PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heidelberg = Ausland



Xanthippe
16.03.2002, 11:33
Grüezi zäme (
nur um dem Schweizerklischee zu entsprechen)
Mag vielleicht komisch erscheinen, dass ich diese Frage im Auslandteil poste, aber da ich aus der Schweiz komme...
Habe folgende Frage: Ab April werde ich für ein Jahr nach Heidelberg kommen, um dort zu forschen. Da ich den ganzen Tag wohl mehr oder weniger im Labor vergraben sein werde, wüsste ich gerne, wo und wie Medizin- und andere studis so ihre Freizeit (Abende/Wochenenden) verbringen - gerne würde ich neben den Kontakten mit den Versuchstieren auch noch menschliche Wesen kennenlernen. Gibts bei euch auch sowas wie Unisportgruppen (für Plausch- nicht Profisportler)?
Wie ist denn Heidelberg so (war leider noch nie dort)?
Ach ja, nochwas: ich würde gerne in diesem Jahr in Deutschland endlich den Fahrschein machen. Wie muss man bei euch vorgehen? Muss man da auch einen Antrag für einen Lernschein beantragen? Bis anhin hab ich auf dem Net nichts schlaues darüber gefunden.

Danke

FataMorgana
16.03.2002, 15:58
Hi Xanthippe,

auf die Frage mit der Freizeit wirst Du wahrscheinlich die unterschiedlichsten Antworten kriegen! Ich geh ganz gern mal in eine nette Studentenkneipe...

Unisport gibt es hier auch, und garantiert auch in Heidelberg. Das ist auch wirklich nicht immer Leistungssport - da ist für jeden etwas dabei.

Ich war schon ein paar Mal in Heidelberg, hab da aber nicht studiert. Die Stadt ist ganz süß. Sehr schön, wirklich. Für meinen Geschmack ein bisschen zu viele Touristen und zu teuer. Aber als Schweizerin wird Dich das garantiert nicht schocken! Es ist wohl recht schwierig, eine akzeptable Wohnung zu finden.

Heißt der Führerschein bei Euch Fahrschein? Damit ist es eigentlich ganz einfach. Du gehst zu einer Fahrschule (davon gibt es sehr viele) und meldest Dich dort an. Vorher würde ich Preisvergleiche anstellen. Die Fahrschule regelt dann den Rest für Dich - theoretischen Unterricht, Fahrstunden, theoretische Prüfung (mit Multiple-Choice-Fragen zum Ankreuzen - für Mediziner kein Problem) und praktische Fahrprüfung. Du musst Dich um kaum etwas selbst kümmern. Einen Antrag für einen Lernschein braucht man nicht - jedenfalls habe ich noch nie von so etwas gehört.

Xanthippe
16.03.2002, 18:45
Thanks a lot für die Antworten. Ne, der Führerschein heisst bei uns nicht Fahrschein - war wohl ein Freud'scher Versprecher. Wir sagen dem Ding "Uuswiis", "Permis" oder "Tickett".
Auch als Schweizerin mag ich die hohen Preise nicht so - nicht alle Schweizer sind reich :-) und ausserdem krieg ich in Deutschland keinen Schweizerlohn sonder einen deutschen...und wohnen tue ich in irgendeinem Personalwohnheim.
Und welches sind denn die beliebten Studikneipen? Seid ihr Deutschen eigentlich kontaktfreudig? ;-)

17.03.2002, 02:01
kontaktfreufig ... ******* bin ich blau ... freudig ? ... klar !

geh mal in den "Reichsapfel"... ist ne super Studentenkneipe mit Kontaktgranatie ... :)

(hört sich vielleicht etwas rechts an ist es aber absolut nicht!!!)

derhalbbrasilianer ...

pleomorph
17.03.2002, 17:02
hallo xanthippe,
ich werde auch nach heidelberg gehen (allerdings erst im winter)
und es würde mich interessieren wie du eine wohnung bekommen hast. was machst du eig. im labor? doktorarbeit?
ich habe dir auch eine pm mit meiner email-adresse geschickt. vielleicht hast du ja gute tipps; und sonst würde mich auch interessieren welche erfahrungen du in heidelberg machst.

pleomorph

08.04.2002, 00:14
Hi Xanthippe!

Ich studier in Heidelberg, wenn Du mal mit uns weggehen willst, schreib mir einfach!

laura_hd@web.de

tirili
19.04.2002, 08:50
hallo xanthippe,
also Heidelberg kenn ich nicht - aber als Tochter eines Fahrlehrers kann ich Dir zumindest in dem Bereich einen Tip geben:

Wie schon jemand sagte: Zur Fahrschule hingehen (Preisvergleich!!!) und sagen: Ey, ich will Führerschein.
Dann brauchst Du ein Paßfoto, einen Sehtest (kannste bei jedem Optiker machen) und einen Nachweis, dass Du die Sofortmaßnahmen am Unfallort gelernt hast (es geht auch ein großer Erste-Hilfe-Kurs).
Einen Antrag muss man dann stellen, das macht aber die Fahrschule, nachdem Du die oben genannten Dinge eingereicht hast.
Und dann 10mal Unterricht, theoretische Prüfung, mindestens 10 Pflichtstunden Autofahren, praktische Prüfung - und schon haste das Dingen!
Viel Spaß dabei :-))

cons
16.09.2002, 15:53
ich habe zwei Jahre in Heidelberg studiert, dann noch ein weiteres Jahr dort gewoht, aber in Mannheim studiert. Bin aber vor nem halben Jahr dann doch nach Mannheim gezogen - die Fahrerei war doch zu doof.

Ob die Deutschen kontaktfreudig sind - da gibts sicher alle Abstufungen.

Ganz nett sind in Heidelberg die Unifeten in der Innenstadt sowie im Neuenheimer Feld (dort sitzen die Naturwissenschaftler...)

In welchem Bereich forschst Du denn?

Da ich jetzt in Mannheim bin, kann ich hier sehr die Unifeten im Schloss empfehlen - im Sommer open Air (im "Schneckenhof") mit wirklich super Kulisse - was wohl der alte Kurfürst sagen würde, wenn edr uns da so feiern sehen würde in seinem Schlosshof?
(hier gibts noch mehr: www.schneckenhof.de)

ansonsten in Heidelberg im Neuenheimer Feld die Uni-caffees in der Mensa oder in der Altstadt der Marstallhof (auch Uni) oder viele viele Kneipen...

wünsche viel Spass - Gruss, CA.