PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augen auf! Die Augen-Ambulanz



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Feuerblick
21.11.2004, 09:57
Hallo!

*Tusch* Hiermit eröffne ich die Augen-Ambulanz!
Hier ist Platz für alle Patienten, bei denen die Guckerchen nicht mehr so richtig wollen.

Genau wie in der Chirurgischen Ambulanz geht es auch hier Schlag auf Schlag zu Werke. Jeder kann mitmachen und wem ein interessanter Fall einfällt, der kann ihn einbringen. Natürlich erst, wenn der vorhergehende Fall "gelöst" ist.

Vielleicht bekommen auf diese Weise viele Leute mal einen Einblick in das allgemeine als langweiliges "Exotenfach" verschriene Metier der Ophthalmologen. Ich werde es mir natürlich nicht nehmen lassen, auch die eine oder andere knifflige strabologische Nuß einzubringen.

In diesem Sinne: Augen auf und ran an die Spaltlampen!!

Das Funkelauge

Feuerblick
21.11.2004, 10:01
Guten Morgen!

Ein wunderschöner Sonntagmorgen und ihr habt Dienst!

Eine Mutter schleppt ihren dreijährigen Sohnemann in die Ambulanz. Ihr seht schon von Weitem, daß das Kind ein knallrotes Auge hat, das fürchterlich tränt.

Also, weg mit dem Kaffee-Pott und hin zur Mama....

HSP90
21.11.2004, 10:29
Kind hatte Erkältung?
Ist nur die Konjunktiva rot, oder auch die augenlidumgebende Haut?
Wenn nur Konjunktiva, dann Konjuktvitis,
ansonsten muß abgeklärt werden ob ein Erysipel vor liegt, dann MUß operiert werden, da sonst Erblindungsgefahr!

Vystup
21.11.2004, 10:35
...die ich natuerlich erstmal frage, ob etwas mit ihm passiert ist. Sprich eine kurze Anamnese an der ich mein weiteres Vorgehen festmachen werde. Genauere Beschreibung von "rotes Auge" waere auch hilfreich ;)

Trotzdem schonmal:
Da es ein unilaterales rotes Auge ist, halte ich eine Infektion fuer unwahrscheinlich, ebenso allergische Genese. Bei einem Kind ist wohl Fremdkoerper oder Trauma die wahrscheinlichste Ursache.

Fragen an die Mutter/ das Kind:
Wie lange ist das schon?
Wann/ wie ist das aufgetreten?
Juckt/ brennt/ schmerz es?
Kopfschmerzen? Uebelkeit/ Erbrechen?
Photophobie?

Dann Visus ueberpruefen und da wir natuerlich eine Spaltlampe haben, koennten wir ja mal anmachen und gucken.

Aber wie gesagt, erstmal Anamnese.

Feuerblick
21.11.2004, 10:37
Nein, das Kind hatte keine Erkältung, ist aber schon den ganzen Tag etwas quengelig.
Die Konjunktiva des rechten Auges ist knallrot und besonders im inneren Lidwinkel geschwollen ist angeschwollen.
Außerdem scheint das Lid ein wenig herabzuhängen. Bei näherem Hinsehen ist es aber wohl nur durch eine Schwellung bedingt.
Soweit mal der Anblick "von Weitem". Was wollt ihr denn noch von der Mama wissen, bevor ihr dem armen Knäblein mit Licht zu Leibe rückt?

Feuerblick
21.11.2004, 10:42
Hups...war ich wohl zu schnell... :-wow

Fragen an die Mutter/ das Kind:
Wie lange ist das schon?
Wann/ wie ist das aufgetreten?
Juckt/ brennt/ schmerz es?
Kopfschmerzen? Uebelkeit/ Erbrechen?
Photophobie?

Also:
Aufgetreten sei es am Tag vorher mit leichter Rötung und ein wenig Tränen.
Es brennt, der Kleine findet Augen aufmachen oder gar Licht total eklig. Kopfschmerzen und ähnliches gibt er nicht an, die Mutter meint aber, er sein irgendwie ruhiger als sonst, könne "erhöhte Temperatur" sein.
Nein, er habe nichts ins Auge bekommen, das hätte die Betreuerin vom Kindergarten bestimmt erwähnt...

Visus fällt leider aus wegen ist nicht. Der Kleine will das Auge auch an der Spaltlampe nicht wirklich aufmachen.

Eine ziemlich wichtige Frage gäbe es noch, die euch in Richtung wahrscheinlichste Diagnose führen könnte...

Lava
21.11.2004, 10:49
Hatte er sowas schon mal? Oder überhaupt mal irgendwelche Probleme mit den Augen gehabt?

Feuerblick
21.11.2004, 10:50
Nein, das Kind hatte sowas bisher noch nicht.

HSP90
21.11.2004, 10:54
Ist bei der rötung nur die Konjunktiva betroffen, oder ist auch die Gesichtshaut, wenn ja, ist die Effloreszens scharf abgegrenzt?

Lava
21.11.2004, 11:04
Eiter ist nicht zu sehen, oder? Ist der Tränensack druckschmerzhaft?

Feuerblick
21.11.2004, 11:05
Die Gesichtshaut ist nicht gerötet, lediglich das Lid ist geschwollen.

"Ach ja!", fällt der Mutter plötzlich ein, "ein Kind aus Laurins Gruppe hat auch so ein rotes Auge gehabt!"

Feuerblick
21.11.2004, 11:06
Nein, kein Eiter. Das, was aus dem Auge herausfließt, ist wässrig.

Lava
21.11.2004, 11:08
Klingt nach Keratokonjunktivitis epidemica. Also hinterher alles schon putzen und desinfizieren :-D

Feuerblick
21.11.2004, 11:12
*ggg* Janine, du bist zu gut!!

Genau, das wäre auch meine Verdachtsdiagnose gewesen. Keratokonjunktivitis epidemica, eine extrem ansteckende Erkrankung, die durch Adenoviren ausgelöst wird.

Was geben wir der Mama denn als gute Ratschläge (wir wollen doch ausführlichst aufklären, oder? :-wow ) mit auf den Heimweg? Und darf der Kurze morgen wieder in den Kindergarten??

Vystup
21.11.2004, 11:13
Dann hätte er aber wahrscheinlich 2 rote Augen, eine Epidemie kann sich ja auch durchaus in einer Person verbreiten. Trotzdem natürlich möglich.

Iriditis? Wobei das eher eine von den Zebra-Diagnosen ist.

test
21.11.2004, 11:16
Hände immer gründlich waschen(desinfizieren??) und der Sohn darf sich nich mehr im Auge rumfummeln. Und er soll zuhause abwarten bis es weg ist. Würde ich mal sagen. Ich glaube K. epidemica befällt oft erst ein Auge, kann dann aber auch aufs 2. übertragen werden. :-nix

Lava
21.11.2004, 11:22
Richtig, test. Aber ich hab geschummelt - ich hab im Buch nachgeguckt. :-blush aber man muss ja trotzdem wissen, wonach man im Buch gucken soll. :-D

Vystup
21.11.2004, 11:23
hab kein Augenheilkundebuch :[

Feuerblick
21.11.2004, 11:24
Test hat 100 Punkte! ;-)

Die K. epidemica befällt in der Regel erst mal ein Auge und wenn das dann langsam wieder eine vernünftige Farbe annimmt, fängt das zweite Auge an.

Okay, Mama bekommt gesagt, daß bitte in der Familie jeder ein eigenes Handtuch und einen eigenen Waschlappen benutzen soll. Die benutzten Handtücher müssen bei mindestens 60°C gewaschen werden. Es empfehlen sich natürlich Papiertaschentücher. Der Spößling muß seine Hände schön regelmäßig waschen, sollte nicht am Auge rumfummeln und Pfötchen geben muß er bis auf weiteres nicht. Kindergarten oder Schwimmbad fallen allerdings erst mal aus. Bei Erwachsenen kann man noch erwähnen, daß sie am besten keine Geräte (z.B. Fotoapparat oder Fernglas) benutzen sollen, die mit dem Auge in Kontakt kommen.

Iritis? Hmm... eher ein Zebra. Macht außerdem noch Beschwerden, die mit der "Benutzung" der Iris zusammenhängen. Sprich Akkommodation (Miosis) und grelles Licht tun weh. Der Patient verspürt auch sonst Schmerzen, nicht nur ein unangenehmes Brennen.

So, Mama und Sohn verlassen die Ambulanz. Wir desinfizieren erst mal unsere Geräte und unsere Finger. Dann harren wir der Dinge, die da kommen.

Wer möchte?

test
21.11.2004, 11:25
Ich hab auch kein AUgenbuch :(. Muß man denn Desinfektionsmittel empfehlen? Und wenn ja muß man da was beachten? Adenoviren sind ja ein bisschen robuster diesbezüglich.