PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach dem Warten



Integra
19.12.2004, 14:58
Mal eine Frage (habe mit der Suchfunktion nichts dazu gefunden :-) ):
Wenn man seine 7 oder 8 Wartesemester dann hinter sich hat, hat man dann irgendwie eine Möglichkeit, sich seine Wunschuni auszusuchen oder bekommt man eine zugewiesen. Ersteres ist wohl unwahrscheinlich- es sei denn, man will unbedingt nach Gießen :-wow , oder?
Und: ab welchem Abischnitt ist der Schnitt eh egal, so daß man die 8 Semester warten muß? So wie ich das verstanden hab, wartet man mit nem Abi von 3,x genauso lange wie mit z.B. 2,5 (mein Schnitt).
Danke für Antworten!

Jemine
19.12.2004, 15:05
Naja, du kannst ja bei jeder Bewerbung deine Wunschunireihenfolge angeben. Wenn es dann an der Uni, die zu "am liebsten hast" mit deinen Wartesemestern und dem zugehörigen Schnitt reicht, kommst du da hin.
Jedenfalls hab ich das so verstanden. Ohne Gewähr :-peng

Warum hat Giessen denn (fast) überall einen so schlechten Ruf??

Dr. Pschy
19.12.2004, 15:07
Wenn man den bundesland-typischen NC nicht knackt, muss man warten, momentan 6-8 Semester. Das gilt fuer 2er-Abis genauso wie fuer 3er-Abis, der Schnitt ist dann egal.

Leute, die ueber die Wartezeit reinkommen haben bei der Uniwahl keinen Vorteil gegenueber Leuten, die sofort ueber die Note reinkommen. Sie unterliegen alle den selben Verteilungskriterien. Wie die Verteilung auf die Unis vorgenommen wird, steht ausfuehrlich erklaert unter www.zvs.de oder du stoeberst hier im Forum.

Stan1893
19.12.2004, 15:25
Wenn du nach den ZVS-Tabellen gehst, dann dürfte Leute mit 8WS aber bsp. nem Schnitt von 3,8 an gar keine Uni.... also kann das so nicht ganz stimmen.

Jemine
19.12.2004, 15:42
Wenn du nach den ZVS-Tabellen gehst, dann dürfte Leute mit 8WS aber bsp. nem Schnitt von 3,8 an gar keine Uni.... also kann das so nicht ganz stimmen.


Muß ja zugeben, dass ich mich das auch schonmal gefragt habe, da z.b. die 3,8 ja wirklich nirgends in einer Tabelle auftaucht.
Aber wie werden diese Bewerber denn dann verteilt? Wenn die dann an irgendeine andere Uni kommen, müßte doch zumindest irgendwo die 3,8 an einem Ort mit "N" versehen worden sein... :-nix
Wo bleiben die denn?

Hellequin
19.12.2004, 16:21
Muß ja zugeben, dass ich mich das auch schonmal gefragt habe, da z.b. die 3,8 ja wirklich nirgends in einer Tabelle auftaucht.
Aber wie werden diese Bewerber denn dann verteilt? Wenn die dann an irgendeine andere Uni kommen, müßte doch zumindest irgendwo die 3,8 an einem Ort mit "N" versehen worden sein... :-nix
Wo bleiben die denn?
Das hängt aber mit der Wunschliste zusammen die jeder Bewerber abgeben darf. So werden zuerst alle Leute mit Erstwunsch an der jeweiligen Uni angenommen, und wenn dann noch Plätze frei sind gehen die an Leute, die die Uni als Zweitwunsch angegeben haben etc. In der ZVS ist ja jeweils links angegeben mit welcher Ortspräferenz es noch möglich war an die Uni zu kommen. Sprich jemand mit Abi 3,8 und Ortspräferenz 2 wird nicht in der Statistik auftauchen, wenn die Uni Plätze bis zur Ortspräferenz 4 vergeben hat.

Dr. Pschy
19.12.2004, 16:46
Das ist Punkt 1, Hellequin, Punkt 2 sind die Sozialkriterien. Jemand der mit 3,8 nen Platz ueber die Wartezeit hat, aber an einer Uni Soz.Krit 4 aufweisen kann taucht natuerlich gar nicht erst mit dem noetigen Schnitt bei den Unis, die noch Soz.Kritler 5 zulassen, auf.

Jemine
19.12.2004, 16:51
Mensch, wenn ich euch nicht hätte! Würd wohl in den ewigen ZVS-Abgründen versinken...
Danke

Dr. Pschy
19.12.2004, 16:54
Gern :-top