten vor Jahren begonnen haben...
Ich hab seit Jahren kein Fernsehen und bin auch froh darüber (schade zwar, dass ich dann so nette Sachen wie Scrubs und so verpasse, aber n bisschen Schwund ist immer). Hab heute nur "das erste Interview mit (hab vergessen wie sie heißt) nach der Narkose" gesehen, weil ich zum Wäsche waschen bei meinen Eltern war.

Doktor_No
15.09.2004, 16:44
@melonman: die radkappen nordost schwellen ja noch ein bisschen ab...

Shutt
15.09.2004, 19:56
ich glaub 1997 war mal im ZDF eine Praxis Nacht in der Uniklinik Mainz, angefangen haben sie mit ner Live-Athroskopie und das setzte sich dann von Mitternacht bis 5.00 Uhr morgens fort, mit diversen OP's. Fand ich sehr interessant.

LoXia
15.09.2004, 21:06
hät ich dass 1997 mal gewusst mit den op ´S :-(
naja whatever ich find die ganzen sachen mit den op´s nicht sinnvoll. kann ja sein dass sie eine art informativen aspekt haben aber sie werden denke ich eher nur so verkauft und dienen einfach irgendwelchen sensations gelüsten. egal wie intim egal wie na dran hauptsache ich seh dass, tooooolll einer im tv der sich die beine rasiert wie gerad bei Big Brother zu sehen war und nebenan die angehende lehrerin mit ihrer op, oder noch " perverser" meiner meinung nach , in mTv ?! leute die aussehen wollen wie ihre stars und alle ops dafür machen , autsch und dass im tv wenn dass mal nicht wieder alle teens verrückt macht und denen suggeriert das sie solche Op´s auch machen müssen.
@-;-

ehemalige Userin 24092013
15.09.2004, 21:14
und dass im tv wenn dass mal nicht wieder alle teens verrückt macht und denen suggeriert das sie solche Op´s auch machen müssen.
@-;-

Ich denke, solche Sendungen sind nicht allein Auslöser für die "nach dem Idealsten" strebenden teens.
Die bekommen genug "Motivation", von Plakaten, Zeitschriften, Seifenopern...blabla..und das alleinige Wissen, das Korrekturoperationen überhaupt möglich sind.


Gruss Kaddel

Froschkönig
16.09.2004, 01:11
Ich finde "Live-OP´s" kaum der Aufregung wert.
Es war nur ne Frage der Zeit bis unsere ach so tolle Fernsehlandaschaft anfängt, auch dieses gebiet medienwirksam auszubeuten !
Dabei ist es auch völlig Banane, ob die nun pädagogisch "wertvolle" Sachen zeigen oder einfach nur die "Blut spritzt Knochen fliegen" Nummer abziehen....
Wir leben nun mal in einer Gesellschaft, welche im privatfernsehen dazu neigt, immer neue Tabus zu suchen, die man noch brechen kann....ICH hab mir das nicht gewünscht und ich hab die Sendung auch nicht gesehen, ich hab so schon genug OP´s gesehen, aber offensichtlich ist ein Markt vorhanden und so funktioniert die Marktiwirtschaft nunmal....:-nix

ceres
16.09.2004, 09:21
Hatte auch mal kurz in die Live-OP rein gezappt. Fand es jetzt aber jetzt nicht so spektakulär. Soweit ich weiß war es ja nur die Übertragung der OP. Viel fragwürdiger finde ich die Sndung, die Prosieben bald ausstrahlen will. "The Swan" oder so. Hat wohl ein ähnliches Format wie die Sendung auf MTV.
Sowas finde ich eher pervers. Weil die Menschen durch Operationen zu anderen Menschen gemacht werden. Ich habe nichts dagegen wenn sich irgendein Mädel die Möpse aufpumpen lässt oder den Zinken verkleinern lässt, aber die komplette Gesichtsstrucktur verändern oder gar aus einem Mann eine J.Lo zu machen finde ich doch grenzwertig.

Lava
16.09.2004, 18:21
aber die komplette Gesichtsstrucktur verändern oder gar aus einem Mann eine J.Lo zu machen finde ich doch grenzwertig.

Oh, ja! DAS war wirklich der Oberhammer!!!! *lol*

Eigentlich eher traurig. Ich jedenfalls hab meinen Mund gar nicht wieder zu bekommen vor lauter staunen über so viel Verblendung von diesem Mädchen/Jungen und so viel skrupellosigkeit, das im Fernsehen derart darzustellen. Mir hat sie/er eher leid getan....
Nichtsdestotrotz denke ich, llive OPs werden die Zeit nicht überdauern. Das guckt man sich mal aus Interesse an und dann wird es auch irgendwann langweilig. Kann sich einer noch an diese Sendung erinnern auf RTL II vor ein paar Jahren? Die Beauty Klinik? Das war auch kein großer Quotenrenner.

ceres
17.09.2004, 09:38
Solche Live OPs finde ich mittlerweile auch nicht mehr interessant. Ich meine, es wird doch ständig in irgendwelchen Boulevardmagazinen gezeigt, wie Brüste und nasen operiert werden oder fett abgesaugt wird! Das ist wirklich nichts neues mehr. MTV treibt das jetzt natürlich auf die Spitze.
Dokumentationen über "realere" Fälle, wie jetzt die Trennung der siamesischen Zwillinge oder ähnliches finde ich da viel interessanter...
Obwohl dieser Medienrummel auch schon wieder grenzwertig ist...

Shutt
20.09.2004, 21:26
Hatte auch mal kurz in die Live-OP rein gezappt. Fand es jetzt aber jetzt nicht so spektakulär. Soweit ich weiß war es ja nur die Übertragung der OP. Viel fragwürdiger finde ich die Sndung, die Prosieben bald ausstrahlen will. "The Swan" oder so. Hat wohl ein ähnliches Format wie die Sendung auf MTV.
Sowas finde ich eher pervers. Weil die Menschen durch Operationen zu anderen Menschen gemacht werden. Ich habe nichts dagegen wenn sich irgendein Mädel die Möpse aufpumpen lässt oder den Zinken verkleinern lässt, aber die komplette Gesichtsstrucktur verändern oder gar aus einem Mann eine J.Lo zu machen finde ich doch grenzwertig.


stimme ich zu .. sowas ist echt nur noch abartig :-( :-(( :-dagegen

Die Niere
21.09.2004, 09:00
Mist..v.erpasst...hätte es gerne mal gesehen, wie sie die Sache dargestellt haben...jetzt wo ich das endlich auch mal live kenne. Mal im Ernst...ich finde das wirklich extrems verantwortungslos und so etwas von reisserisch, dass ich echt abkotzen könnte. Leider werden diese Sendungen meiner Meinung nach NICHT aussterben und immer weitere Blüten tragen (siehe Sendekonzepte der letzten Jahre). Der Sprung zur Schönheits-OP ist damit nur noch kleiner geworden und was dieser Schönheitsfuzzie (welchen Facharzt hat der eigentlich?) in einem Interview bei der "Formel 1" (!) von sich gegeben hat, hat mir zT auch die Haare zu Berge stehen lassen.

gruesse, die niere, die gegen übermässige Aufklärung des Patienten ist und ihn nicht hinter jeder Vorhang schauen lassen möchte...

Rico
21.09.2004, 09:29
Leider werden diese Sendungen meiner Meinung nach NICHT aussterben und immer weitere Blüten tragen (siehe Sendekonzepte der letzten Jahre). Der Sprung zur Schönheits-OP ist damit nur noch kleiner geworden...Andererseits kann die totale Überbeanspruchung des Themas auch dazu führen, daß sich das ganze schnell tot läuft. Wir erinnern uns an BigBrother und die ganzen Folgeformate:
Die erste BB-Staffel war ein Wahnsinnserfolg mit 50-70(!!)% Marktanteil bei den 14-29jährigen. Dann kamen GirlsCamp, die Insel-Survival-Shows (RobinsonProjekt oder so), diese Jungesellenkoppelshows im Loft und im Stundenrythmus neue BB-Staffeln, sodaß das Konzept derartig in die Grütze geritten war, daß man es nicht mehr verwerten konnte, weil keiner mehr irgendwelche Nobodies beim Feuermachen und Flirten sehen wollte und keiner mehr ihre bombastischen Beiträge zum deutschen Liedgut kaufen wollte...

Derzeit erleben wir ähnliches bei den Dokusoaps und Gerichtsshows (BTW sind das die Erben der ebenso inflationär entstandenen wie verendeten Talkshows), die Personal-help-Shows sind ja bereits wieder sogut wie verschwunden (Gruß an die Kollegin Breitenbach :-keks).

Jetzt brandet eben die Schönheits-OP-Welle an und je mehr Formate sich drauf stürzen umso schneller haben die Zuschauer es satt, zu sehen wie eine behandschuhte Hand Silikonkissen in täglich wechselnden Möpsen versenkt und dem Sauger zu lauschen während er Liter um Liter von Fettpölsterchen aus Bauch, Beinen und Po zu Tage fördert.
Und wenn die mediale Präsenz sinkt, dann sinkt auch wieder das Interesse in der breiten Bevölkerung.

Von daher sollen sie sich jetzt ruhig alle schön operieren lassen, vielleicht kommt ja dannach mal wieder ein etwas verwendbareres Format zu Tage - wobei das wohl eher ein frommer Wusch bleiben wird, wenn ich mir die derzeitigen Geitesblitze der "Kreativen" anschaue:
"Mein großer, dicker, perinlicher Verlobter" und
"Kämpf um Deine Frau" :-((

Naja... die Hoffnung stibt zuletzt...

Die Niere
21.09.2004, 10:02
Aber auch wenn Du meinst die Gerichtsshows wären auf dem absteigenden Ast (doch warum hat man sie jetzt sogar noch zusätzlich ins WE-Programm genommen), haben sie lange genug die Fernsehkultur mitbestimmt. Wenige Jahre ein laufendes Konzeopt zu haben ist heute im TV verdammt viel - traurig aber wahr. "Wir" werden die SchönheitsOpsen wirklich irgendwann einmal satt haben, aber warte noch ein paar Jahre die es dauern wird...irgendwer denkt sich noch ganz tolle Konzepte dazu aus: Tittenraten (entweder in ml oder BH-Grössen), Anfresswettbewerb um sich danach das meiste absaugen lassen zu können usw. Die Fernsehlandschaft ist in eine Schere geraten: Auf der einen Seite haben wir Six feet under, Band of Brothers, 24 (leider fällt mir grad kein deutsches gutes Fernsehkonzept ein - zum 1001. Mal die ganze WK II Geschichte erzählen, zählt nicht - ach ne, doch: zB diese HE Balder Show) und auf der anderen Seite Gerichtsshows, die besten xxx der Welt, die XXer Show, und noch und nöcher "Comedy", die sich nicht so schimpfen lassen darf.

gruesse, die niere

LoXia
21.09.2004, 10:10
das "tittenraten" gibt es auf jedenfall schon im netz (ok was gibts da nicht).ich bin in den tollen genuß eines testers gekommen, naja ob das die welt weiterbringt ich bezweifle es. naja jedenfalls bei den ganzen show´s sind wir noch nicht ganz so krass wie andere länder z.b. mal an die asiatische ecke gedacht esp. china/japan . aber denk mal was neu bei denen ist wird über kurz oder billig auch bei uns ankommen.
@-;-

Die Niere
21.09.2004, 10:16
das "tittenraten" gibt es auf jedenfall schon im netz (ok was gibts da nicht).ich bin in den tollen genuß eines testers gekommen, naja ob das die welt weiterbringt ich bezweifle es. Häh??? Was heisst das denn...ist der mal vorbei gekommen und wollte mal fühlen???

gruesse, die niere, die nicht glaubt, dass jeder scheiss aus Japan nach Europa schwappt - Gott sei dank!